Search This Blog

Saturday, February 5, 2011

A Direct Relationship with Tomatoes

Strong wind is blowing snow noisily across the big window. While bright sunshine throws rainbows inside, the fraying outdoor prayer flags are straining to hold onto their rope...

I have a relationship with the tomatoes that grow in my nearby garden. It is a good relationship filled with many happy memories. Others may have different kinds of relationships with tomatoes, isn’t that so? Some folks express a limited relationship by only eating them out of a can or in a restaurant, but others further relate to tomatoes by watering, weeding, picking and preserving them.
Like that, in our Buddhist or other spiritual practice, we don’t want a convoluted and stylized process that tastes “canned”! We want our very important connection with higher being to be clear, simple, and straightforward. Our alignment should be direct with the Buddha, right? That is the function of Vajrayana practice, to actually meet the Buddha. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Ich habe eine Beziehung zu den Tomaten, die in meinem nahegelegenen Garten wachsen. Es ist eine gute Beziehung, angefüllt mit vielen glücklichen Erinnerungen. Andere haben vielleicht anders aussehende Beziehungen zu Tomaten, nicht wahr? Manche Leute verleihen nur einer begrenzten Beziehung Ausdruck, indem sie sie nur aus der Dose oder im Restaurant essen; aber wieder andere haben tiefere Beziehungen zu Tomaten, sie wässern, jäten, pflücken sie und kochen sie ein. So wollen wir auch in unserer buddhistischen oder anderen spirituellen Praxis keinen verwässerten oder hochstilisierten Prozess, der nach 'Dose' schmeckt! Wir möchten, dass unsere ungeheuer wichtige Beziehung zum höheren Sein klar, einfach und direkt ist. Unsere Ausrichtung sollte direkt auf den Buddha stattfinden, stimmt's? Es ist die Funktion der Vajrayanapraxis, dem Buddha tatsächlich zu begegnen." - Domo Geshe Rinpoche ---

Friday, February 4, 2011

Laughing or Crying During Meditation is Weird?

When we are mindful, others like us more!

I am sure many of you, in the privacy of your own meditation space, on your cushion, will burst out laughing sometimes, enjoying some inner joke. If others could see you, they might think you are some kind of weirdo! Absolutely quiet… then, some silly happy feeling come bubbling up inside. I have been told, “I just felt like laughing out loud!”
Sometimes during meditation, sudden tears might fall, but this time you might feel bad or sad, without thinking about anything in particular. If this were not happening within a spiritual context, while you are working on inner development, you might worry about your own mental health! However, since you are in private, sitting on your cushion, no one can see or judge you and you remember that this is all part of the process to transformation. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Sicher brechen einige von Euch, wenn Ihr allein bei Eurer Meditation sitzt, manchmal in Gelächter über einen inneren Scherz aus. Wenn andere Euch dabei sehen könnten, würden sie vielleicht denken, dass ihr äußerst seltsam seid! Völlig ruhig... und dann: 'Ha, ha, ha, ha ha!' Ein albernes, glückliches Gefühl steigt im Inneren hoch. Man hat mir erzählt: 'Ich hatte einfach Lust, laut herauszulachen!'
Manchmal kann es bei der Meditation plötzliche Tränen geben; aber nun fühlst Du Dich schlecht oder traurig, ohne an etwas bestimmtes gedacht zu haben. Wenn dies nicht in einem spirituellen Zusammenhang geschähe, während Du an innerlicher Entwicklung arbeitest, würdest Du Dir vielleicht Sorgen um Deinen Geisteszustand machen! Da Du jedoch allein auf Deinem Kissen sitzt, kann Dich niemand sehen und Du erinnerst Dich daran, dass all dies ein Teil des Transformationsprozesses ist." - Domo Geshe Rinpoche ---

Subtle Karma + German Mystery of Emptiness & Love

In Tibet we said that cleaning the outside body so much is useless if we do not clean the inside... purifying the mind

There is a defining moment, the end of awareness for the individual, called death. Very little remains after death ends the earthly existence, but the subtle result of karma goes on until it achieves proper transformation through another vehicle.
The remaining physical body is lifeless, and without awareness; it is like a plant that returns to the earth element. However, the dynamic of the material recycling of plants or bodies that have been discarded actually has nothing to do with life itself! That remains the mystery of inner life, beyond body and even beyond non corporeal mental functions such as thinking. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~


"Es gibt einen ganz bestimmten Moment, den man den Tod nennt, der das Ende des Bewusstseins für das Individuum darstellt. Nachdem der Tod die weltliche Existenz beendet bleibt nur sehr wenig zurück, aber die subtilen Auswirkungen des Karmas dauern an, bis sie durch ein anderes Medium wahre Transformation erfahren.
Der zurückbleibende Körper ist leblos und ohne Bewusstsein; er ist wie eine Pflanze, die zum Erdelement zurückkehrt. Jedoch hat die Dynamik des materiellen Recycling von Pflanzen oder Körpern, die abgelegt wurden, nichts mit dem Leben an sich zu tun! Dieses bleibt ein Geheimnis des inneren Lebens, jenseits des Körpers und sogar jenseits nicht-körperlicher Funktionen wie des Denkens." - Domo Geshe Rinpoche ---



We who practice Tibetan Buddhism and have received tantric initiations must be mindful of our vows. Displaying wrathful or deities of the higher tantras to the general public, such as facebook, is not in accordance with the practices. If you are uncertain, please ask your lama or a senior student what is correct.
Regarding items sold in stores: If people are not Buddhist, it is difficult to ask them to stop. Naturally, Western Buddhists deserve to have images available. It is not like in the Orient, where one could commission an image from the painter etc easily. Blessings



I am delighted to announce that the German translation of Mystery of Emptiness & Love is now finished and ready to be published. Stefan Buff has worked tirelessly on this project, thank you. May your merits increase! ~~~

"Ich bin hocherfreut, bekanntgeben zu können, dass die deutsche Übersetzung von 'Mystery of Emptiness & Love nun fertiggestellt und bereit für die Veröffentlichung ist. Stefan Buff hat unermüdlich an diesem Projekt gearbeitet, vielen Dank. Mögen sich Deine Verdienste vermehren!" DGR

Thursday, February 3, 2011

Stay at a Buddhist Hermitage for Spiritual Renewal

Private retreat or semi-retreats available at the Buddhist Hermitage in Central Wisconsin. Comfortable private room, good meals, quiet countryside environment. Semi-retreatants (2-30days) join the ordained residents in dharma service and have private time. Every evening is group meditation in the dharma hall. Very reasonable donation requested. Contact Ngawang Khandro kundry@aol.comfor more information. Openings in March/first week April.

"Komm zur spirituellen Erneuerung in eine buddhistische Einsiedelei

Einzelretreats oder Semi-Retreats kann man in Zentralwisconsin in der buddhistischen Hermitage abhalten. Gemütliche Einzelzimmer, gute Mahlzeiten, ruhige Lage in der Natur. Für ein Semi-Retreat (2 - 30 Tage) schließt man sich den ordinierten Bewohnern mit Dharmadiensten an und hat auch Freizeit. Jeden Abend findet eine Gruppenmeditation im Dharmaraum statt. Um eine kleine Spende wird gebeten. Kontakt und mehr Information über: Ngawang Khandro kundry@aol.com
Es sind noch freie Plätze für März und Anfang April vorhanden."





Tuesday, February 1, 2011

Simplify the Busy Mind and Norbu House update

We must trust in our good qualities!

How can we simplify our busy minds?
Bringing more awareness into the heart will stop the spinning feeling of an overactive brain. The heart center is the actual seat of the mind, not an emotional release function, as many believe. The brain is only a mechanical processing device directed by the mind itself to perform actions and thoughts in order to interact with others.
Directing and forcing awareness to reside in the brain cavity retards a better way to think that is not "busy mind." The distorted method of brain centered thinking is like asking your next door neighbor to text message your own mother. You are already have an intimate and relationship with your own mother and do not need an intermediary. It is the same for your mind. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~~



Wie können wir unseren geschäftigen Geist vereinfachen?
Wenn man die Aufmerksamkeit auf das Herz lenkt wird das Schwindelgefühl des überaktiven Hirns aufhören. Das Herzzentrum ist der eigentliche Sitz des Geists und seine Funktion ist nicht die emotionale Erleichterung, wie viele meinen. Das Gehirn ist lediglich eine mechanische Verarbeitungsstation, die vom Geist selbst gesteuert wird, um Handlungen auszuführen oder Gedanken zu haben, damit man sich mit anderen austauschen kann. Wenn man das Bewusstsein dazu zwingt sich im Hirnbereich aufzuhalten behindert man damit eine bessere Weise zu denken, die nicht aus 'geschäftigem Geist' besteht. Die verzerrte Methode des im Hirn zentrierten Denkens ist als ob man den Nachbarn von nebenan darum bäte, der eigenen Mutter eine SMS zu schicken. Du hast bereits eine enge Verbindung mit Deiner Mutter und brauchst keinen Unterhändler. Es ist dasselbe für Deinen Geist." - Domo Geshe Rinpoche ---



We are still far from our goal to finish Norbu Retreat House and Hospice, even using the resources offered so carefully. I make mosaics and want to offer them for sale, all of the money going toward construction of Norbu - I am happy to wrap and ship them to you.. blessings http://www.facebook.com/photo.php?fbid=1136755013623&set=a.10...60718312753.2010506.1069783068#!/album.php?aid=2010506&id=1069783068 ~~~~ or http://picasaweb.google.com/rinpoche1000/MosaicArtByTaraWangchuk#

"Wir sind immer noch weit entfernt von unserem Ziel Norbu Retreathaus und Hospiz fertigzustellen, selbst wenn wir die Mittel einsetzen, die so sorgsam gespendet wurden. Ich gestalte Mosaike und möchte sie zum Verkauf anbieten. Alle Einna...hmen werden für den Aufbau von Norbu verwendet - Ich verpacke und schicke sie Euch gerne zu Segenswünsche"
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=1136755013623&set=a.1060718312753.2010506.1069783068#!/album.php?aid=2010506&id=1069783068

Monday, January 31, 2011

Confession.. Buddhist Style!

Don't wait for a perfect sunny day!

Woke up this morning thinking "Did I do anything yesterday that might become a cause for my suffering karmic rebirth?" I was glad to observe that I had not harmed myself yesterday.
This is a correct method to practice daily Buddhist confession using dharma honesty and mindfulness. To make us suitable for evolutionary development, we must uncover issues which, (although they might seem innocuous at the time), will incrementally change our nature. By knowing how to purify with confession, without blaming or shaming our self, we can experience the energetic of correct regret, returning the mind to walking the Great Path. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Heute früh erwachte ich und dachte: 'Habe ich gestern irgendetwas getan, was zur Ursache einer leidvollen karmischen Wiedergeburt werden könnte?' Ich war froh über die Feststellung, dass ich mir gestern nicht geschadet habe.
Dies ist die korrekte Methode des täglichen buddhistischen Bekenntnisses unter Anwendung von dharmischer Ehrlichkeit und Achtsamkeit. Um tauglich für evolutionäre Entwicklung zu werden, müssen wir Probleme aufdecken (auch wenn sie momentan harmlos erscheinen), was nach und nach unsere Natur verändern wird. Wenn wir wissen, wie man sich durch das Bekennen reinigt, ohne dem Selbst Vorwürfe zu machen oder es zu beschämen, können wir die Energetik des korrekten Bereuens erleben, wodurch der Geist wieder auf dem Großen Pfad wandeln kann." - Domo Geshe Rinpoche ---

Sunday, January 30, 2011

Confidence and Self Importance are Opposite

Sweet Buddha nature! What a lovely day!

When feeling of self importance diminish through correct spiritual practice, we will gradually feel more confident and capable. You might think it would be the opposite; feeling smaller and insignificant in comparison to others! However, with better balance, our natural abilities can be used without needed to waste precious energy and time defending our territory by posturing with self importance. We will be able to do more and enjoy ourselves at last! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Wenn durch korrekte spirituelle Praxis das Gefühl der Aufgeblasenheit nachlässt, werden wir uns nach und nach selbstbewusster und kompetenter fühlen. Du hättest vielleicht das Gegenteil erwartet: dass Du Dich im Gegensatz zu anderen kleiner und unbedeutender fühlen würdest! Aber durch mehr Ausgeglichenheit können unsere natürlichen Fähigkeiten zum Einsatz kommen, ohne dass wir kostbare Energie und Zeit verschwenden müssen, um unser Revier zu verteidigen, indem wir aufgeblasene Posen einnehmen. Wir werden in der Lage sein mehr zu tun und endlich Spaß zu haben!" - Domo Geshe Rinpoche ---


A sign of our success in the practice of mind training is the establishment of joyful enthusiasm to seek out and expose the dysfunctions of our own mind, and happily destroy them! This is like the enthusiasm of a video gamer that can blast away again and again without tiring.
In a famous Lam Rim story; some curious monks asked a fellow monk, “What are you doing in your room? You rarely leave it, and we don’t hear you chanting prayers or ringing the bell, we only hear an occasional shout.” He replied, “I am watching my mind. When I encounter a delusion there, I thrust the sword of wisdom deep into it, killing it.” All day and all night long he watched his mind, waiting for dysfunctions to arise to destroy them. He would have made a very good champion video game player. However, this actually produces more and better results than video game playing, and with no harmful side effects! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Es ist ein Zeichen unseres Erfolgs beim Üben der Geistesschulung wenn sich fröhliche Begeisterung einstellt, welche die Störungen unseres eigenen Geists erkennt, aufzeigt und sie freudig zerstört! Dies ist wie die Begeisterung beim Video...spielen, wobei jemand wieder und wieder schießen kann, ohne müde zu werden.
In einer berühmten Lam Rim Geschichte fragen einige neugierige Mönche einen ihrer Kollegen: 'Was machst Du eigentlich in Deinem Zimmer? Du verlässt es fast nie und wir hören Dich nicht singen oder die Glocke läuten, wir hören nur einen gelegentlichen Schrei.' Er antwortete: 'Ich beobachte meinen Geist. Wenn ich darin eine Täuschung antreffe stoße ich das Schwert der Weisheit tief in sie hinein und töte sie.' Er beobachtete bei Tag und Nacht seinen Geist und wartete darauf, dass Störungen auftraten, um sie zu zerstören. Er wäre ein sehr guter Champion im Videospielen geworden. Allerdings entstehen durch diese Praxis weitaus zahlreichere und bessere Ergebnisse als durch das Spielen von Videospielen, und es gibt dabei auch keine schädlichen Nebeneffekte!" - Domo Geshe Rinpoche ---