Search This Blog

Saturday, January 11, 2014

In the Tibetan Tradition but not Slavishly So

Rinpoche: Yesterday we examined some of the elements that comprise the calm mind. When it is thoroughly understood and practiced sincerely, this new relationship between you and your own mind will not operate from the emotional strata, or be influenced by the waves that exude from that swirling. Thoughts will be generated from the more stable basis of your mind. Then this other disturbing dynamic will completely disappear.
How many of you practiced this yesterday? Did you experience emotions or were you suppressing your emotions?

Were you feeling more capable?
Student: The disturbing emotions just disappeared.
R: It just disappeared. You did not cease to be you, in fact, it was likely that you were feeling more YOU than before.
A calm state can also happen through artificial means, for example, with certain kinds of flashing lights that change your brain waves but that does not address the problem of being actually able to do it.
At the time of passing away, there will be a tremendous upsurge of emotions released from their basis; then, where is your meditation machine? How will you control your mind, what kind of a basis of end-of-life practices will you have if you depend upon artificial means to calm your mind?
Sometimes people will use high levels of excitement to calm their mind…isn’t that interesting? By deliberately creating a sensory overload the superficial mind can no longer support the emotions, so the mind clicks and goes quiet. However, this is a dangerous game. In some ways, recreational drugs also act this way. If you are lucky, it calms the mind. If you are not lucky, it goes the other way.
S: What about long distance running? Do you think that’s the same overload phenomenon?
R: It seems so. I don’t know as I am not a runner. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ **************

“Rinpoche: Gestern haben wir einige der Elemente untersucht, aus denen sich der ruhige Geist zusammensetzt. Wenn dies vollkommen verstanden und aufrichtig praktiziert wird, wird diese neue Beziehung zwischen dir und deinem eigenen Geist nicht von der emotionalen Ebene her funktionieren oder von den Wellen beeinflusst werden, die aus deren Strudeln entstehen. Gedanken werden von der stabileren Grundlage deines Geists erzeugt werden. Denn diese andere, verstörende Dynamik wird völlig verschwinden.
Wie viele von euch haben dies gestern geübt? Habt ihr Emotionen empfunden oder habt ihr eure Emotionen unterdrückt? Habt ihr euch fähiger gefühlt?
Schüler: Die verstörenden Emotionen sind einfach verschwunden.
R: Sie sind einfach verschwunden. Du hast nicht aufgehört, Du zu sein, stattdessen hast du dich wahrscheinlich mehr wie DU gefühlt als vorher.
Ein ruhiger Zustand kann auch durch künstliche Mittel entstehen, z.B. durch bestimmte blitzende Lichter, die deine Hirnwellen verändern, aber damit wird das Problem nicht gelöst, selbst dazu in der Lage zu sein.
Zum Zeitpunkt des Todes wird eine unglaubliche Masse an Emotionen von ihrer Basis aufsteigen; wo ist dann deine Meditationsmaschine? Wie wirst du deinen Geist kontrollieren, welche Grundlage für Praktiken am Lebensende wirst du haben wenn du von künstlichen Mitteln abhängst, um deinen Geist zu beruhigen?
Manchmal wenden die Leute ein hohes Maß an Aufregung an, um ihren Geist zu beruhigen... interessant, oder? Indem sie vorsätzlich ein Überladen der Sinne erzeugen können die Emotionen ihre Emotionen nicht länger aufrecht erhalten – der Geist macht klick und wird ruhig. Dies ist jedoch ein gefährliches Spiel. Wenn du Glück hast, beruhigt sich der Geist. Wenn du jedoch Pech hast, passiert das Gegenteil.
S: Wie ist das beim Langstreckenlauf? Glaubst du, da findet dasselbe Phänomen der Überladung statt?
R: Es scheint so. Ich weiß es nicht, da ich kein Läufer bin.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

We are so fortunate that the spirit of awakening is still alive in our world. Now, it only remains for us to be receptive to that call. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *****************

"Wir haben so viel Glúck, dass der Geist des Erwachens noch in unserer Welt lebendig ist. Alles was wir nun tun mússen, ist wach fúr seinen Ruf zu sein." - Domo Geshe Rinpoche ---

Nous sommes si chanceux que l'esprit d'éveil soit encore vivant dans notre monde. Maintenant, il ne nous reste plus qu'à être réceptifs à cet appel. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

#awakening


Even with the filter of the innate view blocking the view to your own deeper nature, it is possible to remember a bit of your own realizations that were accomplished in some previous life of great effort. This can be startling, life changing, and dramatic. Even though your current solidified world view and perceptions perhaps do not support that one realization regained by remembering, you will have brought forward to your conscious mind something extremely
valuable. It will open new faith in yourself as an evolutionary being in a vaster process. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ **********

“Selbst mit dem Filter der angeborenen Sichtweise, der die Sicht auf unsere eigene tiefere Natur verhindert, ist es möglich, dich an deine Erkenntnisse zu erinnern, die du in einem früheren Leben voll großer Anstrengung erlangt hast. Dies kann überraschend, lebensverändernd und dramatisch sein. Selbst wenn deine gegewärtige verfestigte Weltsicht und deine Wahrnehmungen diese eine Erkenntnis, die du als Erinnerung wiedergewinnst, vielleicht nicht unterstützen, wirst du doch etwas äußerst wertvolles nach Vorne in dein Bewusstsein geholt haben. Es wird dir neuen Glauben an dich selbst als ein evolutionäres Wesen innerhalb eines ausgedehnteren Prozesses gewähren.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #realizations


If we question ourselves, in this lifetime... from the time of becoming Buddhist and receiving vows to now, have we maintained steady perseverance of practice during that entire time, or (blessed be), are we gaining perseverance after practicing for some years? I think most would say that there is a greater capacity for perseverance after doing good practice over a number of years. 
So, instead of blaming ourselves for our earlier weakness, let's take a moment to rejoice in the perseverance that we have developed. Acquiring perseverance is wonderful because it means that we don't have to enthuse ourselves over again and again. By maintaining steady effort, motivation does not go up and down like a roller coaster. Then, it is a pleasurable surprise to trust ourselves to want to become enlightened so that we can be of benefit to others.
Self interest doesn't seem so interesting anymore, but working for the benefit of others does. If we still find ourselves lacking, perhaps we didn't receive suitable training in previous lives in the value of perseverance, or we may have been under a lot of suffering and hardship that caused us to be incapable of persevering in that previous life.
A deeply acquired characteristic of perseverance means that we can count on ourselves every day to hold the wish to become enlightened for all sentient beings; that becomes our baseline that protects us from defeat and depression. From that basis, there will be times of high inspiration and feeling extraordinarily strong, but it goes back to steady perseverance. We can trust ourselves as the kind of person who is alive to achieve transformation. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***************

#domogesherinpoche #perseverance



Rinpoche: A true Pratyekabuddha (self made Buddha), is defined as one who becomes enlightened due to internal guidance without an external worldly support. They do it to benefit living beings, but this does not necessarily mean that they will become a teacher. If there is no one in a particular world who is prepared enough to have a teacher, structures must be created before a world can actually have authentic teachers come. This means that they provide an energetic substructure. They instigate or turn the inner wheels, or grid wheels, of the process that will eventually culminate in ripening living beings to the point where the teacher can actually come and teach them. This is very different from the Sravaka position. So, when it is said “If the Sravakas as well as Pratyekabuddhas who work for Nirvana for merely themselves,” ….. I don’t think so! I can write it off to translation error because it does not make sense.
Student: You understand how the error can be made though…
R: No. I’m sorry, I do not understand incompetence. If they do not know enough to translate properly, then they should not do it. Anyway, let’s not go there. This is the first time I sincerely disagree.
To go on now.... if we superficially look at this, because Pratyekabuddhas do not teach, it may give the appearance that they are only working for themselves, but that is not true. It is not possible to be a Buddha, even with Pratyeka in front of it, and not work to benefit others. There is no logic in that. If there is no one to teach, they will work in a way that may not be apparent.
S: Rinpoche, one of the parts of the definition is that they come into a world system where no teacher is…
R: There is no system in a world without a viable inner matrix.
S: …. but that does not necessarily mean teachers.
R: There is no supporting structure.
S: When the Buddha came, he had support structures...
R: Yes, from earlier valid work by others. At that point he had a message. He was a world teacher. He was groomed for that task. This did not mean that there were no good teachers. There were many good teachers at that time.
You know, it would be wrong to think that Buddha dropped into this place because it was some kind of hell realm to be fixed. This place was pretty good even before the Buddha came. However, there were some real problems too.
S: So, one of the things that you’ve indicated is that an emanation needs support in overcoming the innate view. So how would a Pratekyabuddha handle a situation without any structure or support?
R: From the internal and with an attitude of blazing compassion. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ************

„Rinpoche: Ein wahrer Pratyekabuddha (selbst erzeugter Buddha) wird als jemand definiert, der durch innere Führung erleuchtet wird, ohne Unterstützung aus der äußeren Welt zu bekommen. Er tut dies, um lebenden Wesen zu nützen, aber dies bedeutet nicht unbedingt, dass er ein Lehrer werden wird. Wenn es in einer bestimmten Welt niemanden gibt, der ausreichend bereit ist, einen Lehrer zu haben, müssen zunächst die Strukturen geschaffen werden, damit authentische Lehrer tatsächlich auf diese Welt kommen können. Dies bedeutet, dass sie eine energetische Substruktur bereitstellen müssen. Sie verursachen oder drehen die inneren Räder, oder die Räder im Koordinatennetz des Prozesses, der darin kulminieren wird, dass lebende Wesen zu dem Zustand heranreifen, wo der Lehrer tatsächlich kommen und sie unterrichten kann. Dies ist sehr verschieden von der Sravaka-Position. Wenn also gesagt wird: ‚wenn die Sravakas sowie die Pratyekabuddhas, welche um des Nirvana willen nur für sich selbst arbeiten...’ dann glaube ich das nicht! Ich kann das einem Übersetzungsfehler zuschreiben, denn es ergibt keinen Sinn.
Schüler: Aber du verstehst wie der Fehler zustande kommen kann.....
R: Nein. Es tut mir leid, aber Inkompetenz kann ich nicht verstehen. Wenn sie nicht genug wissen, um es richtig zu übersetzen, dann sollten sie es nicht tun. Lass uns aber nicht in die Richtung gehen. Dies ist das erste Mal, dass ich aufrichtig widerspreche. Lasst uns fortfahren.... wenn wir dies oberflächlich betrachten, könnte der Eindruck entstehen, dass Pratyekabuddhas, da sie nicht unterrichten, nur für sich selbst arbeiten, aber das stimmt nicht. Es ist nicht möglich, ein Buddha zu sein, selbst mit dem Pratyeka davor, und nicht zum Wohle von anderen zu arbeiten. Darin ist keine Logik enthalten. Wenn niemand zum Unterrichten da ist werden sie auf eine Weise arbeiten, die vielleicht nicht offensichtlich ist.
S: Rinpoche, ein Teil der Definition ist, dass sie in ein Weltensystem kommen können, wo es keine Lehrer gibt...
R: Es gibt kein System auf einer Welt ohne eine gültige innere Matrix.
S: ... aber das bedeutet nicht unbedingt Lehrer.
R: Es gibt keine unterstützende Struktur.
S: Als der Buddha kam hatte er unterstützende Strukturen....
R: Ja, durch vorherige fundierte Arbeit durch andere. Zu diesem Zeitpunkt hatte er eine Botschaft. Er war ein Weltlehrer. Er war für diese Aufgabe ausgebildet worden. Dies bedeutet nicht, dass es keine guten Lehrer gab. Es gab viele gute Lehrer zu jener Zeit.
Wisst ihr, es wäre falsch, zu denken, dass der Buddha an diesen Ort kam, weil es eine Art von Hölle zu reparieren gab. Dieser Ort war ziemlich gut, schon bevor der Buddha kam. Trotzdem gab es auch einige wirkliche Probleme.
S: Also, einer der Punkte, die du aufgezeigt hast, ist dass eine Emanation Unterstützung benötigt, um die angeborene Sichtweise zu überwinden. Wie würde nun ein Pratyekabuddha eine Situation ohne jegliche Struktur oder Unterstützung bewältigen?
R: Aus dem Inneren heraus und mit einer Einstellung voller flammendem Mitgefühl.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #pratekyabuddha


Samsara= being in the wrong place at the right time *********
Samsara = Zur richtigen Zeit am falschen Ort sein" - DGR ---

A person with natural optimism and a cultivated courage toward enlightenment will accept almost anything that comes along because it contains valuable teachings. With a primary motivation of the wish to awaken, they might spontaneously think on a rainy day, ‘Oh good, it’s raining today. This is a wonderful day to practice dharma!’, or if the sun is shining, ‘Oh, what beautiful sunshine. What a great day to practice dharma!’ ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ ****************

"Ein Mensch mit natürlichem Optimismus und kultiviertem Mut was die Erleuchtung betrifft wird beinahe alles akzeptieren was geschieht, weil wertvolle Lehren darin enthalten sind. Mit der vorrangigen Motivation des Wunsches zu erwachen wird er an einem regnerischen Tag spontan denken: Oh gut, heute regnet es. Dies ist ein wunderbarer Tag, um Dharma zu üben! Oder wenn die Sonne scheint: Oh, welch wunderbarer Sonnenschein. Welch großartiger Tag, um Dharma zu üben!" - Domo Geshe Rinpoche ---

Una persona con optimismo natural y un coraje cultivada hacia la illuminación acceptará casi cualquier cosa que venga porque contiene ensañanzas valiosas. Con una motivitación primaria del deseo de despertar, podrian pensar espontáneamente en un dia lluvioso, 'Ah bien, está lloviendo hoy. ¡Esto es un dia maravilloso para practicar el dharma!', o si brilla el sol, 'Ah que luz del sol hermosa. ¡Qué tan gran dia para practicar el dharma!'

#domogesherinpoche #dharma


It is human nature to try to help ourselves by becoming more wealthy and more powerful. We also are attracted to work toward becoming all-knowing through education; learning more and more to achieve a perfection that we innately crave. However, we will ultimately find these methods to be lacking.
The Buddhist method to protect against the difficulties of life as well as achieve our
evolutionary destiny is a compassion practice that destroys subtle narcissism, the innately held inner attitude of self cherishing. Even by reducing self-centeredness a bit, our new behavioral activities will work to support the development of more courage and strength through discipline. In other words, self-discipline helps us change our unhealthy habits, which in turn gives us reliability in our capacity to change. When this is combined with the understanding that others have problems at least as bad, if not worse than our own problems, our compassion increases. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***********

"Es liegt in der menschlichen Natur, dass wir versuchen uns selbst zu helfen, indem wir reicher und máchtiger werden. Wir sind auch versucht, daran zu arbeiten, durch Bildung allwissend zu werden, mehr und mehr zu lernen, um eine Vollkommenheit zu erlangen, die wir im Innersten ersehnen. Letztendlich werden sich diese Methoden jedoch als mangelhaft erweisen.
Die buddhistische Methode, um sich vor den Schwierigkeiten des Lebens zu schútzen und um unser evolutionáres Schicksal zu erfúllen besteht aus einer Mitgefúhlspraxis, welche subtilen Narzismus zerstórt, die angeborene, innere Haltung der Selbstbezogenheit. Selbst wenn wir die Selbstbezogenheit nur ein kleines bisschen reduzieren werden uns unsere neuen Verhaltensweise bei der Entwicklung von Mut und Stárke mithilfe von Disziplin helfen. Mit anderen Worten hilft uns die Selbstdisziplin dabei, unsere ungesunden Angewohnheiten zu verándern, was uns wiederum Vertrauen darin gibt, dass wir die Fáhigkeit zur Veránderung besitzen. Wenn dies mit dem Verstándnis verbunden ist, dass andere mindestens so schlimme Probleme haben wie wir selbst, wenn nicht sogar noch schlimmere, dann wird unser Mitgefúhl wachsen." - Domo Geshe Rinpoche ---
#domogesherinpoche #selfcherishing


in our nice dharma hall in Tierra Del Sol hotel Cusco, Peru

Meditating — at Machu Picchu.




Innocence = purity. We know that massive purity, washed of every confusion, is the goal of the end stage of the enlightenment preparation. However, most "spiritual" people think purity is a good idea but are not interested in becoming innocent, they prefer to become spiritually sophisticated, just another form of decayed arrogance. ~
Domo Geshe Rinpoche ~~~ *************

"Unschuld = Reinheit. Wir wissen, dass unglaubliche Reinheit, die von jeder Verwirrung reingewaschen ist, das Ziel des Endstadiums der Vorbereitung auf die Erleuchtung ist. Jedoch glauben die meisten 'spirituellen' Leute, dass Reinheit eine gute Idee sei, aber sie haben kein Interesse daran, unschuldig zu werden - stattdessen werden sie lieber spirituell abgehoben, was nur eine andere Form von verkommener Arroganz ist." - Domo Geshe Rinpoche --

Inocencia = pureza. Sabemos que la pureza masiva, lavado de toda confusión, es la meta de la etapa final de la preparación de la iluminación. Sin embargo, la mayoría de las personas "espirituales" creen que la pureza es una buena idea, pero no está interesado en ser inocente, prefieren llegar a ser espiritualmente sofisticado, más que otra forma de arrogancia decaído. ~ Domo Gueshe Rinpoche ~ ~ ~

#domogesherinpoche #purity


Bodhichitta is the healing of self-absorption which traps living beings in the suffering state. The bonding of altruism to spirituality will cause them to wake up in a special way that is called Bodhi mind or Bodhichitta. When we wake up with
intact bodhichitta, this is always accompanied by the feeling, ‘Now let me help others. Because it’s illusory, I am now capable of helping those that are still in the asleep state.’ ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ******************

"Bodhichitta ist die Heilung von der Selbstversunkenhet, welche lebende Wesen im leidenden Zustand gefangen hált. Durch das Anbinden des Altruismus an die Spiritualitát werden sie auf besondere Weise erwachen, was man Bodhigeist oder Bodhichitta nennt. Wenn wir mit intaktem Bodhichitta erwachen ist damit immer das Gefúhl verbunden: ´Nun will ich anderen helfen. Weil es illusorisch ist, bin ich nun in der Lage, jenen zu helfen, die noch im schlafenden Zustand verweilen.´ " - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #bodhichitta


For those of us who have yet to experience the awakened state for the first time in our many lives, how do we acquire the deep wisdom that perceives the doer, the act of doing, and the recipient of doing as correctly lacking inherent existence? (This is the actual hallmark of awakened consciousness.) The only way is by reducing and eventually destroying the basis of confusion. In other words, we cannot actually learn wisdom nor can we incorporate
wisdom into our present consciousness without contaminating it and making it ordinary. We must simply get rid of what impedes real wisdom from arising. Lorig mind training is one valuable method. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *************

"Wie erlangen jene von uns, die den erwachten Zustand zum ersten Mal in unseren vielen Leben erfahren, die tiefe Weisheit, welche wahrnimmt, dass der Handelnde, die Handlung und derjenige, der die Handlung erfàhrt korrekterweise frei von inhàrenter Existenz sind? (Dies ist das eigentliche Markenzeichen des erwachten Bewusstseins.) Der einzige Weg dahin fùhrt ùber die Verminderung und letztliche Zerstòrung der Grundlage der Verwirrung. Mit anderen Worten kònnen wir die Weisheit nicht wirklich erlernen oder sie in unser gegenwàrtiges Bewusstsein aufnehmen ohne sie zu verunreinigen und gewòhnlich zu machen. Wir mùssen einfach das loswerden, was wirkliche Weisheit am Aufsteigen hindert. Die Lorig-Geistesschulung ist eine wertvolle Methode dafùr." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #wisdom

(Holiday alert!) You might think, ‘Stress is part of life. I have to stress in order to get things done.’ If our needs and wants are beyond our abilities, we might even deliberately generate more stress than is needed. 
However, unnecessary stress has the secondary effect of alerting your inner being, (the real you inside), just like the
little boy who cried wolf. Like that little boy who cried wolf so many times, your actual being has become over sensitized to non-existent dangers, an intentionally produced stress to create a kind of enlivenment to help you get the things you want. This is not the way we have a good and trustworthy relationship with ourselves inside. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ *************

"(Feiertagswarnung!) Vielleicht denkst du: 'Stress ist ein Teil des Lebens. Ich muss mich stressen, um alles zu erledigen.' Wenn unsere Bedürfnisse und Wünsche unsere Fähigkeiten übersteigen kann es sogar sein, dass wir vorsätzlich mehr Stress erzeugen als nötig wäre. Unnötiger Stress hat jedoch die Nebenwirkung, dass dein inneres Wesen (dein wirkliches Ich im Inneren) dadurch alarmiert wird, wie bei dem kleinen Jungen, der immer 'Wolf' rief. Wie bei dem kleinen Jungen, der so oft 'Wolf' rief, wurde dein eigentliches Wesen nicht existierenden Gefahren gegenüber überstimuliert, was eine Art vorsätzlich erzeugter Stress ist, um eine gewisse Belebung zu kreieren, die dir dabei hilft, das zu bekommen, was du willst. Dies ist nicht die richtige Weise, um eine gute und vertrauensvolle Beziehung mit uns selbst im Inneren zu führen." - Domo Geshe Rinpoche ---

#stress

Sunday, January 5, 2014

Science of Bodhisattvas

There are important differences between the enlightened bodhisattva on the way to perfection and the buddha level action arm called an emanated bodhisattva. While the learner Bodhisattva struggles to understand higher functioning

life due to residual stains of their consciousness, the emanated Bodhisattva (a nirmanakaya human being) only needs to really think about the concept carefully in order to be able to remember. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ **********

"Es gibt grosse Unterschiede zwischen dem erleuchteten Bodhisattva auf dem Weg zur Vollkommenheit und dem handelnden Arm der Buddhaebene, welchen man einen emanierten Bodhisattva nennt. Wáhrend der lernende Bodhisattva aufgrund restlicher Verunreinigungen seines Bewusstseins damit kámpft das hóher funktionierende Leben zu verstehen, braucht der emanierte Bodhisattva (ein Nirmanakayamensch) nur wirklich sorgfáltig úber das Konzept nachdenken, um sich daran erinnern zu kónnen." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #bodhisattva



The role of science is based on quantifying and the role of dharma is based on qualifying. The symptoms of transformation can be measured by science to a certain degree, for example, brain wave measurements that have
been done on meditators. However, how consciousness can improve is a far more interesting course of activity.~Domo Geshe Rinpoche ~~~ ************* 

"Die Rolle der Wissenschaft basiert darauf, alles quantitativ zu bestimmen und die Rolle des Dharmas basiert auf Qualifizierung. Die Symptome der Transformation können bis zu einem bestimmten Ausmaß von der Wissenschaft gemessen werden, so wie z.B. die Hirnströme von Meditierenden gemessen wurden. Es ist jedoch eine viel interessantere Aktivität herauszufinden, wie man das Bewusstsein verbessern kann." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #scienceanddharma


Your struggle to perfect the quality of patience requires an object for your patience. That means something or someone is truly testing your present level of patience. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ ****************

"Dein Kampf damit, die Qualität der Geduld zu vervollkommnen benötigt ein Objekt für deine Geduld. Das bedeutet, dass etwas oder jemand dein gegenwärtiges Ausmaß an Geduld wahrhaftig auf die Probe stellt." - Domo Geste Rinpoche ---

#domogesherinpoche #patience

The purpose of teaching Bodhisattva practices of the six perfections is to achieve a single result: entry into higher states. We cannot do that by being an exclusive practitioner of any single perfection practice such as generosity, or a sole practitioner of morals and ethics, etc. Therefore, the wild card in this entire practice preventing it from being ordinary is the perfection of wisdom. The practice of the perfection of wisdom is not just a single kind of wisdom buts a living dynamic which arises in contradiction to specialized confusion and the vast evolutionary needs of living beings.
In other words, wisdom has other things to say beyond achieving the awakened state. Otherwise, wisdom is just a temporary crutch to use only until we are healed enough to throw away the crutch because now we understand what is real. In other words, do not think that, having achieved wisdom, we will no longer require wisdom.
This is a big sticking point among the lower enlightened who, with the confidence placed on on their own emergence into higher practices, become confused and actually fall away from the enlightened state because of pride. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***************

“Das einzige Ziel beim Unterrichten der Bodhisattvapraktiken der sechs Vollkommenheiten ist der Eintritt in höhere Zustände. Wir können dies nicht tun, wenn wir uns ausschließlich in der Perfektion einer einzigen Vollkommenheit üben, wie der Großzügigkeit, oder als ausschließlich Übender von Moral und Ethik, usw. Deshalb ist der Joker bei dieser gesamten Praxis, der sie daran hindert gewöhnlich zu sein, die Vollkommenheit der Weisheit. Die Praxis der Vollkommenheit der Weisheit besteht nicht nur aus einer einzigen Form von Weisheit sondern ist eine lebendige Dynamik, welche im Gegensatz zu spezialisierter Verwirrung und den riesigen evolutionären Bedürfnissen lebender Wesen entsteht. Mit anderen Worten hat die Weisheit uns noch andere Dinge zu sagen, die über die Erlangung des erleuchteten Zustands hinausgehen. Ansonsten wäre die Weisheit nur eine temporäre Krücke, die wir nur solange benutzen bis wir geheilt genug sind, um sie wegzuwerfen, weil wir nun verstehen, was wirklich ist. Mit anderen Worten, glaubt nicht, dass wir die Weisheit nicht länger benötigen, wenn wir sie einmal erlangt haben.
Dies ist eine sehr große Hürde unter den niederen Erleuchteten, die durch das Vertrauen, das sie auf ihr eigenes Erscheinen in den höheren Praktiken setzen, verwirrt werden und dadurch wegen ihres Stolzes wieder vom erleuchteten Zustand abfallen.” – Domo Geshe Rinpoche ---

L’enseignement des pratiques des six perfections des Bodhisattvas a un but unique: l’entrée aux états supérieurs. Nous ne pouvons pas y parvenir en pratiquant exclusivement une seule perfection comme la générosité ou la morale de l’éthique, etc. Par conséquent, le joker qui empêche toute cette pratique d’être ordinaire, c’est la perfection de la sagesse. La pratique de la perfection de la sagesse n’est pas simplement une forme de sagesse unique mais une dynamique vivante qui surgit en réponse à la confusion spécialisée et aux vastes besoins évolutifs des êtres vivants. En d’autres termes, la sagesse a d’autres choses à dire au delà de la réalisation de l’état d’éveil. Sinon, la sagesse serait seulement une béquille temporaire à n’utiliser que jusqu'à ce que nous soyons suffisamment guéris pour nous en débarrasser, parce que là, nous saurions ce qui est réel. En d’autres termes, ne croyez pas qu’après avoir atteint la sagesse, nous n’aurons plus besoin de sagesse. C’est une grosse pierre d’achoppement pour ceux qui ont atteint les plus bas niveaux de l’illumination et qui ayant placé leur confiance en leur propre émergence au sein des pratiques plus élevées, deviennent confus et en fait tombent et s’écartent de l’état d’éveil à cause de leur orgueil. – Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #wisdom


Many spiritual traditions emphasize that spirituality happens in the head, but it's really just another kind of unbalanced state for the unprepared. We should leave this kind of spirituality up to the saints, so if you’re a saint, go for it. However, if you’re not a saint yet, there are better ways to get balanced for higher spiritual states. 
What every meditator wants is a connection with higher being, but it can't be done from a chaotic worldly point of view. What happens for the meditator struggling to gain an uplifted view, is literally lifting their psycho-physiological energy without a firm foundation remaining. Because the unprepared person gets an interesting feeling of spaciness, they will eventually become recalcitrant to change and become accustomed to the feeling of being distanced. When that becomes their normal they are not able to move into a correct, ordinary configuration of consciousness. They can’t tolerate that feeling of ‘nothing special’ that comes with the correct dynamic.
On the other hand, when we appreciate the feeling of “nothing special”, something inside us pops into the focus or alignment associated with the preparation to awakening. That’s the consciousness place we need. I’m not saying that’s the awakened state, it's where you can learn and change. However, if we are continuously trying to energetically pull ourselves up, then we're going to get all kinds of problems; physical, mental, spiritual. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ **************

#domogesherinpoche #meditation


Maybe we Buddhists don't believe in the devil of the Christians but we are encouraged to recognize that our negativity is making us suffer in the same way..... only now it is internal and not some external malevolent force
causing us problems. One of the features of Buddhist practice is recognizing "the debble" and banishing it... ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ *********

"Wir Buddhisten glauben vielleicht nicht an den Teufel der Christen, aber wir werden dazu ermutigt, zu erkennen, dass uns unsere Negativität auf die gleiche Weise leiden lässt..... nur geschieht dies nun im Inneren und ist keine äußerliche böse Kraft, die uns Probleme verursacht. Eines der Merkmale der buddhistischen Praxis ist es den 'Deibel' zu erkennen und ihn zu verbannen..." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #devil



Sometimes our inner eye is strongly attracted to something, but maybe it's just grasping due to habitual neediness.
On the other hand, maybe it is drawn to something because there's something there that satisfies the inner being. Anyway, deciding which is which is why we call it practice. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***************


"Manchmal wird unser inneres Auge stark von etwas angezogen, oder vielleicht haftet es auch nur aus gewohnheitsmäßiger Bedürftigkeit daran. Andererseits wird es vielleicht von etwas angezogen weil da etwas ist, was das innere Wesen befriedigt. Jedenfalls nennen wir es 'Üben' weil wir uns entscheiden müssen, was was ist." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #innereye


In Tibet, beginning a long time ago, but especially in the 1930's, tremendous awareness was given to us from the deities and protectors about coming difficulties. Many people were disturbed by visions and dreams about the coming problems for Tibet. Because of this, the great meditators insisted on strong emphasis for remedial actions to take regarding what was coming toward us. We had full confidence that the danger could be avoided, so we received
certain inner-based remedial actions. This wasn't like nuclear warhead buildup of the Western world by getting the factories going to make more bullets and prepare for war. We had a buildup preparing for peace.
How this was accomplished was really a great blessing for the ordinary people of Tibet. We were told, “There is trouble coming, be careful of your attitudes.” If each one of us really believed that how we thought, how we lived and how we handled ourselves on a daily basis could literally prevent war for the benefit of many, would that cause us to sit up straighter in mindfulness?
So, everyone was in a state of preparedness for peace. We had the remedial rituals and activities, which were supposed to be done by a certain time. (Really, I was not involved in these rituals so I am a little unclear as to how this happened because I was in preparatory studies at that time.) Somehow, things were not done carefully enough, the signs were not produced efficaciously and omens of impending disaster increased. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***********

“In Tibet wurden wir schon seit sehr langer Zeit, aber besonders in den 1930er Jahren, von den Gottheiten und Beschützern auf die kommenden Schwierigkeiten aufmerksam gemacht. Viele Leute wurden durch Visionen und Träume über die kommenden Probleme für Tibet beunruhigt. Deswegen beharrten die großen Übenden mit Nachdruck auf den heilsamen Handlungen, die wir bezüglich des auf uns zu kommenden unternehmen sollten. Wir waren voller Zuversicht, dass die Gefahr vermieden werden konnte und erhielten so gewisse heilsame Handlungen, die im Inneren basierten. Dies war nicht dasselbe wie die Aufrüstung mit nuklearen Sprengköpfen im Westen, wo man Fabriken mehr Munition herstellen lässt, um sich auf Krieg vorzubereiten. Wir rüsteten uns für den Frieden.
Die Art wie dies geschah war ein wirklich großer Segen für die gewöhnlichen Menschen in Tibet. Man sagte uns: ‚Es wird Ärger geben, eure Einstellung sollte sorgsam sein.‘ Wenn jeder von uns wirklich daran glaubte, dass wie wir denken, wie wir leben, wie wir uns im Alltag verhalten buchstäblich zum Nutzen von Vielen einen Krieg verhindern könnte, würden wir dann aufrechter in Achtsamkeit leben?
So befanden sich Alle in einem Zustand des Vorbereitetseins auf den Frieden. Wir besaßen die heilsamen Rituale und Aktivitäten, die bis zu einem gewissen Zeitpunkt ausgeübt werden sollten. (Ich war nicht wirklich an diesen Ritualen beteiligt, mir ist also nicht völlig klar, wie dies alles vor sich ging, denn ich war damals mit meinen vorbereitenden Studien beschäftigt.) Die Dinge wurden jedoch nicht sorgsam genug durchgeführt, die Zeichen wurden nicht wirkungsvoll erzeugt und die Omen für eine bevorstehende Katastrophe mehrten sich.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #Tibet


Beneficial perceptions support each other like fine friends, or like a sturdy fence. Perceptions no longer struggle with each other creating mental disturbances. This is the only use for Buddhist logic and analysis. It is the most important
element for closure to the confusion of the oppressive innate view and finally brings peace, the very thing that we sought from the beginning. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***************

"Nutzbringende Wahrnehmungen unterstützen sich gegenseitig wie gute Freunde oder wie ein stabiler Zaun. Die Wahrnehmungen konkurrieren nicht länger miteinander, was geistige Störungen verursacht hat. Dies ist die einzige Anwendung für buddhistische Logik und Analyse. Es ist das wichtigste Element, um die Verwirrung durch die erdrückende angeborene Sichtweise zum Abschluss zu bringen und schließlich Frieden zu bekommen, der genau das ist, was wir von Anfang an gesucht haben." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #peace #buddhistlogic



Give help to others to get through their difficult times. Give help to others to get through our own difficult times. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ************

"Hilf anderen, damit sie ihre schweren Zeiten überstehen. Hilf anderen, damit du deine eigenen schweren Zeiten überstehst." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #buddhism


Negative emotions and their karmic roots become stronger in time rather than weaker by allowing them unlimited access to expression. That is why we must make effort to weed out poor perceptions to make space for what we want to cultivate.... the virtues. This is dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ****************

"Negative Emotionen und ihre karmischen Wurzeln werden im Lauf der Zeit immer stärker anstatt schwächer wenn man ihren Ausdruck ohne Beschränkung zulässt. Deshalb müssen wir uns anstrengen, minderwertige Wahrnehmungen auszumerzen, um Raum für das zu schaffen, was wir kultivieren möchten.... die Tugenden. Dies ist Dharma!" - Domo Geshe Rinpoche ---

Les émotions négatives et leurs racines karmiques se renforcent, plutôt que de s’affaiblir au fil du temps, en leur permettant un accès illimité à l'expression. C'est pourquoi nous devons faire des efforts pour éliminer les perceptions inadéquates pour faire place à ce que nous voulons cultiver...les vertus. C'est le Dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

#domogesherinpoche #negativity



Some people are trusting even though they might have had a difficult childhood or experienced bad situations in life. This is a sign of a kamically trusting nature that is coming from a previous life and they should not be damaged to become like others who are mistrustful of everything. It is not easy to develop this kind of inner purity. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ****************

"Manche Leute sind vertrauensvoll obwohl sie vielleicht eine schwierige Kindheit oder schlimme Erlebnisse im Leben hatten. Dies ist ein Anzeichen für eine karmisch vertrauensvolle Natur, die aus einem früheren Leben stammt und man sollte ihnen keinen Schaden zufügen, damit sie nicht wie andere werden, die allem gegenüber misstrauisch sind. Es ist nicht einfach, diese Art von innerer Reinheit zu entwickeln." - Domo Geshe Rinpoche ---

Certaines personnes font confiance même si elles ont eu une enfance difficile, ou ont vécu des situations difficiles dans la vie. C'est le signe d’une nature karmique confiante qui vient d'une vie antérieure et elles ne devraient pas être endommagées afin de devenir comme les autres qui se méfient de tout. Il n'est pas facile de développer ce genre de pureté intérieure. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

#domogesherinpoche #trust


Next time you go to farmers market why not give that farmer a thumb’s up of approval? Then, mentally dedicate the virtue of your small action of encouraging him or her toward benefitting all living beings, and for your eventual enlightenment as well (the actual trajectory of virtue). You will notice more by being alert to opportunities to gather virtuous karma that produces something in your own consciousness called merit. Even thinking, ‘By preventing an
accident for someone, may that merit accrue for the benefit of all beings, and also for my eventual enlightenment.’ This motivation will eventually permeate all your actions and thinking, and only then does it become a spiritual practice. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ **************

La prochaine fois que vous allez au marché des petits producteurs pourquoi ne pas leur lever le pouce en guise d'approbation ? Ensuite, mentalement, dédicacez la vertu de votre petite action d'encouragement de l'agriculteur (trice) pour le bénéfice de tous les êtres vivants, et à votre propre illumination aussi (la réelle trajectoire de la vertu). Vous serez plus vigilant en étant attentif aux opportunités de réunir un karma vertueux qui produit quelque chose dans votre propre conscience appelé mérite. Même penser, 'En prévenant un accident pour quelqu'un, puisse ce mérite s'accroître pour le bénéfice de tous les êtres, et aussi pour mon illumination définitive.' Cette motivation finira par imprégner toutes vos actions et pensées, et seulement alors il s'agira d'une pratique spirituelle.~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

#domogesherinpoche #merit


Karma is an unemotional energetic mathematical record of actions and the ensuing results. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *************

"Karma ist ein nicht-emotionales, mathematisches Verzeichnis von Handlungen und den daraus resultierenden Folgen." - Domo Geshe Rinpoche ---

le karma est l''enregistrement mathematique d 'energies objectivees et le resultat qui s'ensuit. DGR

#domogesherinpoche #karma



Since there is no need to fix what is not broken... we work on what is problematic... such as fixation on life from a poor use of ego. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***********

"Da wir nicht daran arbeiten müssen, das zu reparieren, was nicht kaputt ist... arbeiten wir an problematischen Dingen... wie der Fixierung auf das Leben unter schlechtem Einsatz des Egos." - Domo Geshe Rinpoche ---

Etant donne qu'il n'y a pas besoin de reparer ce qui n'est pas casse...nous travaillons sur ce qui pose probleme...comme la fixation sur le vivant depuis une mauvaise utilisation de l'ego.*Domo Geshe Rinpoche

#domogesherinpoche #ego

Energy: consciousness in manifestation **************
"Energie: Bewusstsein in Manifestation" - DGR -
Energie: la conscience en manifestation


Delusions cannot trap you if your own identify shifts from the problem to the remedy. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~ **********

"Die Täuschungen können dich nicht gefangenhalten wenn sich deine eigene Identität vom Problem auf das Heilmittel verlagert" - DGR ---

Les délires ne peuvent pas vous piéger si votre identité se déplace du problème à la solution. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

#domogesherinpoche


The first component of gaining certainty as a Buddhist practitioner is by using the skill of remembering. Let’s make effort to slow down a bit and remember deeper values that we have forgotten or that we have not taken the time to reflect on regularly since attending the last teaching and meditation retreat. The usual method is to refer to notes taken during the teaching or by old journal entries while on retreat for those who do not have “crystal clear” powers of memory. Then meditate on those points that seem important.
The next component to gaining certainty is remembering valuable concepts that are contrary to our usual perceptions. These will be harder to remember because they are antithetical to treasured illogical perceptions. This is where we can practice remembering something that we never knew… a seemingly odd notion, but it really does work.
However, in order to make room for what we are ready to remember, we have to loosen our illogical views a bit by relaxing, calming down and feeling receptive to something new. Now we have remembering in two ways to gently bring us back to our best meditational standpoint. This is dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *************

“Der erste Baustein, um Sicherheit als buddhistisch Übende(r) zu gewinnen, ist der Einsatz des Erinnerungsvermögens. Wir wollen uns bemühen, etwas langsamer zu werden und uns an tiefere Werte zu erinnern, die wir vergessen haben, oder für die wir uns seit der letzten Unterweisung oder dem Meditationsseminar nicht genug Zeit genommen haben, um regelmäßig über sie nachzudenken. Bei jenen, die kein ‚kristallklares‘ Gedächtnis haben ist es üblich, sich auf Notizen zu beziehen, die man während der Unterweisung gemacht hat, oder auf Tagebucheinträge vom Retreat. Dann meditiert man über die Punkte, die wichtig erscheinen.
Der nächste Baustein, um Sicherheit zu erlangen, ist sich an wertvolle Konzepte zu erinnern, die im Gegensatz zu unseren gewöhnlichen Wahrnehmungen stehen. Es wird schwieriger sein, sich daran zu erinnern, denn sie stehen im Widerspruch zu hochgeschätzten unlogischen Wahrnehmungen. Hier können wir uns darin üben, uns an etwas zu erinnern, was wir nie wussten... eine scheinbar seltsame Vorstellung, die aber wirklich funktioniert.
Um jedoch Platz für das zu schaffen, an das wir uns zu erinnern bereit sind müssen wir unsere unlogische Sichtweise etwas lockern, indem wir uns entspannen und ruhiger und aufgeschlossener für etwas neues werden. Damit stehen uns zwei Arten des Erinnerns zur Verfügung, um uns sanft zu unserem besten Ausgangspunkt für die Meditation zurückzubringen. Dies ist Dharma!“ – Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #memory


The Buddhas are called transcendent beings because they are fully awakened and no longer the unwilling subjects of samsara or any form of being or non-being . They are not forced to be either in or be beyond the universe. ~ Domo
Geshe Rinpoche ~~~ **********

"Buddhas werden transzendente Wesen genannt weil sie vollkommen erwacht sind und nicht länger unwillige Subjekte des Samsara oder jeglicher Form des Seins oder Nichtseins. Sie sind weder dazu gezwungen innerhalb noch jenseits des Universums zu sein." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #buddha

Our capability to expand the valuable quality of certainty will permit a separation between ordinary knowledge with the ordinary life skills and deeper esoteric wisdom without disrespecting the ordinary side. The best method to increase our aptitude for ordinary knowledge is by growth in our inner being. In other words, meditation makes us smarter. It makes us more capable of dealing with life, and brings the comfort of confidence and certainty in both
thought and action. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *********

"Unsere Fähigkeit die kostbare Qualität der Gewissheit auszuweiten wird uns erlauben, eine Unterscheidung zwischen gewöhnlichem Wissen (mit gewöhnlichen Lebensbegabungen) und tieferem esoterischen Wissen zu treffen, ohne den gewöhnlichen Teil geringzuschätzen. Die beste Methode, um unsere Begabung für gewöhnliches Wissen zu vergrößern, besteht darin, unser inneres Wesen wachsen zu lassen. Mit anderen Worten: die Meditation macht uns klüger. Sie macht uns fähiger dazu, mit dem Leben umzugehen und gibt uns ein Wohlgefühl aus Selbstvertrauen und Sicherheit, sowohl bei Taten wie auch bei Handlungen." - Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #meditation

Performing virtue is probably required in all spiritual traditions, but some people will secretly view the value of their meritorious works as primarily self-serving even though they are helping others. However, if we do positive activity with the additional motivation to achieve closure of blatant worldly ways of spirituality, then we act with the
understanding that there is more to spiritual life than doing good deeds to gain more power and status or material comfort and objects in the future. This is why the Buddha was against ascetic practices that create tapas energy for wealth and status in the next life. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~********

"Wahrscheinlich wird in allen spirituellen Traditionen verlangt, dass man sich tugendhaft verhält, aber manche Leute betrachten den Wert ihrer wohltätigen Werke, obwohl sie anderen damit helfen, hauptsächlich im Bezug auf sich selbst. Wenn wir jedoch positive Handlungen mit der zusätzlichen Motivation tun, dass wir die offensichtlich weltlichen Aspekte der Spiritualität beenden wollen, dann handeln wir mit dem Verständnis, dass es beim spirituellen Leben um mehr geht als nur darum, gute Werke zu tun, um mehr Macht und Status oder materielles Wohlbefinden und mehr Objekte für die Zukunft anzuhäufen. Deshalb war der Buddha gegen Praktiken, die asketisch erzeugte Energie für Wohlstand und Status im nächsten Leben erschaffen.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

#domogesherinpoche #merit