Working Our Way Toward Awakening

I discovered recycling a number of years ago when I lived in California. One of my students taught me all about it. I really liked the whole concept of recycling and so I put everything in the recyclables bin. Later, my student would come to me with a can or a bottle and explain…” See this Rinpoche, this has a number on the bottom but these other ones are the numbers that we can recycle. 
He was so pleasantly doing it…”Did you notice this has a 6 on it? We can only do 1 through 4. This has a 6. Why did you do that, Rinpoche?” I said, “I know it had a 6 on it, but I like to recycle.” ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ********

„Ich entdeckte das Recycling vor einigen Jahren, als ich noch in Kalifornien lebte. Einer meiner Schüler hat mir alles darüber beigebracht. Mir gefiel das Konzept des Recycling wirklich sehr, also tat ich alles in die Recycling Tonne. Später kam mein Schüler mit einer Dose oder Flasche zu mir und erklärte: ‚Sieh hier Rinpoche, diese hier hat unten eine Nummer, aber wir können bloß diese anderen Nummern recyceln.
Er tat dies auf so nette Weise: ‚Hast du gesehen, dass hier eine 6 drauf ist? Wir können nur die Zahlen bis 4 recyceln. Diese hat eine 6. Warum hast du das gemacht, Rinpoche?’ Ich sagte: ‚Ich weiß, dass da eine 6 draufsteht, aber ich recycle nun mal gerne.’“ – Domo Geshe Rinpoche ---


As I get a bit older I decided that down is easy, up not so much so. For example, carrying something heavy downstairs is not difficult; even for physical weaklings such as myself, no problem. Sometimes I even let it just roll downstairs. Some loads can makes a lot of noise, but if it doesn't break, good. On the other hand, carrying it upstairs is something I might think about again and again…'do I really want that thing upstairs? Don’t you think it looks better downstairs?'
I have also developed other strategies to avoid “ups”, if possible. Some years ago I had a wonderful redwood arbor over my deck, it was just beautiful with passion flowers. The vines would drape and would occasionally need to be intertwined to the arbor. One day I got up on a ladder fixing the vines and then for some odd reason I forgot I was on a ladder and took a step back to see how nice it looked. Naturally, I plummeted to the ground. I didn't hurt myself; I'm quite okay and alive, but it did shock me and since then, I have cautious respect for ladders keeping them at a distance. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *********

„Nun, da ich etwas älter werde, habe ich entschieden, dass runter einfach geht und rauf nicht so sehr. Es ist z. B. nicht schwierig, etwas Schweres die Treppe runter zu tragen; selbst für körperliche Schwächlinge wie mich ist das kein Problem. Manchmal lasse ich es sogar einfach hinunterrollen. Manche Sachen können dabei viel Krach machen, aber solange sie nicht kaputtgehen, gut. Wenn es um das Hinauftragen geht, denke ich jedoch andererseits vielleicht wieder und wieder….: ‚Will ich das Ding wirklich oben haben? Sieht es nicht unten doch besser aus?’
Ich habe noch andere Strategien entwickelt um die ‚raufs’ wenn möglich zu vermeiden. Vor einigen Jahren hatte ich eine wundervolle Redwoodlaube über meiner Veranda, einfach wunderschön mit Passionsblumen bewachsen. Die Ranken hingen herab und mussten manchmal um die Laube geschlungen werden. Eines Tages stieg ich auf eine Leiter, um die Ranken zu befestigen und dann vergaß ich aus irgendeinem Grund, dass ich auf einer Leiter war und trat einen Schritt zurück, um zu sehen, wie nett das aussah. Natürlich stürzte ich auf den Boden hinab. Ich habe mich nicht verletzt; ich bin ganz ok und lebendig, aber es hat mir einen Schock versetzt und seitdem habe ich einen vorsichtigen Respekt vor Leitern und halte mich lieber von ihnen fern.“ – Domo Geshe Rinpoche ---


Much advice to love myself here on social media but not convinced that would be so healthy. I prefer to have self-respect. In that way, common sense and living up to my principles are more valuable to me than a fleeting
emotion that usually ends in disappointment. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ********

"Hier in den sozialen Medien gibt es viele Ratschläge, dass ich mich selbst lieben solle, aber ich bin nicht davon überzeugt, dass das sehr gesund wäre. Ich ziehe es vor, Selbstrespekt zu haben. Auf diese Weise sind der gesunde Menschenverstand und die Erfüllung meiner Prinzipien wichtiger für mich als eine flüchtige Emotion, die normalerweise mit Enttäuschung endet." - Domo Geshe Rinpoche




Some folks say, " For goodness sakes!" when they are surprised. Let's stop whatever we're doing for a moment to decide, 'May everything I do be for goodness sake' ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ **********

"Manche Leute sagen: 'Du meine Güte!' wenn sie überrascht sind. Lasst uns einen Moment innehalten mit dem was wir tun, um den Entschluss zu fassen: 'Möge alles was ich tue um der Güte willen sein.' " - Domo Geshe Rinpoche ---



It's not about you and it's not about me ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ *******
"Es geht nicht um dich und es geht nicht um mich" - Domo Geshe Rinpoche ---

There are many forms of enlightenment according to the needs of the further development of the individual. However, what that individual wants and what they actually need for a well rounded awakening are usually quite different. 
The sign of some forms of the enlightenment experience is clarity to deep and genuine enlightened mind beyond the capacity of the individual while conscious knowing is not present in other forms of awakening. The sign of all forms is deep, lasting and visceral understanding of the illusory nature of the world. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~
************

„Es gibt viele Formen der Erleuchtung, die jeweils den Bedürfnissen des Individuums für seine weitere Entwicklung entsprechen. Normalerweise besteht jedoch ein großer Unterschied zwischen dem, was der Einzelne für ein gut abgerundetes Erwachen haben möchte, und dem was er wirklich benötigt.
Ein Merkmal einiger Formen der Erleuchtungserfahrung ist die Klarheit über einen tiefen und aufrichtig erleuchteten Geist, jenseits der Kapazitäten des Individuums, während bewusstes Wissen in anderen Formen des Erwachens nicht präsent ist. Ein Merkmal aller Formen ist das tiefe, andauernde und intuitive Verständnis der illusorischen Natur der Welt.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

Perspective is noticing the difference between a pebble on a lovely beach in a faraway land and one in your shoe. 
Equanimity is not blaming pebbles. 
Compassion is empathy for those who limp in pain without a pebble to remove their suffering. 
Sympathetic joy is rejoicing for someone having a pleasant time on an exotic beach while holding a single pebble
from the vast seashore. 
Interdependent origination is understanding the dynamic between the waves on rocks and the crushing of mountains to pea size that has worked its way into your darn shoe! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~ ***********

Perspektive bedeutet, den Unterschied zwischen einem Kiesel an einem schönen Strand in einem fernen Land und einem Kiesel in deinem Schuh zu erkennen.
Gleichmut bedeutet, Kiesel nicht zu beschuldigen.
Mitgefühl ist Empathie für jene, die ohne Kiesel voller Schmerzen humpeln, um ihnen ihr Leiden zu nehmen.
Mit einstimmende Freude ist, sich daran zu erfreuen, dass jemand eine schöne Zeit an einem exotischen Strand verbringt, während man einen einzigen Kiesel vom endlosen Strand in der Hand hält.
Abhängiges Entstehen ist das Verständnis der Dynamik zwischen den Wellen auf den Felsen und dem Zermahlen der Berge zu Erbsengröße, die den Weg bis in deinen verflixten Schuh hineingefunden haben.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...