Search This Blog

Friday, March 23, 2012

Logic, Trust and Influences....

 While defending your viewpoint, you might say, "Well, it's partly like this, and partly like that." This is called, in logical terms, no penetration of the subject by your view. This is like an inept surgeon trying to do heart surgery accidentally cutting a number of different organs, but saying, "Oh well. At least the heart got repaired."
It doesn't help when you are unclear because it's mixed up, causing further confusion. Correct analysis is like the sword of Manjushri, driven straight into the argument to clarify what you really mean. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~~


"Um Deinen Standpunkt zu verteidigen, kann es sein, dass du sagst: 'Nun, es ist teilweise so und teilweise so.' Unter logischen Gesichtspunkten nennt man dies Nichtdurchdringung des Subjekts durch deine Ansicht. Dies ist, als ob ein inkompetenter Chirurg versuchte eine Herzoperation durchzuführen, dabei versehentlich eine Reihe verschiedener Organe aufschnitte, aber sagte: 'Ja nun, wenigstens wurde das Herz repariert.'
Es hilft nichts, wenn Du keine Klarheit besitzt, da dann alles durcheinander ist und dadurch noch mehr Verwirrung entsteht. Eine korrekte Analyse ist wie das Schwert des Manjushri, das geradewegs in die Debatte gestoßen wird, um zu klären, was du wirklich meinst." - Domo Geshe Rinpoche ---


 Enjoy this FREE PODCAST, Domo Geshe Rinpoche discusses the Compassion and Wisdom of the Buddhas.http://itunes.apple.com/us/podcast/domo-geshe-rinpoche-teachings/id387058479







Wisdom is self regulating, does not impose on the accomplished but rejoices in good qualities.


 Our minds might be in an open state when we are fresh from spiritual retreat. Perhaps we feel enthusiastic to share with others what we have experienced. Because we are very open, we are also receptive to what others are telling us, so our new ideas can be quickly criticized by people who are not on the same wavelength. In addition, some questionable friends who have influenced us in poor ways are still hanging around trying to projecting power over us. We have allowed them to misguide us before, and so they continue to do just that.
Mixing with people such as this can easily bewilder us and we pick up our bad habits as before. Instead of benefiting them, our own anger is reignited. Then we wonder if the nice changes during retreat were real changes, in the face of people who are sarcastic and cynical. When we become angry because we can’t make ourselves understood, we might conclude that we weren’t 100 percent sure of what we were doing in the first place. So, not only did we not hold onto new healthy values, but instead our delusions that we wanted to get rid of grow stronger.
Instead of becoming a disciple of the Buddha, we become a disciple of the misguided! Under their inept care, we waste our time. Under their guidance, we forget the Dharma that we already knew. Under their guidance, we meditate less. Under their guidance, our love and compassion slowly diminishes, and eventually are lost and forgotten. These are our anti-gurus. We should separate from them. The Sons of the Budddhas all practice this way. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~~~

 
Vielleicht ist unser Geist direkt nach einem spirituellen Retreat offen. Vielleicht spüren wir Begeisterung und möchten was wir erlebt haben mit anderen teilen. Weil wir sehr offen sind, sind wir auch empfänglich dafür, was andere uns sagen, und so können unsere neuen Gedanken schnell von anderen, die nicht auf derselben Wellenlänge sind, kritisiert werden. Außerdem können fragwürdige Freunde, die uns schlecht beeinflusst haben, noch immer versuchen, Macht über uns auszuüben. Wir haben ihnen früher gestattet uns fehlzuleiten und so versuchen sie, dies weiter zu tun.
Durch den Umgang mit solchen Menschen können wir schnell verwirrt werden und unsere schlechten Angewohnheiten von früher wieder aufnehmen. Anstatt ihnen von Nutzen zu sein, wird unsere Wut neu angefacht. Dann fragen wir uns angesichts von sarkastischen und zynischen Leuten, ob die schönen Veränderungen vom Retreat wirkliche Veränderungen waren. Wenn wir wütend werden, weil wir uns nicht verständlich machen können, könnten wir daraus folgern, dass wir uns sowieso nicht 100%ig sicher waren, was wir eigentlich tun. Nicht nur haben wir nicht an neuen gesunden Werten festgehalten, sondern unsere Verwirrung, die wir eigentlich loswerden wollten, ist noch stärker geworden.
Anstatt ein Anhänger des Buddha zu werden, werden wir zu Anhängern von Fehlgeleiteten! Unter deren inkompetenter Fürsorge verschwenden wir unsere Zeit. Unter ihrer Führung vergessen wir, was wir bereits über das Dharma wissen. Unter ihrer Führung meditieren wir weniger. Unter ihrer Führung nehmen unsere Liebe und unser Mitgefühl langsam ab und sind schließlich verloren und vergessen. Dies sind unsere Antigurus. Wir sollten uns von ihnen trennen. So üben sich die Söhne der Bodhisattvas." - Domo Geshe Rinpoche ---


To parrot Buddhist scriptures is no different than any ordinary Bible thumper, only just a bit more exotic.......

Thinking about the teaching here in Santa Fe, "Learning to Trust Again". So many fine people in this world are capable of deep awakening but hobbled by mistrust of higher being. Refuge can heal a lifetime of trust issues. ~~~~

"Ich denke nach über die Unterweisung hier in Santa Fe, die den Titel trägt 'Lernen, neu zu vertrauen'. Sp viele wertvolle Menschen auf dieser Welt wären fähig zu einem tiefen Erwachen. aber ihr Misstrauen dem höheren Sein gegenüber hindert sie daran. Die Zufluchtnahme kann lebenslängliche Vertrauensprobleme heilen." - Domo Geshe Rinpoche ~~~~

Je suis en train de penser à mon 'teaching' ici à Santa Fe, "Apprendre à re-faire confiance". Tellement de gens par ici sont capables d'éveil extrêmement profond mais clopinent en désespoir de reconnaître les qualités du Bouddha. Le refuge permet de guérir une vie entière passée sur des questions de confiance.~Domo Geshe Rinpoche ~~~~


Pensando acerca de las enseñanzas aki en Santa Fe, "Aprendiendo a confiar de nuevo". tanta gente en este mundo son capaces de un profundo despertar pero cojean por la desconfianza de un ser superior. El refugio puede sanar asuntos de confianza de toda la vida. Domo Geshe Rinpoche

Monday, March 19, 2012

8 Auspicious Symbols and other dharma musings

 
No one is free from the sufferings of feeling unsatisfied… even the rich live in a kind of poverty within samsara. Not only are all those that are not fully awakened in a kind of existential dreamlike prison, but they also will experience the effects of aging, and poverty of different kinds. All unenlightened beings have difficulties to various degrees, but it never fall below a base line of suffering. This is what must be transcended, the machinery of suffering!
Focusing special attention in our meditation practice on the elderly, on poverty, and on illness give us insight about manifest qualities of suffering. We can further understand that different kinds of suffering can be heaped one upon the other; even the sick can be in jail! Many of our elderly are in poverty and even the imprisoned could be elderly, etc. While we are arrogantly healthy and helping others in more difficult circumstance in our daily life, we should remember that others are presently experiencing what we will be enduring in the future. We are all in the same boat, adrift in the ocean of samsara! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~~

Niemand ist frei vom Leid des sich unbefriedigt Fühlens... selbst die Reichen leben innerhalb des Samsara in einer Art von Armut. Die noch nicht völlig Erwachten befinden sich nicht nur in einer Art existenziellem, traumgleichen Gefängnis, sie erfahren auch die Auswirkungen des Alterns und verschiedene Formen der Armut. Alle unerleuchteten Wesen erleben mehr oder wenig große Schwierigkeiten, aber es gibt ein Minimum an Leiden, das niemand unterschreitet. Diese Maschinerie des Leids gilt es zu überwinden!
Wenn wir uns in unserer Meditationspraxis auf das Altern, auf Armut und Krankheit konzentrieren, erhalten wir Einsichten über die offenkundigen Eigenschaften des Leids. Außerdem lernen wir verstehen, dass verschiedene Formen des Leids sich anhäufen können: selbst Kranke können im Gefängnis sein! Viele alte Menschen leben in Armut und selbst Gefangene können alt sein, usw. Während wir voll Arroganz gesund sind und im täglichen Leben Anderen in schwierigeren Umständen helfen, sollten wir bedenken, dass diese Anderen momentan das erleben, was uns in der Zukunft zustoßen wird. Wir sind alle im selben Boot und treiben umher auf dem Meer des Samsara!“ – Domo Geshe Rinpoche ---
 
The 8 auspicious (lucky) symbols indicate the most fortunate aspects of human life..... our potential to connect with higher being. Each one tells a story of the greatness of the dharma in manifestation! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Die acht glücksverheißenden Symbole deuten auf die glücklichsten Aspekte des menschlichen Lebens hin... unser Potential, uns mit höherem Sein zu verbinden. Jedes von ihnen erzählt eine Geschichte über die Größe des Dharmas in seiner Manifestation."
- Domo Geshe Rinpoche ---

Los 8 simbolos auspiciosos(suerte) indican los los aspectos mas afortunados de una vida humana...nuestro potencial de conectarnos con seres superiores. Cada uno cuenta una historia de la grandeza de la manifestacion de el Darma. DGR
— at Lotus Lake Buddhist Center.
 


RainbowHawk and WindEagle meeting again March 2012 in Santa Fe. They are long time teachers of Medicine Wheel






had lunch and heart to heart meeting with a special person Kauila Clark, an exceptional Hawaiian healer and activist for community values.