Search This Blog

Saturday, August 20, 2011

Industries of Harm and Promoting Addiction

 Liquor, tobacco, pornography, and other questionable industries try to mold us to believe that something harmful is actually something that we want and is beneficial for us, but secretly wishes to create addiction. However there are many people who can resist those inappropriate temptations. There are even perceptions that we can cultivate so that we can help others. Read one of the many best sellers about how to change your perceptions and start thinking like a winner. We know that our innate or cultivated personal standards can prevent us from falling into confusion regarding right and wrong.
There are also many wholesome perceptions that you currently hold, which resonate with Buddhist teachings and trainings how to hold yogic states of mind. The difference between the industries of harm and the dharma is that the dharma views a larger sphere of activity and transformation, encouraging perceptual changes that not only benefit ourselves, but others as well, eternally. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~~~


"Alkohol, Tabak, Pornografie und andere fragwürdige Geschäftszweige versuchen uns glauben zu machen, dass etwas Schädliches tatsächlich etwas ist, was wir brauchen und was uns gut tut, und sie hoffen heimlich darauf, eine Abhängigkeit zu erzeugen. Es gibt jedoch viele Menschen, die diesen unangemessenen Versuchungen widerstehen können. Wir können sogar Wahrnehmungen kultivieren, mit denen wir anderen helfen können. Lies einen der vielen Bestseller über die Veränderung von Wahrnehmungen und fange an, wie ein Gewinner zu denken. Wir wissen, dass uns unsere angeborenen oder kultivierten persönlichen Maßstäbe davor bewahren können verwirrt zu werden, wenn es darum geht, zwischen richtig und falsch zu wählen. Du besitzt auch jetzt schon viele gesunde Wahrnehmungen, die im Einklang mit buddhistischen Lehren und Übungen über das Anwenden von yogischen Geisteszuständen stehen. Der Unterschied zwischen schädlichen Geschäftszweigen und dem Dharma besteht darin, dass die dharmische Sichtweise eine größere Sphäre der Aktivitäten und Transformation betrachtet und uns zur Veränderung der Wahrnehmung ermutigt, was nicht nur zur unserem eigenen Wohl, sondern zum Wohl der anderen in alle Ewigkeit geschieht." - Domo Geshe Rinpoche --
-
Yogic Healing training program weekend at Joyful Path. Chod at Lotus Lake Buddhist Center in two weeks.

 Lotus Lake Buddhist Center
Lotus Lake is a place of peace, a meditation and group retreat center located in the countryside on more than 65 wooded acres abounding with wildlife. Established by Domo Geshe Rinpoche, we are open all year, with accommodations for personal retreat or available for smaller groups, up to 35 persons. We offer sacred space for retreat and end of life hospice care.

contact kundry@aol.com for more information and our inexpensive rates.

Thursday, August 18, 2011

Wasting Adrenalin on Sports and Other Junk!

Our personal energy system and how we use it both defines us and brings meaning to our interactions with others and our world. It is easy to see that we could be using our time, energy, money and power of attraction more skillfully to glean more from our limited time. Below is a partial list of major waste:
Sports are a poor use of adrenalin!
Money is a poor use of personal power!
Flirting is a poor use of eye contact! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~~


"Unser persönliches Energiesystem und der Gebrauch den wir davon machen definieren uns und verleihen unserem Austausch mit anderen und unserer Welt Bedeutung. Es ist leicht einzusehen, dass wir unsere Zeit und Energie, unser Geld und unsere Anziehungskraft geschickter einsetzen könnten, um mehr aus unserer begrenzten Zeit zu machen. Im folgenden eine unvollständige Liste der größten Verschwendung:
Sport stellt eine schlechte Anwendung von Adrenalin dar!
Geld ist eine schlechte Anwendung persönlicher Macht!
Flirten ist eine schlechte Anwendung von Augenkontakt!"
-Domo Geshe Rinpoche ---

This evening in Joyful Path and by conference line.. "Ethics and Love". I enjoy exploring these interfaces between important cultural values and preparation practices for enlightenment. Our best must enfold into our practice for awakening!


Sunday, August 14, 2011

Self-respect is a Gradual Process

 Self respect is a gradual process with many potential realizations. At deeper levels of clarity, we will discover that our life force is a precious and rare resource. In the preparation for awakening/enlightenment we must become most skillful to use this wisely without damaging it. Even for everyday life we need much more self respect for our life force, an aspect of our awareness. Beyond the possibility of physical damage, the delicate life force is involved in psychological damage such as unhealed disappointment, mistrust and damage to safety mechanisms, which leads to living with underlying fear.
We can begin by respecting ourselves with at least as much respect as we give to others, but this time let's do it by caring for ourselves as "other". This will bypass our present psychological damage, which has been causing us to heap even more harm onto ourselves. Higher self respect will help us begin to care for ourselves correctly. ~Domo Geshe Rinpoche ~~
"Selbstrespekt ist ein allmählicher Vorgang, der viele potentielle Einsichten beinhaltet. Auf tieferen Ebenen der Klarheit werden wir entdecken, dass unsere Lebenskraft eine kostbare und seltene Ressource ist. Bei der Vorbereitung auf das Erwachen/die Erleuchtung müssen wir äußerst kunstfertig dabei sein, sie weise und ohne sie zu beschädigen einzusetzen. Selbst im alltäglichen Leben benötigen wir viel mehr Selbstrespekt für unsere Lebenskraft, die ein Aspekt unseres Bewusstseins ist. Abgesehen von der Möglichkeit sie körperlich zu schädigen wird die empfindliche Lebenskraft in psychologische Verletzungen verwickelt, z.B. nicht geheilte Enttäuschungen, Misstrauen und Beschädigung von Sicherheitsmechanismen, was zu einem Leben mit unterschwelliger Angst führt.
Wir können damit beginnen, uns selbst mindestens so viel Respekt wie anderen zu zollen, aber diesmal sollten wir dies tun, indem wir uns selbst als 'Anderen' betrachten. Dies wird unsere momentane psychologische Schädigung umgehen, die verursacht hat, dass wir uns mit noch mehr Verletzungen beladen. Höherer Selbstrespekt wird uns dabei helfen, zu beginnen, uns korrekt um uns selbst zu kümmern." - Domo Geshe Rinpoche ---
 Meditation on love and compassion should have an object as well as some objective. Or should we think that nothing exists?