Search This Blog

Thursday, December 3, 2015

The Song of the Great Path


Like a song that is forever singing beginning to end and end to beginning simultaneously, the Great Path that stimulates awakening exists simultaneously but in time and space becomes linear.~ Domo Geshe Rinpoche ~~ *****

"Wie ein Lied, das auf ewig von Anfang bis Ende und gleichzeitig von Ende bis Anfang erklingt, existiert der Große Pfad, welcher zum Erwachen anregt, auf simultane Weise; jedoch wird er linear durch Zeit und Raum.! - Domo Geshe Rinpoche ---



We experience weather in a purely perceptual way as well as knowing that our body senses are influenced by the changing outer environment. However, the physical senses expect that temperature, barometric pressure, sunlight etc will remain fairly constant or they will send alerting signals. "Hot, hot, hot" means, take action now to cool off. This signal is not activated by temperature, only the change in temperature; 60 degrees in June feels cold but 60 degrees in January might feel hot!
For many folks, when the weather shifts from hot to cold too suddenly, or a rainstorm is coming, they might complain and feel mentally oppressed. This is an example of how weather is also perceptual because we are accustomed to nurturing emotional feelings about the signals from our physical world and body. Our habits and nature further intensify those feelings. For example, if we carry a lot of anger, we might feel quite annoyed at the weather. On the other hand, someone with a peaceful or happy mind might not feel any suffering, even when it's cold, hot, raining or even too sunny outside!
Although we might feel that our preparations for enlightenment are being done for an event that is still a long way off and not related to everyday life, dedicated meditators will disagree. Our quality of life will depend on the cultivated perceptual changes that make us capable of happiness, the very thing we wanted all along! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~****

körperlichen Sinne durch äußerliche Veränderungen beeinflusst werden. Jedoch erwarten unsere Sinnesorgane, dass Temperatur, Luftdruck, Sonneneinstrahlung etc ziemlich konstant bleiben, ansonsten senden sie uns Warnsignale. ‚Heiß, heiß, heiß’ bedeutet, dass man sofort etwas unternehmen sollte, um sich abzukühlen. Dieses Signal wird nicht durch die Temperatur aktiviert, sondern nur durch Veränderungen in der Temperatur. Im Juni fühlen sich 15 Grad kalt an, aber im Januar vielleicht heiß!
Viele Leute beschweren sich vielleicht oder fühlen sich niedergeschlagen wenn das Wetter zu schnell von heiß auf kalt umschlägt oder ein Gewitter im Anzug ist. Dieses Beispiel zeigt, dass das Wetter auch auf Wahrnehmungen basiert, denn wir sind an wohltuende Gefühle gewöhnt, was die Signale der physischen Welt und unseres Körpers betrifft. Unsere Angewohnheiten und unsere Natur verstärken diese Gefühle noch weiter. Wenn wir z.B. viel Ärger in uns tragen wird uns das Wetter vielleicht aufregen. Andererseits verspürt jemand mit einem friedlichen oder glücklichen Geist vielleicht kein Leid, selbst wenn es kalt oder heiß ist, regnet oder sogar draußen zu sonnig ist!
Obwohl wir vielleicht glauben, dass sich unsere Vorbereitungen auf die Erleuchtung auf etwas beziehen, was noch in weiter Ferne liegt und nichts mit dem Alltag zu tun hat, werden ernsthaft Übende anderer Meinung sein. Unsere Lebensqualität hängt von kultivierten Veränderungen der Wahrnehmung ab, welche uns fähig machen, glücklich zu sein, was genau das ist, was wir schon immer sein wollten!“ Domo Geshe Rinpoche ---



Christmas celebrates the Great Potential of the future World Teacher, Jesus. He has just arrived in the human realm in a magical manner while great beings come from far away to make offerings and welcome him to his destiny. 
This is the time to celebrate His arrival and pray sincerely for Him to survive the challenges of childhood and the many perils of the human experience in order to become World Teacher. We can actually feel that we are there, fresh and alive, adding our great good wishes for his good health and happiness..... ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ****

„Weihnachten zelebriert das große Potential des zukünftigen Weltlehrers Jesus. Er ist gerade auf magische Weise im menschlichen Bereich angekommen, während große Wesen von ferne kommen, um ihm Opfergaben darzubringen und ihn auf dem ihm vorbestimmten Weg willkommen zu heißen.
Dies ist die Zeit, um seine Ankunft zu feiern und ernsthaft zu beten, damit er die Herausforderungen der Kindheit und die vielen Gefahren der menschlichen Existenz überlebt, um Weltlehrer werden zu können. Wir können tatsächlich spüren wie wir dabei sind – frisch und lebendig - und unsere guten Wünsche für seine Gesundheit und sein Glück beisteuern.“ – Domo Geshe Rinpoche ---




Don't try to "return" to health but go forward into health! Body, Mind, Spirit ~ DGR ~~~ ***
"Versuche nicht zur Gesundheit 'zurückzukehren' sondern gehe zur Gesundheit hin! Körperlich, geistig, spirituell" - Domo Geshe Rinpoche ---
N’essayez pas de “revenir” à la santé, mais allez de l'avant vers la santé! Corps, Mental, Esprit. -DGR---

No comments:

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views