Search This Blog

Sunday, January 30, 2011

Confidence and Self Importance are Opposite

Sweet Buddha nature! What a lovely day!

When feeling of self importance diminish through correct spiritual practice, we will gradually feel more confident and capable. You might think it would be the opposite; feeling smaller and insignificant in comparison to others! However, with better balance, our natural abilities can be used without needed to waste precious energy and time defending our territory by posturing with self importance. We will be able to do more and enjoy ourselves at last! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Wenn durch korrekte spirituelle Praxis das Gefühl der Aufgeblasenheit nachlässt, werden wir uns nach und nach selbstbewusster und kompetenter fühlen. Du hättest vielleicht das Gegenteil erwartet: dass Du Dich im Gegensatz zu anderen kleiner und unbedeutender fühlen würdest! Aber durch mehr Ausgeglichenheit können unsere natürlichen Fähigkeiten zum Einsatz kommen, ohne dass wir kostbare Energie und Zeit verschwenden müssen, um unser Revier zu verteidigen, indem wir aufgeblasene Posen einnehmen. Wir werden in der Lage sein mehr zu tun und endlich Spaß zu haben!" - Domo Geshe Rinpoche ---


A sign of our success in the practice of mind training is the establishment of joyful enthusiasm to seek out and expose the dysfunctions of our own mind, and happily destroy them! This is like the enthusiasm of a video gamer that can blast away again and again without tiring.
In a famous Lam Rim story; some curious monks asked a fellow monk, “What are you doing in your room? You rarely leave it, and we don’t hear you chanting prayers or ringing the bell, we only hear an occasional shout.” He replied, “I am watching my mind. When I encounter a delusion there, I thrust the sword of wisdom deep into it, killing it.” All day and all night long he watched his mind, waiting for dysfunctions to arise to destroy them. He would have made a very good champion video game player. However, this actually produces more and better results than video game playing, and with no harmful side effects! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Es ist ein Zeichen unseres Erfolgs beim Üben der Geistesschulung wenn sich fröhliche Begeisterung einstellt, welche die Störungen unseres eigenen Geists erkennt, aufzeigt und sie freudig zerstört! Dies ist wie die Begeisterung beim Video...spielen, wobei jemand wieder und wieder schießen kann, ohne müde zu werden.
In einer berühmten Lam Rim Geschichte fragen einige neugierige Mönche einen ihrer Kollegen: 'Was machst Du eigentlich in Deinem Zimmer? Du verlässt es fast nie und wir hören Dich nicht singen oder die Glocke läuten, wir hören nur einen gelegentlichen Schrei.' Er antwortete: 'Ich beobachte meinen Geist. Wenn ich darin eine Täuschung antreffe stoße ich das Schwert der Weisheit tief in sie hinein und töte sie.' Er beobachtete bei Tag und Nacht seinen Geist und wartete darauf, dass Störungen auftraten, um sie zu zerstören. Er wäre ein sehr guter Champion im Videospielen geworden. Allerdings entstehen durch diese Praxis weitaus zahlreichere und bessere Ergebnisse als durch das Spielen von Videospielen, und es gibt dabei auch keine schädlichen Nebeneffekte!" - Domo Geshe Rinpoche ---

No comments:

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views