Search This Blog

Saturday, December 18, 2010

Advanced Beings from Previous Lives Can Be Disoriented

Emanated beings occupying enlightened forms, such as buddhas and bodhisattvas, are not confused regarding illusory appearances. Those in nirmanakaya form, appearing as human beings, are not confused internally but may experience difficulties in life. Because they do not have full control of themselves until they have reentered the clarified and purified consciousness, they remain incapable of holding that knowledge.

Aside from emanations, others who have been practitioners in previous lives, even those who have received blessings of the buddhas and bodhisattvas in abundance, still remain unclarified and unpurified. Even they will feel confusion regarding the illusory nature of form, causing problems for continued development. Those who have experienced strong spiritual activity in previous lives, really want serious guidance in this present life. Not satisfied with baby pabulum of general instructions they will make effort to connect with a qualified mentor; there is something stronger that they need! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~


"Emanierte Wesen, die erleuchtete Formen besitzen, so wie Buddhas und Bodhisattvas, sind nicht verwirrt, was illusorische Erscheinungen betrifft. Diejenigen, die eine Nirmanakayaform besitzen und als menschliche Wesen erscheinen, sind nicht innerlich verwirrt, aber es kann sein, dass ihnen im Leben Schwierigkeiten begegnen. Weil sie bis zum Wiedereintreten in das klare und gereinigte Bewusstsein keine völlige Kontrolle über sich selbst besitzen, bleiben sie unfähig, dieses Wissen festzuhalten.

Abgesehen von Emanationen bleiben auch jene, die in vorherigen Leben Übende waren, und selbst jene, die Segnungen im Überfluss durch Buddhas und Bodhisattvas erhalten haben, unaufgeklärt und nicht gereinigt. Selbst sie werden Verwirrung empfinden, was die illusorische Natur der Form betrifft, was Probleme für ihre weitere Entwicklung erzeugt. Diejenigen, die in vorherigen Leben starke spirituelle Aktivität erlebt haben brauchen wirklich ernsthafte Führung in diesem Leben. Da sie nicht zufrieden mit der geistigen Babynahrung allgemeiner Anweisungen sind werden sie sich anstrengen, um sich mit einem qualifizierten Mentor zu verbinden; es gibt da etwas stärkeres, was sie brauchen!" - Domo Geshe Rinpoche ---

Cultivating Joy: Free Podcast

In this season, a timely teaching on "Cultivating Joy" by Domo Geshe Rinpoche. This teaching provides information about the obstacles to cultivating joy. Our stories of painful emotions keep us in the past,supporting the lack of joy. Distinction is made regarding elements of outer and inner joy, and the effects on our Actual Being. We are shown the method of cultivating joy by being alive in the present moment.

http://itunes.apple.com/us/podcast/domo-geshe-rinpoche-teachings/id387058479

Second Buddhist Refuge is by Faith

The first form of Buddhist refuge is a practice working toward reducing generalized fear and anxiety. Once our natural fear have been somewhat allayed, or completely fixed, we automatically feel happy and safe, isn’t that so? Only then are we more open to higher, more clarified emotional states. We will feel safe enough to explore higher concepts, and begin to feel faith arising: the second form of refuge practice, which further increases faith.

However, while still shaky inside, there is little “seed” faith to use as the powerful basis of refuge that it actually is! Having little trust and having faith would be mutually exclusive. For as long as we continue to cultivate trust issues, for as long as we are experiencing manifest fear and a lack of safety, it is unreasonable to say that we go for refuge out of faith. We must first create the mental space where we feel safe, and that is why it is important to hear and reflect upon the qualities of refuge in the Buddha, Dharma and Sangha. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Die erste Form der buddhistischen Zufluchtnahme ist eine Übung, die darauf hinausläuft allgemeine Angst und Ängstlichkeit zu vermindern. Wenn unsere natürliche Angst erst etwas beschwichtigt oder völlig geheilt ist fühlen wir uns automatisch glücklich und sicher, stimmt's? Erst dann werden wir offener für höhere, reinere Gefühlszustände. Wir werden uns sicher genug fühlen, um höhere Konzepte zu erforschen und spüren, wie Glaube in uns aufsteigt: die zweite Form der Zufluchtspraxis, wodurch der Glauben weiter zunimmt.

Wenn wir jedoch im Inneren noch unsicher sind gibt es nur wenig 'Ursprungsglauben', den wir als die machtvolle Grundlage der Zuflucht benutzen könnten, die er tatsächlich ist! Mangelndes Vertrauen und Glauben würden sich gegenseitig ausschließen. Solange wir noch Probleme mit dem Vertrauen haben, solange wir Angst und einen Mangel an Sicherheit verspüren, ist es unangemessen zu sagen, dass wir aus dem Glauben heraus Zuflucht nehmen. Zuerst müssen wir den geistigen Ort erschaffen, an dem wir uns sicher fühlen, und deshalb ist es wichtig über die Qualitäten der Zufluchtnahme in den Buddha, das Dharma und den Sangha zu hören und darüber nachzudenken." - Domo Geshe Rinpoche ---

Friday, December 17, 2010

Fixing the Ills of the World

If you only have enough time and energy to fix one problem, use that energy to work on reducing your self-cherishing. If you have time, energy and opportunity to do many, many things, then do them, but also work on self-cherishing. However, most people only work on the other things, and they do not work on their self-cherishing. So, what do they bring to their altruistic activities in well meaning organizations? Self-cherishing. And what is the success rate? Very low. The reason why the ills of the world have not been corrected is that the problem is not the ills, the problem is individual self-cherishing, combined with a lack of kindness toward others. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

""Wenn Du genug Zeit und Energie hast, um ein einziges Problem zu lösen, dann nutze diese Energie, um an der Reduzierung Deiner Egozentrik zu arbeiten. Wenn Du Zeit, Energie und die Möglichkeit hast an vielen, vielen Dingen zu arbeiten, dann tu das, aber arbeite auch an der Egozentrik.
Viele Menschen arbeiten jedoch an anderen Dingen und nicht an ihrer Egozentrik. Also was bringen sie mit zu ihren Aktivitäten der Nächstenliebe bei wohltätigen Organisationen? Egozentrik. Und wie hoch ist ihre Erfolgsquote? Sehr niedrig. Der Grund, warum die Notstände dieser Welt noch nicht beseitigt wurden, ist, dass nicht die Notstände das eigentliche Problem sind, sondern die individuelle Egozentrik in Verbindung mit einem Mangel an Güte anderen gegenüber." - Domo Geshe Rinpoche ---"

Thursday, December 16, 2010

Can You Become a Deity?

Regarding the three bodies of a buddha: dharmakaya, sambogakaya and nirmanakaya. A meditator cannot assume an actual sambogakaya deity bliss body without already being a nirmanakaya (supreme human emanation). The meditator can only do this in a visualized manner as part of a tantric meditation practice. Emanation does not happen from human to deity level being, (from gross to subtle), only from subtle to gross. Sambogakaya bodies are the description of emanations of Buddhas and Bodhisattvas moving toward their working position of nirmanakaya. Of course, many (if not most) higher-level beings do not manifest in human form but remain in a working position of a sambogakaya being.
Learners, such as advanced meditators or bodhisattvas on the path of clarification have another process, attached to a sambogakaya form deity for continued learning. A nirmanakaya, supreme emanation body cannot be constructed from an ordinary human being; one moment an ordinary human being, and the next moment a nirmanakaya being because of a major breakthrough. The nirmanakaya human being is only alive in dependence upon the emanation process that begins from absolute perfection, arriving at the dharmakaya level of being (an outer Buddha form). On through the denser state of sambogakaya form to a human body, the great being assumes a nirmanakaya form to benefit living beings. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

Dies betrifft die drei Körper des Buddhas: Dharmakaya, Sambogakaya und Nirmanakaya. Ein Übender kann keinen wirklichen Sambogakayakörper einer glückseligen Gottheit annehmen, ohne nicht schon ein Nirmanakaya zu sein (eine höchste menschliche Emanation). Der Übende kann das nur in Form einer Visualisation als Teil einer tantrischen Meditationspraxis tun. Emanation findet nicht von der menschlichen auf die göttliche Daseinsebene statt (vom Groben zum Feinstofflichen), sondern nur vom Feinstofflichen zum Groben.
Sambogakayakörper sind die Beschreibung der Emanationen von Buddhas und Bodhisattvas, die sich zu ihrer Arbeitsposition im Nirmanakaya hinbewegen. Natürlich manifestieren sich viele (wenn nicht sogar die meisten) Wesen der höheren Ebenen nicht in menschlicher Form, sondern verbleiben in ihrer Arbeitsposition eines
Sambogakayawesens.
Lernende, wie fortgeschrittene Übende oder Bodhisattvas auf dem Pfad der Verdeutlichung, sind in einem anderen Prozess, wobei sie, um fortlaufend zu lernen, an eine Gottheit in der Sambogakayaform angeschlossen sind. Ein höchster Emanationskörper des Nirmanakaya kann nicht aus einem gewöhnlichen menschlichen Wesen entstehen; zunächst ein gewöhnliches menschliches Wesen und aufgrund eines plötzlichen Durchbruchs im nächsten Moment ein Nirmanakayawesen. Das menschliche Wesen als Nirmanakaya lebt ausschließlich in Abhängigkeit vom Emanationsprozess, der in der absoluten Vollkommenheit beginnt und auf der Daseinsebene des Dharmakaya (einer äußeren Form als Buddha) ankommt. Indem es sich durch den dichteren Zustand des Sambogakaya in einen menschlichen Körper begibt, nimmt das Große Wesen eine Nirmanakayaform an, um allen Lebewesen zu helfen." Domo Geshe Rinpoche ---

Wednesday, December 15, 2010

What a Human Can Accomplish

The first stage of enlightenment is an awakening to the very thing possible for a human being to know: form is illusory. This first stage perceptual platform is not an intellectual construct, but an energetic shift of the inner vital being which makes you different inside. You will no longer be like other human beings; you will become a transformed being. It is the only reason you are here… to transform and transcend! ~Domo Geshe Rinpoche ~~

"Die erste Stufe der Erleuchtung ist ein Erwachen zu genau dem Wissen, das ein menschliches Wesen erlangen kann: Form ist illusorisch. Dieses erste Stadium einer Wahrnehmungstufe ist kein intellektuelles Konstrukt sondern eine energetischer Wandel des inneren lebendigen Wesens, der Dich innerlich verändert. Du wirst nicht länger so wie andere Menschen sein; Du wirst ein transformiertes Wesen sein. Dies ist der einzige Grund warum Du hier bist... um Dich zu verwandeln und zu transzendieren!" - Domo Geshe Rinpoche ---

How Does the Buddha Touch Us?

Phenomena do not exist from their own side, they only exist as interdependent arisings; this is classic Buddhist thought. Although there are present objects already manifested, or about to manifest, from causes and conditions, there are also other classes of more subtle phenomena, which change what is destined, even without all the causes and conditions met! Subtle pressures, such as blessings from buddhas and bodhisattvas can penetrate the illusory realms to ripen living beings to the awakened state of reality, without regard to causes and conditions. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~~
""Phänomene existieren nicht von sich aus, sie existieren nur als gegenseitig abhängige Erscheinungen; so lautet die klassische buddhistische Idee. Obwohl es bereits manifestierte gegenwärtige Objekte gibt, oder solche, die sich aus Ursachen und Umstände manifestieren werden, gibt es noch andere Klassen subtilerer Phänomene, die das Vorausbestimmte verändern, selbst ohne dass alle Ursachen und Umstände erfüllt werden! Subtiler Druck, wie z. B. die Segnungen der Buddhas und Bodhisattvas, kann die illusorischen Bereiche durchdringen, um lebende Wesen in den erwachten Zustand der Realität heranreifen zu lassen, ohne die Ursachen und Umstände zu berücksichtigen." - Domo Geshe Rinpoche ---"

The Suffering of the Busy and Successful!

It’s great to be busy and successful, but what if someone thwarts your work, preventing you from getting things done the way you want. This is a different kind of suffering than the manifest suffering of illness or poverty. Maybe there isn’t actual harm done to you, but folks will just not leave you alone! You can’t finish what you promised because people keep interrupting you! Arrgh!!
Often, unexpected things come up and you have to stop working on a project to take care of this new problem. Will you feel upset, angry or impatient because of the interruption? You know…it’s bad enough to be interrupted, but how you feel about interruption is what harms you. ~ Domo Geshe Rinpooche ~~~

""Es ist großartig geschäftig und erfolgreich zu sein, aber was ist, wenn jemand Deiner Arbeit entgegenwirkt und Dich daran hindert, Dinge so zu tun, wie Du es möchtest. Dies ist eine andere Art von Leid als das manifestierte Leid der Krankheit oder Armut. Vielleicht wirst Du selbst nicht direkt verletzt, aber man lässt Dich einfach nicht in Ruhe! Du kannst Deine Versprechen nicht halten, weil Du ständig gestört wirst! Grrr!
Oft passieren unerwartete Dinge und Du musst die Arbeit an einem Projekt unterbrechen, um Dich um das neue Problem zu kümmern. Wirst Du genervt, wütend oder ungeduldig wegen dieser Unterbrechung? Weißt Du, es ist schlimm genug unterbrochen zu werden, aber was Dir eigentlich Schaden zufügt, ist wie Du Dich wegen der Unterbrechung fühlst." - Domo Geshe Rinpoche ---"

Tuesday, December 14, 2010

Make Effort to Understand Buddhist Concepts

Whatever appears to you personally in the world and in your inner environment is comprised of confused and deceptive appearances, slathered onto its actual essence nature of perfection. A student responded to this by saying, ”I do not understand this, is it okay if I just let it go as a confusion, understanding that at its basis, it is perfection?” The answer is no. You are expected to make strong effort to understand vital points intellectually so that you become better at helping yourself awaken to reality. You will also become more capable with others and arise compassion effortlessly when you are not so easily influenced by deceptive appearances. Please do not see the distress and confusion regarding the explanation as just another confusion because that would put the explanation in an ordinary sphere, and it is not. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Quoiqu'il vous apparaïsse personnellement dans le monde et dans votre environnement intérieur, cela est composé d'apparences confuses et trompeuses, badigeonnées sur votre réelle nature essentielle de perfection. Un étudiant a répondu à cela en disant, "Je ne comprends pas cela, 'est-ce OK si je laisse juste aller cela comme une confusion, comprenant qu'à sa base, c'est parfait ?" La réponse est non. Vous devez faire de puissants efforts pour comprendre les points vitaux intellectuellement afin que vous deveniez meilleurs à vous aider à vous éveiller à la réalité. Vous allez aussi devenir plus compétent avec les autres et élever la compassion sans effort quand vous ne serez pas si facilement influencés par les apparences illusoires. S'il vous plaït ne voyez pas la détresse et la confusion en considérant l'explication juste comme une autre confusion parce que cela mettrai l'explication dans une sphère ordinaire, ce qui n'est pas." ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Was auch immer Dir auf der Welt und in Deinem inneren Umfeld begegnet besteht aus verworrenen und täuschenden Erscheinungen, die dick auf Deine eigentliche, essentielle Natur der Vollkommenheit aufgetragen sind. Ein Schüler hat mir darauf folgendermaßen geantwortet: 'Das verstehe ich nicht; ist es dann ok wenn ich einfach das Verworrene loslasse, wenn ich verstehe, dass es eine Grundlage aus Vollkommenheit gibt?' Die Antwort lautet nein. Es wird von Dir erwartet, dass Du große Anstrengungen unternimmst, um wichtige Punkte intellektuell zu verstehen, damit Du besser in der Lage bist, Dir selbst dabei zu helfen zur Wirklichkeit zu erwachen. Du wirst auch fähiger im Umgang mit anderen und kannst mühelos Mitgefühl erzeugen wenn Du Dich nicht so leicht von trügerischen Erscheinungen beeinflussen lässt. Bitte betrachte die Bedrängnis und Verwirrung was die Erklärung betrifft nicht nur als eine weitere Verwirrung, denn das würde die Erklärung in eine gewöhnliche Sphäre versetzen, wo sie nicht hingehört." - Domo Geshe Rinpoche ---

Monday, December 13, 2010

Great Kindness Toward All

"Banishing one thing as bearing all blame and meditating with great kindness toward everyone" is actually one Seven Point Mind Training aphorism in two parts. Our only motivation toward every sentient being we meet should be to repay their kindness. Every harm inflicted on us by others has been due to our negative stimulation of them in the past, whereas they hold a representative standard of kindness offered to us in this life and in our previous lives. Upon deep reflection, Buddhists correctly train themselves to think, ‘others have looked after me for all of my lives, and I, in payment, have only stimulated their negativity. Now they are acting upon that negativity, harming others and also hurting me!’
A cycle of abuse between self-cherishing and receiving suffering from others is similar to the reverse of that: stimulating their suffering by teaching them to abuse others. Become the co-dependent stimulator of other’s negativities and you will become the abuser in turn, perpetuating suffering! The only way to end this is when the abuser says, “This will end here with me. I will no more do it or pass it on to others! I will no longer abuse, or teach others how to abuse. This stops here.” ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

'Eine Sache als alle Schuld tragend verbannen und allen Wesen gegenüber mit großer Güte meditieren' ist ein aus zwei Teilen bestehender Aphorismus aus der Geistesschulung in sieben Punkten. Unsere einzige Motivation gegenüber allen fühlenden Wesen die uns begegnen sollte es sein, ihre Güte zurückzuzahlen. Jeglicher Schaden, der uns durch andere zugefügt wurde beruht darauf, dass wir sie in der Vergangenheit negativ stimuliert haben, während sie stellvertretend für das Ausmaß an Güte stehen, das uns in diesem und in vorhergehenden Leben zuteil wurde. Nach tiefem Nachsinnen üben sich Buddhisten korrekterweise darin zu denken 'andere haben sich während all meiner Leben um mich gekümmert und ich habe im Gegenzug nur ihre Negativität angeregt. Nun reagieren sie auf diese Negativität, fügen anderen Schaden zu und verletzen mich auch!'
Ein Kreislauf des Missbrauchs, der aus Egozentrik und dem Verletztwerden durch andere besteht ähnelt der umgekehrten Situation: man stimuliert das Leiden anderer, indem man ihnen beibringt, wie man andere missbraucht. Wenn Du in gegenseitiger Abhängigkeit mit anderen existierst, deren Leiden Du stimulierst, dann wirst Du auch zu jemandem, der Missbrauch treibt und das Leiden verschlimmert! Die einzige Möglichkeit dies zu beenden ist, dass der Täter sagt: "Dies endet hier mit mir. Ich werde es nicht länger tun oder es an andere weitergeben! Ich werde nicht länger Missbrauch üben, oder anderen beibringen, dies zu tun. Dies ist hiermit beendet." " - Domo Geshe Rinpoche ---