Search This Blog

Friday, February 19, 2016

Falling in Love with the Dharma and other Buddhist musings....




Sectarianism is a poison preventing people from having a choice to follow the path of their heart, whether that would be practicing Islam, wanting to explore the teachings of another religion, or Buddhists who are interested in reading and thinking about the spiritual poetry of Rumi, such as myself.
There is a spiritually healthy dance that affirms the commonalities rather than emphasizing the distinctions between religious thought. Perhaps, while discussing religion with Christian or Islamic friends you might find it good to
focus on the many points of similarity rather than arguing and disturbing their mind. They might eventually feel that what you are actually saying is that your religion is better than theirs.
Student: This makes perfect sense to me, but there are also advices…I think even in the Buddha’s teachings, not to get too wrapped up in another set of teachings, and there must be some good reason for that. My question is, is that because when you start to practice in a specific method, you can’t just take all the different methods from all the different sects and mix them together and expect to get desired results.
Rinpoche: Or expect to get guidance. ~ Domo Geshe Rinpoche ****

„Sektierertum ist ein Gift, welches Leute davon abhält, die Wahl zu haben, dem Pfad ihres Herzens zu folgen, egal ob es darum geht, den Islam zu praktizieren, den Lehren einer anderen Religion zu folgen, oder um Buddhisten, so wie mich, die daran interessiert sind, die spirituelle Dichtung von Rumi zu lesen und darüber nachzudenken.
Es gibt einen spirituell gesunden Tanz, der die Gemeinsamkeiten anstelle der Unterschiede zwischen religiösen Gedanken bestätigt. Wenn du Religion mit christlichen oder islamischen Freunden diskutierst, könntest du dich vielleicht eher auf die vielen gemeinsamen Punkte konzentrieren, anstatt zu streiten und sie zu beunruhigen. Sonst könnten sie noch denken, dass du sagen möchtest, deine Religion sei besser als ihre.
Schüler: Dies leuchtet mir absolut ein, aber es gibt auch Ratschläge… ich glaube sogar unter den Belehrungen des Buddhas, dass man sich nicht zu sehr in eine andere Lehrrichtung vertiefen sollte, und dafür muss es doch einen guten Grund geben. Meine Frage wäre, ob dies daran liegt, dass wenn man eine spezifische Methode zu praktizieren beginnt, man nicht einfach alle verschiedenen Methoden aus den unterschiedlichen Traditionen nehmen und sie vermischen kann und dann darauf hoffen kann, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.
Rinpoche: Oder Führung zu erwarten“- Domo Geshe Rinpoche ---


Bodhisattvas must apply certain pressure to remain in form as Bodhisattvas, because they are already overdue for the lower liberation of cessation. In other words, they do not need to work toward a goal of liberation. They became liberated at the moment of denying themselves entry into the lower nirvana, but are still here. They are kind of a wild card in the human realm. ~ Domo Geshe Rinpoche ****

"Bodhisattvas müssen einen gewissen Druck ausüben, um in ihrer Form als Bodhisattvas zu bleiben, denn ihre niedere Befreiung durch das Erlöschen ist schon überfällig. Mit anderen Worten, müssen sie nicht mehr auf das Ziel der Befreiung hinarbeiten. In dem Moment als sie sich selbst den Eintritt ins niedere Nirwana versagten wurden sie befreit, aber sie sind noch immer hier. Sie sind eine Art Wild Card im menschlichen Bereich." - Domo Geshe Rinpoche ---



If you try too hard, higher wisdom cannot reach you. However, if you do not make enough effort, wisdom cannot reach your individual consciousness either. Be like the aftersound of a fine bell. ~ Domo Geshe Rinpoche ****

"Wenn du dich zu sehr anstrengst, kann dich die höhere Weisheit nicht erreichen. Wenn du dich allerdings nicht genug bemühst, kann die Weisheit dein individuelles Bewusstsein auch nicht erreichen. Sei wie der Nachklang einer edlen Glocke." - Domo Geshe Rinpoche ---

No comments:

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views