Search This Blog

Friday, March 30, 2012

Shifting Patterns of Awareness in the Human Being


There are quantum shifts in awareness, (the alert state of our life force process) that we already possess. For example if the body is injured, awareness jumps to the body, and we often become non-thinking, only physically reactive. In effect, our life force become pain, pain, pain! The opposite occurs in orgasm, awareness floods to the physical, again becoming non-thinking.
The mind can also demand the full portion of awareness; for example, a pleasurable task or even an engrossing movie can make us unaware of the body. We can forget to eat or even sleep. The suffering of mental illness is fed by the grasping of the mind to itself like an octopus in distress, unable to release its hold on awareness.
The subconscious mind is an inner or more subtle mind than the ordinary mind that also has pleasure and pain desires, which drags primary awareness (life force) to its needs. An example of this is the sleep and dream state. There are even more inner minds and more development needed.
The outer mind and body are trainable to stop grasping after pleasure and pain, but affirming a little bit later stage of development is only a tiny portion of the possibilities available to us in human life.
Those who affirm that only awareness exists to know itself is simply using another way of saying, We are All One: permanentism in a more intellectual and abstract style!
Time is better spent in reducing the very real, and often painful obstacles that prevent awakening. ~Domo Geshe Rinpoche



""Es gibt Quantensprünge des Bewusstseins (des Wachzustands unseres Lebenskraftprozesses), die wir bereits besitzen. Wenn z. B. der Körper verletzt wird richtet sich das Bewusstsein ganz plötzlich auf den Körper und oft reagieren wir dann nur noch mit dem Körper und werden 'nicht-denkend'.
Unsere Lebenskraft wird dann tatsächlich zu Schmerz, Schmerz, Schmerz! Das Gegenteil passiert beim Orgasmus; Bewusstsein überflutet den Körper, der wieder 'nicht-denkend' wird. Ebenso kann der Geist das gesamte Bewusstsein für sich beanspruchen. So kann uns z. B. eine angenehme Tätigkeit oder selbst ein einnehmender Film völlig das Bewusstsein über unseren Körper rauben. Wir können darüber das Essen und selbst das Schlafen vergessen. Das Leiden einer Geisteskrankheit wird durch das Anhaften des Geistes an sich selbst (wie ein Oktopus in Not) verstärkt, wobei es unmöglich wird, das sich anklammernde Bewusstsein zu lockern. Der unterbewusste Geist ist ein innerer oder ein subtilerer Geist als der gewöhnliche und er hat ebenso das Verlangen nach Freude oder Schmerz, wodurch das Hauptbewusstsein (die Lebensenergie) zu seinen Bedürfnissen hingezogen wird. Ein Beispiel dafür ist der Traum- oder Schlafzustand. Es gibt sogar noch mehr innere Geistesebenen, wo weitere Entwicklung nötig ist.
Es ist möglich, dem äußeren Geist und Körper beizubringen nicht an Freude und Schmerz anzuhaften, aber das Bestätigen der Entwicklung, die nur ein wenig später stattfindet, ist nur ein winziger Teil der Möglichkeiten, die uns im menschlichen Leben zur Verfügung stehen.
Diejenigen die behaupten, dass das Bewusstsein nur existiert, um sich selbst zu erkennen, sagen damit nur auf andere Weise: Wir sind alle Eins - dies ist Permanentismus auf intellektuellere und abstraktere Weise!
Es ist besser die Zeit zu nutzen, indem man die sehr wirklichen und oft schmerzlichen Hindernisse reduziert, die das Erwachen verhindern. - Domo Geshe Rinpoche ---"

Tuesday, March 27, 2012

The Grid, Flying in Meditation and other musings

All realms where living beings exist are held together in a complex structure created and based on the needs of their inhabitants. Realms of humans, gods and lower beings, as well as the animal, hungry ghost and hell realms, arise from causes and conditions that facilitate their manifestation from energetic grid models interior to their outer manifestation. In previous teachings on how to be more effective doing world peace prayers, as well as teachings regarding how the world actually exists, I have explained how energetic grids act as transitional supports for vibrational manifestation.
Our particular realm has a certain kind of energetic grid that is a pre-manifestation, or subtler energetic version, of the human realm that we recognize the ordinary world we live in. In the same way, in other realms, other structures operate as the support for the different kinds of manifestation of that particular perceptual realm. Because everything that has form is actually empty of self-existence from its own side, it is possible for this grid to arise due to the needs of beings with karma to experience certain kinds of effects, thereby providing an environment commensurate with those needs. Excerpt from Chapter 9. "Reality and the Grid of Manifestation"
http://www.amazon.com/Mystery-Emptiness-Love-Geshe-Rinpoche/dp/0692003940/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1246398169&sr=1-1 Kindle edition http://www.amazon.com/Mystery-of-Emptiness-Love-ebook/dp/B002TSB0YQ/ref=tmm_kin_title_popover?ie=UTF8&m=AG56TWVU5XWC2&qid=1246398169&sr=1-1

Many have a karmically acquired spiritual nature that naturally effervesces during meditation. This will sometimes cause her or him to have extraordinary experiences, feeling light as a feather, heavy as a rock or feel like they are flying in the sky. These refreshing experiences can easily come to those with previous development. It is a sign of karmic accomplishment from the past. However, this is not how we’re going to become enlightened, only a sign of capability to continue training that actually began earlier. It's not even a good substitute for a real spiritual practice" ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Es gibt viele Menschen mit einer karmisch spirituellen Natur, die beim Meditieren natürlich aufsprudelt. Das führt manchmal zu aussergewöhnlichen Erlebnissen, man fühlt sich leicht wie eine Feder, schwer wie ein Stein oder als ob man im Himmel fliegt - lauter neue Erfahrungen, die bei jenen mit vorheriger Entwicklung auftreten. Dies sind Zeichen für karmische Fertigkeiten aus der Vergangenheit. Jedoch werden wir auf diese Weise nicht erleuchtet, es sind nur Zeichen einer Fähigkeit, in der Vergangenheit begonnenes Training fortsetzen zu können. Dies ist noch nicht einmal ein guter Ersatz für echte spirituelle Praxis."- Domo Geshe Rinpoche---


Beaucoup ont acquis par le karma une nature spirituelle qui entre en effervescence naturellement durant la méditation. Cela aura tendance à leur causer ( à il ou elle) des expériences extraordinaires, comme se sentir léger comme une plume, aussi lourd qu'un roc, ou bien encore avoir le sentiment de voler dans le ciel. Ces expériences rafraichissantes peuvent facilement se produire chez ceux disposant d'un développement antérieur. C'est le signe d'un accomplissement karmique en provenance du passé. Cependant, ceci n'est pas une façon d'obtenir l’Éveil, simplement il s'agit là d'un signe de compétence à continuer l'entraînement qui en fait a déjà commencé. Ceci n'est même pas un bon substitut pour une réelle pratique spirituelle"~ Domo Geshe Rinpoche ~~~


True refuge is like being in Buddhist heaven, but here and now ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

Wahre Zufluchtnahme ist wie im buddhistischen Himmel zu sein, aber im Hier und Jetzt" - Domo Geshe Rinpoche ---