Search This Blog

Thursday, May 12, 2011

Simplifying life, even for a short time, is healing and rejuvenating.

Norbu House is built for Western Buddhists to mature into Bodhisattvas through the opportunity of private and group meditation away from distractions. Simplifying life, even for a short time, is healing and rejuvenating. Healthy meals provided using local, sustainable resources including our own gardens. contact Ngawang Khandro on facebook to find out how easy and inexpensive it is to come visit and stay awhile.








Tuesday, May 10, 2011

Eating the Dirty Roots of Suffering

By removing a single living being from our scope of concern out of fear or hatred, we have abandoned both them and the awakened Mahayana by eating the dirty roots of suffering.
This does not mean to condone bad behavior of others or refuse to correct others out of misguided compassion. Holding others dear is an internal attitude, which sees beyond appearances. This is dharma! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~
""Wenn wir aus Angst oder Hass auch nur ein einziges Lebewesen aus dem Bereich unserer Fürsorge entfernen, haben wir sowohl das Lebewesen wie auch den Mahayanapfad aufgegeben, indem wir von den schmutzigen Wurzeln des Leidens gegessen haben.
Dies bedeutet nicht, dass wir schlechtes Verhalten von anderen gutheißen sollten, oder aus falsch geleitetem Mitgefühl davon absehen sollten, sie zu korrigieren. Die Wertschätzung anderer ist eine innere Haltung, die über das Erscheinungsbild hinaussieht. Dies ist das Dharma! - Domo Geshe Rinpoche ---"
The mechanics of correct logic include an ability to disassemble a reasoning process, examine the details and put the argument together again. However, this time it should be in a more cohesive form, which makes more sense than its earlier non-organized form filled with illogical incongruities. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~
France is a fantasy to those who do not live there or have direct knowledge of that country. French people try to explain how things are there, the attitudes and will even describe how to get to France, (if they have traveled and returned).
Similar to that, the enlightened state might seem to be a fantasy to those who have never been there but only listened to explanations. However, when you have the determination to experience it for yourself, you will do everything you can to make the great adventure happen! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~
""Frankreich ist eine Phantasievorstellung für diejenigen, die nicht dort leben oder das Land direkt kennen. Die Franzosen bemühen sich, zu erklären, wie die Dinge und Einstellungen dort beschaffen sind und erklären sogar, wie man nach Frankreich kommen kann (wenn sie selbst fortgereist und wiedergekehrt sind).
Auf ähnliche Weise ist vielleicht der erleuchtete Zustand eine Phantasievorstellung für diejenigen, die nie dort waren, sondern nur Erklärungen dazu gehört haben. Wenn Du jedoch fest entschlossen bist, ihn selbst zu erleben, wirst Du alles tun, damit das große Abenteuer wahr wird! - Domo Geshe Rinpoche ---"~~~
 
 

Monday, May 9, 2011

Enlightened Giving

Mental hygiene means being careful to what you expose yourself. ~DGR~~~
Thinking about others in general, without giving names or identities, will help toward understanding more about all sentient beings. ~DGR ~~~
A light meal in the evening makes it easier to meditate. However, good friends and great big meal are quite appropriate also!
Today the wind is blowing from the south, but afterward, it will shift to another direction.
May the winds of my mind be calm and steady, not always changing directions.
May my efforts be stable and wisdom be my guide.
May the mind of each living beings become steady as the great oak on a windless day, rooted deep while rising tall. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Heute weht ein Südwind, aber später wird er sich in eine andere Richtung drehen.
Mögen die Winde meines Geists ruhig und gleichmäßig sein und nicht ständig die Richtung wechseln.
Mögen meine Anstrengungen beständig sein und die Weisheit mein Führer.
Möge der Geist aller lebenden Wesen standhaft sein wie die große Eiche an einem windstillen Tag, tief verwurzelt und hoch aufstrebend zugleich." - Domo Geshe Rinpoche ---
In the life of our inner heart, a mechanical perception of past, present and future does not exist. That would be slavery to distress our personal root mind in that way. We have come from the vast and became slaves to time instead of using it as a tool for skillful activities.
Let's practice remembering our great heritage by unclenching the mind during times we are not needing the tool of mechanical time. This is the actual relaxing of the ordinary mind that we need in order to heal. ~Domo Geshe Rinpoche ~~
""Im Leben unseres inneren Herzens gibt es keine mechanische Wahrnehmung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es grenzte an Sklaverei, wenn wir die Wurzel unseres persönlichen Geists auf diese Weise peinigen würden. Wir kommen aus der Unendlichkeit und sind Sklaven der Zeit geworden, anstatt sie als Werkzeug bei sorgsamen Aktivitäten zu benutzen. Wir wollen uns darin üben, uns an unser großes Erbe zu erinnern, indem wir den Geist zu den Zeiten entkrampfen, wenn wir das Hilfsmittel der mechanischen Zeit nicht benötigen. Dies stellt die eigentliche Entspannung des gewöhnlichen Geists dar, die wir brauchen, um geheilt zu werden." - Domo Geshe Rinpoche ---"
Enlightened giving: offering what is needed at the correct time to the correct person while understanding the non-inherent existence of the giver, receiver and object.
If that cannot be done, offer with altruistic motivation for the benefit of all living beings.
If that cannot be done, offer with good motivation to benefit oneself and another.
If that cannot be done, offer what you feel is needed with a good heart and be satisfied with your good deed. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~
""Erleuchtetes Geben: Zum richtigen Zeitpunkt der richtigen Person etwas geben, und dabei verstehen, dass der Geber, der Empfänger und das Objekt nicht an sich existieren.
Wenn dies nicht möglich ist, gib mit altruistischer Motivation zum Wohle aller Lebewesen.
Wenn dies nicht möglich ist, gib mit guter Motivation zum eigenen Wohl und dem Wohl des anderen.
Wenn dies nicht möglich ist, gib das, wovon Du glaubst, dass es gebraucht wird, mit einem guten Herzen und sei zufrieden mit Deiner guten Tat." - Domo Geshe Rinpoche ---