Stuck in the Head and other Buddhist musings


It's easy for people to “fall” into disrepair and lose their way in life. Some people have their identity and even their life force energy stuck in their head. Others have inappropriate energies stuck in their navel which becomes contaminated by feelings of wishing bend others to their will. When heavy energies are inappropriately engorged in the root chakra, those people are almost helpless before their own mind that has become habituated to lust.
Buddhist purification practices help dissolve inappropriate energies which have become stuck, heavy, polluted, and which tend to gather other inappropriate and unpurified energies to oneself.
For example, someone with inappropriate sexuality will often find themselves surrounded by others with troubled sexuality and complain, “It’s not just me. This is the way the whole world is,” but that is not so. I have also met judgmental people with strong feelings of superiority, and very little energy in their root chakra but are just as bad off as the other extreme, just in a different way. From their judgmental platform and identity stuck in the head chakra, they usually feel that ‘everyone is stupid except me.’ Also believing that the whole world is like that... again, that is just not so. Buddhism has many corrective teachings that help people come into balance in body and mind ~ Domo Geshe Rinpoche ****

„Leben können sehr leicht aus den Fugen geraten und Menschen ihre Orientierung verlieren. Bei manchen Leuten steckt ihre Identität und sogar ihre Lebenskraft im Kopf fest. Bei anderen stecken unangemessene Energien im Nabel und sie werden durch das Verlangen verunreinigt, sich andere gefügig zu machen. Wenn schwere Energien auf unangemessene Weise im Wurzelchakra feststecken, sind Leute ihrem eigenen Geist, der an Lustgefühle gewohnt ist, beinahe hilflos ausgeliefert.
Buddhistische Reinigungspraktiken sind hilfreich bei der Auflösung von unangemessenen Energien, welche festsitzen, schwer und verunreinigt sind und dazu tendieren, unangemessene und ungereinigte Energien an sich zu ziehen.
So findet sich jemand mit unangemessener Sexualität oft von anderen mit gestörter Sexualität umgeben wieder und beschwert sich dann: ‚ Das bin nicht Ich. Die ganze Welt ist einfach so’, aber das stimmt nicht. Ich habe auch voreingenommene Leute getroffen, die sich für sehr überlegen halten und sehr wenig Energie im Wurzelchakra haben, aber denen es auf eine andere Weise genauso schlecht geht wie den entgegengesetzten Typen. Aus ihrer verurteilenden Position heraus und mit ihrer Identität, die im Kopfchakra feststeckt, glauben sie normalerweise, dass ‚Alle außer mir dumm sind’. Und sie denken, dass die ganze Welt so gestrickt ist… was wiederum nicht stimmt. Im Buddhismus gibt es viele ausgleichende Lehren, die den Menschen dabei helfen, körperlich und geistig ins Gleichgewicht zu kommen.“ - Domo Geshe Rinpoche ---

Even your small insights must be stabilized by quiet time before stress can be experienced again ****
Jede noch so kleine Einsicht muß durch Zeiten der Ruhe stabilisiert werden bevor der nächste Stress kommt. DGR


Worry actually does has a function. It is the logical precursor to resolving a thorny problem but really folks, it's not a way of life.... as some might think. ~ Domo Geshe Rinpoche ****

"Sich Sorgenzu machen hat tatsächlich eine Funktion. Es ist der logische Vorläufer für die Lösung eines heiklen Problems - aber mal ehrlich, Leute, es ist keine Art zu leben... wie manche zu denken scheinen." - Domo Geshe Rinpoche ---
Blessings on your day. Peace in your heart. Harmony with others. 

Permeating throughout all places in all universes is the enlightened realm. Although it is true that you actually don't have to go anywhere, it is only after you gain definitive and lasting insight into reality that you do not have to go anywhere.
By looking at scripture wisdom wrongly, it is easy to see how confusion and a weird spirituality can arise by just repeating sayings such as, ‘Don’t look for enlightenment; you don’t have to go anywhere. You’re okay just the way you are.’ Well, I think that’s just not nice! Why would anyone want to stay in suffering? So that means even though you know you are suffering, you have to tell yourself that you're actually okay.
Of course, to a certain degree, it can bring a feeling of a little bit of happiness and peace. Isn’t that so? It's a little crumb, but you don't think it is a crumb because it feels better. The problem is that someone might view this temporary feeling as the real spiritual goal, and think that it's crazy to work at the honesty, reflection, and time needed for meditation when he or she can get peace and happiness just from affirming that I am already okay. ~ Domo Geshe Rinpoche ****

„Alle Orte in allen Universen sind von einem erleuchteten Bereich durchdrungen. Obwohl es stimmt, dass du tatsächlich nirgends hingehen musst, trifft es doch erst nach der Erlangung der definitiven und andauernden Erkenntnis der Wirklichkeit zu, dass du nirgends hingehen musst.
Es ist leicht, zu sehen, wie Verwirrung und eine seltsame Spiritualität entstehen können wenn man die Schriften falsch betrachtet, indem man einfach Dinge wiederholt wie: ‚Such nicht nach der Erleuchtung; du brauchst nirgends hinzugehen. Du bist in Ordnung, so wie du bist.’ Nun, ich glaube, das ist überhaupt nicht nett! Warum würde irgendjemand im Leid verharren wollen? Das bedeutete doch, dass du dir sagen müsstest, dass du wirklich okay bist, obwohl du weißt, dass du leidest.
Dies kann natürlich bis zu einem bestimmten Grad ein kleines Gefühl des Glücks oder Friedens erzeugen, nicht wahr? Es ist nur ein kleiner Krümel, aber du siehst es nicht als Krümel, weil es sich besser anfühlt. Das Problem ist, dass jemand dieses vorübergehende Gefühl als wirkliches spirituelles Ziel ansehen kann und dann denkt, dass es verrückt wäre, an Aufrichtigkeit, Reflektion und der Zeit zum Meditieren zu arbeiten, wenn er oder sie Frieden und Glück einfach durch die Affirmation ‚Ich bin ok’ erzielen können.“ – Domo Geshe Rinpoche ---
 — 

Comments

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...

Endurance: The Final Frontier