Search This Blog

Friday, March 22, 2013

Gender Confusion in Buddhism



Female qualities are usually associated with gentleness, nurturing and motherly qualities while male qualities are most often related with a heroic stance in the face of difficulties. The complexity of culture is clearly seen when it assigns qualities and behaviors to males and females while strictly monitoring the distinctions. In an educated world this causes gender conflicts, strong feelings of disrespect and rebellion against the perceived oppression. So, in 37 practices of a Bodhisattva, where it states “The Sons of the Buddhas all practice this way” this is really about Heroes of the Buddhas, the active bodhisattvas. 
In our modern world we can easily see that gender-specific identities are not the norm anymore, no matter what culture still says. Active men’s groups emphasize and learn to possess more traditional feminine qualities such as nurturing, love and openness. On the other hand, there are many women with strong male characteristics such as heroic determination. There are heroic women soldiers and police, also doctors or females performing roles traditionally done only by men, isn’t that so? So, the problem isn’t whether the text says sons or daughters, but who are the heroes? Whether in a man’s or woman’s form, are they heroes? ‘The Heroes of the Buddhas all practice this way,’ is actually closer to the true meaning. When gender self-perceptions fall away we will know that life doesn’t demand that we act like a guy, or act like a lady. This world isn’t like that anymore. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

Normalerweise assoziiert man weibliche Eigenschaften mit Sanftheit, Fürsorglichkeit und mütterlichen Qualitäten, während man männliche Eigenschaften meistens mit heroischen Haltungen in schwierigen Situationen in Verbindung bringt. Die Komplexität einer Kultur ist klar ersichtlich wenn sie Männern und Frauen Verhaltensweisen und Qualitäten zuschreibt und die Unterschiede streng überwacht werden. In einer aufgeklärten Welt verusacht dies Konflikte zwischen den Geschlechtern und starke Gefühle der Missachtung und Rebellion gegen die wahrgenommene Unterdrückung. Wenn es in den 37 Übungen der Bodhisattvas heißt: ‚So üben die Söhne der Buddhas sich‘ geht es dabei wirklich um die Helden der Buddhas, die aktiven Bodhisattvas.
In unserer modernen Welt können wir leicht erkennen, dass geschlechtsspezifische Identitäten nicht mehr die Norm sind, egal was die Kultur noch immer behauptet. Aktive Männergruppen lernen mehr traditionell weibliche Qualitäten wie Fürsorglichkeit, Liebe und Offenheit zu betonen und besitzen. Andererseits gibt es viele Frauen mit starken männlichen Eigenschaften, wie heroischer Entschlusskraft. Es gibt heroische Soldatinnen und Polizistinnen, sowie Ärztinnen oder Frauen die Rollen ausüben, die traditionell nur Männern gehörten, nicht wahr? Also ist es nicht das Problem, ob der Text Söhne oder Töchter erwähnt, die Frage ist, wer sind die Helden? Ob in männlicher oder weiblicher Form, sie sind Helden? ‚So üben die Helden der Buddhas sich‘ kommt der eigentlichen Bedeutung viel näher. Wenn die Art wie die Geschlechter sich wahrnehmen verschwindet werden wir erkennen, dass das Leben nicht von uns verlangt uns wie ein Kerl oder wie eine Dame zu benehmen. So ist die Welt einfach nicht mehr .“ – Domo Geshe Rinpoche ---


This week's teaching podcast is titled "Buddhist Optimism For Difficult Times."
When confronted with difficult circumstances, do we have to buy into depression, anxiety, anger, apathy, or cynicism? Is there a more effective way? Can we create a positive shift in our lives and our world? Join Domo Geshe Rinpoche for a lively discussion of this topic.


May all sentient beings have happiness and the cause of happiness.’ Now, what is this happiness that I am wishing for others? If I don’t know this special happiness myself, what am I wishing for others? You might think that sometimes you sit for meditation and feel really happy and satisfied, feeling that you have actually touched this happiness. On other days, you might wonder, where did my happiness go? That would not be a good day and prayers come like a hollow wish. May all beings have happiness and the cause of happiness … blah,blah,blah…. like Marie Antoinette who said, “Let them eat cake.” They have no cake, you have no cake, nobody has cake; we just talking about cake. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

'Mögen alle fühlenden Wesen glücklich sein und im Besitz der Ursachen des Glücks.' Was ist denn dieses Glück, das ich anderen wünsche? Was wünsche ich den anderen, wenn ich dieses besondere Glück nicht selbst kenne? Du denkst vielleicht, dass du manchmal bei der Meditation sitzt und dich richtig glücklich und zufrieden fühlst und du dieses Glück schon berührt hast. An anderen Tagen fragst du dich vielleicht, wohin ist mein Glück verschwunden? Das wäre kein guter Tag und Gebete fühlten sich wie leere Wünsche an. Mögen alle Wesen glücklich sein und im Besitz der Ursachen des Glücks... bla, bla, bla... wie Marie Antoinette, die sagte: 'Lasst sie Kuchen essen.' Sie haben keinen Kuchen, du hast keinen Kuchen, niemand hat Kuchen; wir reden nur über Kuchen." - Domo Geshe Rinpoche --

penser que parfois vous vous asseyez pour méditer et vous vous sentez vraiment heureux et satisfait, ressentant que vous avez touché ce bonheur. D'autres jours, vous pourriez vous demander, où est passé mon bonheur ? Cela ne serait pas alors un bon jour et les prières viendraient sonner creux. Puissent tous les êtres sensibles obtenir le bonheur et les causes du bonheur... bla, bla, bla,... juste comme Marie-Antoinette qui disait, "Qu'ils mangent du gâteau." Ils n'ont pas de gâteau, vous n'avez pas de gâteau, personne n'a de gâteau; nous parlons seulement du gâteau.~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

Wednesday, March 20, 2013

What Plagues Buddhists


You are the predecessor of the one in your future who will eventually become the person capable of enlightenment, the great transformation. Because it’s likely that you’re not yet strong enough to endure enlightenment, if you are a consistent daily meditator, you’ve been given cues and clues of what that person in your future will be like. Seems like a nice person, doesn’t it? That somebody someday will look a lot like you, but will possess conceptions that are perhaps inconceivable to you at this point. To prepare, let’s admire enlightened qualities from descriptions such as 37 Practices of a Bodhisattva, works by Shantideva, or other scriptures. This is dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Du bist der Vorgänger des Menschen in deiner Zukunft, der schließlich zur Erleuchtung, zur großen Transformation fähig sein wird. Da du wahrscheinlich noch nicht stark genug bist, um die Erleuchtung auszuhalten, wurden dir, wenn du regelmäßig täglich meditierst, Schlüssel und Hinweise darauf gegeben, wie diese zukünftige Person sein wird. Scheint ein netter Mensch zu sein, nicht wahr? Dieser Jemand wird irgendwann so aussehen wie du, aber sein Verständnis ist wahrscheinlich zum gegenwärtigen Zeitpunkt für dich unvorstellbar. Als Vorbereitung darauf wollen wir die erleuchteten Qualitäten aus Beschreibungen wie den 37 Übungen der Bodhisattvas von Shantideva oder aus anderen Schriften bewundern. Dies ist Dharma! - Domo Geshe Rinpoche ---


Sometimes when a meditator is doing strong purification and inner work, the destruction of obstacles can produce sensations of the way they felt in earlier life when things were not so complicated. This is an aspect of "return to innocence" that is an important part of the path of preparation for enlightenment. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

Manchmal, wenn ein Übender starke Reinigung und innere Arbeit durchführt, kann die Zerstörung von Hindernissen Gefühle erzeugen, die ihn an frühere Zeiten seines Lebens erinnern, als die Dinge noch nicht so kompliziert waren. Dies ist ein Aspekt der 'Rückkehr zur Unschuld', welcher ein wichtiger Bestandteil des vorbereitenden Pfads auf die Erleuchtung ist." - Domo Geshe Rinpoche ---


Act in a way so that there are no regrets on the deathbed.

When you are continuously in harmony and existing cooperatively with the different vibrational levels of your own being, suffering of confusion ends and clarity will arise. The various levels include: (possibly) developed inner minds, yourbody, your everyday mind, outer-inner mind guided by the subconscious, inner mind, and your actual being, (the repository of your deepest attainments toward reality so far). When those act in collaboration, it produces spontaneous competency. Sometimes I like to think that I have completed a few of these stages of marvel, which means that even though I’m watching a movie for my dose of culture education or eating dinner, I’m still meditating. Like that, no matter what you do, such as driving and drinking a cup of coffee, you can eventually remain undistracted and aligned with interior. I like to think that I became trained over a great length of time but with great difficulty as I am quite stubborn. If I am not, then I cannot help anyone. Therefore, I have to admit that I am both careful and extremely respectful of my education. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

“Wenn du beständig mit den verschiedenen Vibrationsebenen deines eigenen Wesens harmonisierst und kooperierst endet das Leid der Verwirrung und Klarheit steigt auf. Die verschiedenen Ebenen beinhalten: (möglicherweise) entwickelte innere Geistesebenen, deinen Körper, deinen alltäglichen Geist, äußerer-innerer Geist geführt vom Unterbewusstsein, (dein bisheriges Vorratslager an tiefgehendsten Verwirklichungen hin zur Realität). Wenn all diese zusammenarbeiten entsteht daraus eine spontane Kompetenz. Manchmal glaube ich, dass ich einige dieser erstaunlichen Stufen vollendet habe, was bedeutet, dass ich, selbst wenn ich einen Film schaue, um mich kulturell weiterzubilden oder zu Abend esse, immernoch weitermeditiere. Und so kannst du, egal was du tust, ob du Auto fährst oder Kaffee trinkst, im Endeffekt ohne Ablenkung und auf das Innere ausgerichtet bleiben. Für mich selbst glaube ich, dass ich dies über einen langen Zeitraum hinweg gelernt habe, aber es war schwierig, weil ich so dickköpfig bin. Wenn ich es nicht bin, kann ich niemandem helfen. Deshalb muss ich zugeben, dass ich meiner Ausbildung gegenüber sowohl sehr sorgsam wie auch respektvoll bin.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

uand vous êtes continuellement en harmonie et existez en coopération avec les différents niveaux vibrants de votre propre personne, la souffrance de la confusion s'achève et la clarté s'élève. Les niveaux variés comprennent: (probablement) des états d'esprits développés, votre corps, votre état d'esprit quotidien, l'état d'esprit extérieur-intérieur guidé par le subconscient, l'esprit intérieur et votre être en entier, (le dépositaire de vos plus profondes réalisation envers la réalité jusqu'alors). Quand tout ceci agit en collaboration, cela produit une compétence spontanée. Parfois, j'aime à penser que j'ai atteint quelques unes de ces étapes de merveille, ce qui signifie que même lorsque je suis en train de voir un film pour ma dose d'éducation culturelle, ou de déguster mon repas, je médite encore. De cette façon, peu importe ce que vous faites, tel que conduire ou boire une tasse de café, vous pouvez finalement demeurer dans un état de non distraction et en harmonie avec votre être intérieur. J'aime à penser que je dispose d'un entraînement très long, même si j'ai rencontré de grandes difficultés car je suis vraiment têtue. Si ce n'était pas le cas, alors je ne pourrais aider personne. En conséquence, je dois admettre que je suis à la fois très attentive et extrêmement respectueuse de mon éducation. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~


The wise guidance of mind training states: Never allow the understanding of mind training, abilities gained or transformations made through Lorig mind training in general to become the tangible cause for arrogance. Some people become spiritually developed and actually believe that they are above the laws of karma, that whatever they do is okay because karma can’t touch them with their great spiritual powers. They are wrong and will definitely fall away from their accomplishments due to lack of mindfulness of actions and their causes. They will definitely experience the suffering of karma, even though they truly believe they cannot. That is arrogance. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Die weise Führung durch die Zustände der Geistesschulung: Erlaube dem Verständnis der Geistesschulung, den Fähigkeiten oder Transformationen, die du durch die Lorig Geistesschulung im allgemeinen erworben hast, niemals zu konkreten Ursachen für Arroganz zu werden. Manche Menschen entwickeln sich spirituell und glauben tatsächlich, dass sie über den karmischen Gesetzen stünden, dass was immer sie tun ok sei, weil das Karma ihnen mit ihren großen spirituellen Kräften nichts anhaben könne. Sie haben Unrecht und werden ganz bestimmt aufgrund mangelnder Achtsamkeit bezüglich ihrer Handlungen und deren Ursachen von ihren Errungenschaften abfallen. Sie werden ganz bestimmt die Leiden des Karma erleben, abuch wenn sie wirklich glauben, dass dies nicht geschehen kann. Dies ist Arroganz." - Domo Geshe Rinpoche --


The very thing plaguing us is the belief that samsara has reality beyond its usefulness as a tool for our improvement. This erroneous conviction causes living beings to suffer while quietly enduring the experience of suffering. Dispelling conscious and subconscious belief in inherent existence is the very object of our spiritual search to awaken. Eventually it becomes a search that is no search at all! Wholeheartedly entering into that becomes like a game, a lifesaving Buddhist game. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

Was uns quält ist der Glaube, dass Samsara wirklich ist, jenseits seiner Nützlichkeit als Werkzeug, das uns hilft, uns zu verbessern. Diese irrige Überzeugung bewirkt, dass lebende Wesen leiden und die Erfahrung des Leidens still hinnehmen. Den bewussten und unbewussten Glauben an die inhärente Existenz zu vertreiben ist genau das Ziel unserer spirituellen Suche nach dem Erwachen. Schließlich wird sie zu einer Suche, die gar keine mehr ist! Wenn wir uns mit ganzem Herzen auf sie einlassen wird sie zu einem Spiel, einem lebensrettenden buddhistischen Spiel." - Domo Geshe Rinpoche ---

En fait, la source de tous nos maux est la croyance que le samsara a une réalité au delà de son utilité en tant qu'outil visant à notre amélioration. Cette conviction erronée entraîne les êtres vivants à souffrir pendant qu'ils endurent tranquillement l’expérience de la souffrance. Dissiper le croyance consciente et subconsciente de son existence inhérente est le but de notre recherche spirituelle vers l'éveil. Finalement, il adviendra une recherche qui n'est pas une recherche du tout! Entrer de tout coeur là dedans devient un jeu, un jeu Bouddhiste qui sauve la vie.~ Domo Geshe Rinpoche 

Monday, March 18, 2013

Lotus Lake Buddhist Center Art Kitchen

















Heriloom tomatoes from our garden (we seed saved for this years planting also)


 Our local farmers market

carrots naturally fermented in whey, apple cider vinegar and salt 
dehydrated and chopped vegetables