Watched by Higher Being?


Many sensitive people have a problem being around the suffering of another because it is personally painful and mentally distressing. They cannot help the one that is suffering because they are in pain themselves. This is because as long as one carries seeds of suffering inside, the suffering of others will cause their own anguish to re-ignite. This is why the bodhisattvas extinguished their own suffering to become capable of helping others. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Für viele sensible Menschen ist es ein Problem in der Nähe von Leidenden zu sein weil es für sie persönlich schmerzhaft und eine geistige Qual ist. Sie können dem Leidenden nicht helfen weil sie selbst Schmerzen haben. Denn solange jemand die Samen des Leids in sich trägt wird durch das Leid von anderen seine eigene Pein neu angefacht. Deshalb haben die Bodhisattvas ihr eigenes Leiden ausgelöscht, um fähig zu werden, anderen zu helfen." - Domo Geshe Rinpoche ---

Beaucoup de gens sensibles ont un problème face à la souffrance de l'autre parce qu'ils ressentent cela personnellement douloureux et mentalement pénible. Ils ne peuvent pas aider celui qui souffre, car ils sont eux-mêmes dans la douleur.
C'est parce que tant qu'ils porteront les graines de la souffrance à l'intérieur, la souffrance d'autrui rallumera et provoquera leur propre angoisse . C'est pourquoi les bodhisattvas éteignent leur propre souffrance pour devenir capable d'aider les autres. ~ Domo Guéshé Rinpoché ~ ~ ~


The display that seductive stuff pushes at us as hyper-real should not get in the way of seeking true reality beyond appearances. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Die uns aufgedrängte Darstellung von verführerischen Dingen als hyperreell, sollte der Suche nach der echten Wirklichkeit jenseits des Anscheins nicht im Weg stehen." - Domo Geshe Rinpoche ---

The Buddhadharma is not only for those that are spiritually competent but also for those manifestly struggling with life’s problems. However, for those that cannot even find a starting place for a consistent meditation practice it is suggested that effort be made to rein in the emotions, which are presently afire with dysfunctions. Use the cooling waters of beginning dharma teachings about karma. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Der Buddhadharma ist nicht nur für die spirituell Kompetenten da, sondern auch für jene, die ganz offenkundig mit den Problemen des Lebens ringen. Für jene, die noch nicht einmal den Einstieg in eine regelmäßige Meditationspraxis finden können, empfiehlt es sich jedoch, dass sie sich anstrengen ihre Emotionen zu zügeln, welche momentan aufgrund von Störungen in Flammen stehen. Benutze das kühlende Nass der einführenden Dharmabelehrungen über das Karma." - Domo Geshe Rinpoche ---

Le Bouddhadharma n'est pas seulement pour ceux qui sont spirituellement compétents mais aussi pour ceux qui se collettent manifestement avec les problèmes de la vie. Cependant, pour ceux qui ne peuvent même pas trouver un point de départ à une pratique de méditation consistante, il est suggéré qu'un effort doit être accompli pour refréner les émotions , lesquelles sont excitées par les dysfonctionnements. Utilise les eaux rafraîchissantes des enseignements débutants du dharma à propos du karma. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~


Our worldview will mature by clarifying and gaining broad understanding of similarities within a certain type of
misunderstanding that often cause our suffering. For example, we might gain insight into why we return to the same poor dynamics again and again in relationships but with different people. Rather than assigning blame to others, letting go of the particulars and seeing the underlying dynamic will bring healing. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Unsere Weltsicht wird reifen wenn wir Gleichartigkeiten bei einer gewissen Art von Missverständnissen (welche uns oft Leiden verursachen) klären und ein breiteres Verständnis erwerben. Wir können z.B. Einsichten darüber gewinnen, warum wir immer wieder zur selben schlechten Beziehungsdynamik zurückkehren, wenn auch mit anderen Leuten. Anstatt anderen Schuld zuzuweisen wird es heilsam sein, die Besonderheiten loszulassen und die dahinterliegende Dynamik zu betrachten." - Domo Geshe Rinpoche ---


Let’s think about when our life force is active. Is it active in the past or in the future? No, our life force is only active right now! The use of the present within the partnership of past and future is
only a place card holding them apart in organizational time. In the other form of time (life force time), it is always now.
This is the present moment that is much prized by spiritual people. Al
though we can say that everyone is within the present moment, it only become meaningful when we invite our awareness to fully participate. Distracting our awareness with meaningless chatter and activity is not nice! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Lasst uns darüber nachdenken, wann unsere Lebenskraft aktiv ist. Ist sie in der Vergangenheit oder der Zukunft aktiv? Nein, unsere Lebenskraft ist nur genau jetzt aktiv! Der Gebrauch der Gegenwart innerhalb der Partnerschaft von Vergangenheit und Zukunft ist nur wie eine Art Platzkarte, durch die sie beim Organisieren der Zeit auseinandergehalten werden. In der anderen Form der Zeit (Lebenskraftzeit) ist es immer Jetzt. Dies ist der gegenwärtige Moment, der von spirituellen Menschen hoch geschätzt wird. Obwohl wir sagen können, dass sich alle im gegenwärtigen Moment befinden wird er jedoch nur bedeutungsvoll wenn wir unsere Aufmerksamkeit einladen, vollkommen an ihm teilzuhaben. Es ist nicht nett, die Aufmerksamkeit mit bedeutungslosem Geschwätz und Aktivitäten abzulenken!" - Domo Geshe Rinpoche --


The bodhisattva achieves deep and unforced concentration activity by bringing the vast into focus by using the clarity of enlightened mind exclusively. There is no dependence on effort with ordinary mind. This is a union of wisdom and compassion in action. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Der Bodhisattva erreicht tiefe und nicht erzwungene Konzentrationsaktivitäten indem er allein durch das Anwenden der Klarheit des erleuchteten Geists seine Aufmerksamkeit auf die unendliche Weite richtet. Er hängt dabei nicht von Bemühungen des gewöhnlichen Geistes ab. Dies ist die Vereinigung von Weisheit und Mitgefühl in Aktion." - Domo Geshe Rinpoche ---

I am always under the microscope of higher being. When I discover faults in the way I act and interact with my world and want to change, this is Buddhism, this is the dharma in
action. 
It is not about being able to recite scriptures, or millions of mantras but how we face life’s challenges while displaying the best parts of our character. Some might think that others will find them foolish for 
believing in altruism, caring for others, loving kindness, and honesty. Others may even say that I don’t even know the realities of life! I DO know the realities of life. The realities of life are to honestly contact the problems that I face with grace and vigor, and that is spiritual problem solving. There are no real techniques to use. You ARE the technique.~ Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Ich befinde mich ständig unter dem Mikroskop des höheren Seins. Wenn ich in der Art in der ich agiere und mich mit meiner Welt austausche Fehler entdecke und mich verändern möchte, dann ist das Buddhismus, dies ist Dharma in Aktion.
Es geht nicht darum, fähig zu sein, die Schriften oder Millionen von Mantren zu rezitieren, sondern darum wie wir mit den Herausforderungen des Lebens umgehen während wir unsere besten Charakterzüge herausstellen. Manche denken vielleicht, dass andere sie für töricht halten, weil sie an Altruismus glauben, an die Fürsorge für Andere, an liebende Güte und Ehrlichkeit. Andere sagen vielleicht sogar, dass ich noch nicht einmal die Realitäten des Lebens kenne! Ich KENNE die Realitäten des Lebens. Die Realitäten des Lebens bestehen darin, dass ich den Problemen die mich erwarten mit Anmut und Elan begegne, und das ist die Lösung für spirituelle Probleme. Es gibt keine wirklichen Techniken, die man anwenden kann. Du BIST die Technik." - Domo Geshe Rinpoche ---


The foundation of a healing work is an unshakable capacity to maintain inner balance. Ultimately, it’s not about carrying out a care-giving function, but instead being the one
capable of helping others. That will require the resolve to maintain inner balance. This is what makes you valuable as a healer and will also prevent you from experiencing burnout. And so, inner health based in spiritual values and balance are the underpinning of quality healing abilities. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Die Grundlage heilender Arbeit ist die unerschütterliche Fähigkeit ein inneres Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Letztendlich geht es nicht darum eine fürsorgliche Funktion auszuüben, sondern dass man jemand ist, der fähig dazu ist, anderen zu helfen. Dazu ist der Entschluss nötig, ein inneres Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Dies macht dich als Heiler wertvoll und wird dich auch vor Burnout schützen. Und so sind innere Gesundheit, die auf spirituellen Werten basiert, und Ausgeglichenheit die Stützpfeiler der hochqualitativen Fähigkeit zu heilen." - Domo Geshe Rinpoche ---


Another way of viewing the value of renunciation is seeing that we are working on ourselves more that we are working
on our worldly life. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Eine andere Sichtweise des Wertes der Entsagung ist zu erkennen, dass wir mehr an uns selber arbeiten als an unserem weltlichen Leben." - Domo Geshe Rinpoche ---

Otra forma de ver el valor de la renuncia es ver que trabajamos mas en nosotros que lo que trabajamos en nuestra vida diaria. ~ Domo Geshe Rinpoche

Whatever kinds of work bodhisattvas are given, they do with great equanimity and not that it is suffering, “Oh gee, here I am again in this realm”or“Oh man, I gotta be a
doctor again,” or “I gotta be a monk.” It isn’t like that; one is delighted! 
No matter how bad the human realm is said to be, bodhisattvas say “I am going to live forever in the human realm.” There is enthusiasm for one’s work
without concern that some other bodhisattva got a better deal. Early stage bodhisattvas who compete like it is some kind of Olympics have special insanity from stress that caused forgetfulness and need healing to get equanimity back. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Egal welche Aufgabe ein Bodhisattva erhält - er tut sie mit großem Gleichmut und ohne leidvoll zu sagen: 'Oh je, jetzt bin ich schon wieder in diesem Bereich gelandet' oder 'Mannomann, ich muss schon wieder Arzt sein' oder 'Ich muss unbedingt Mönch werden'. So ist das nicht; man ist hocherfreut!
Egal wie schlecht der Ruf des menschlichen Bereiches ist, die Bodhisattvas sagen: 'Ich werde für immer im menschlichen Bereich leben.' Da ist Begeisterung für die eigene Arbeit, ohne die Sorge, dass ein anderer Bodhisattva es besser getroffen hat. Bodhisattvas auf niederen Stufen, die eine Art Wettbewerb wie bei einer Olympiade anstellen, werden von einem besonderen Irrsinn infolge von Stress geplagt, der ihre Vergesslichkeit bewirkt hat, und sie benötigen Heilung, um ihren Gleichmut wiederzuerlangen." - Domo Geshe Rinpoche ---



Buddha made his choices~~~
"Buddha hat seine Wahl getroffen" - DGR ---


Not only are we not disturbed by what’s good-looking and pleasing to us, we are quite happily attracted to what is enjoyable. On one hand, we hang onto what we consider
good, and in the other hand are what we would like to get rid of but can’t. Never mind that what’s in this hand sometimes flips over to the other hand because often a problem suddenly isn’t a problem anymore, but something pleasant. Things move to enjoyable but later move back into a problem again. So, we spend a lot of effort juggling the pleasant with the unpleasant when both are suffering, changeable and dissatisfying at their root. Give up grasping and aversion. This is dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Wir werden durch das, was uns gefällt und Freude macht nicht nur verstört, sondern wir lassen uns auch sehr gerne von erfreulichen Dingen anziehen. Mit der einen Hand halten wir das fest, was wir für gut erachten und in der anderen Hand ist das, was wir loswerden möchten, aber es geht nicht. Und dann springt etwas von der einen Hand manchmal in die andere, denn oft ist ein Problem plötzlich kein Problem mehr sondern etwas Angenehmes. Die Dinge werden erfreulich und später wieder zu Problemen. So haben wir viel Mühe damit, das Erfreuliche und das Unerfreuliche miteinander zu jonglieren, wenn doch beides Leiden, veränderlich und von seiner Wurzel her unbefriedigend ist. Gib Anhaftung und Abneigung auf. Das ist Dharma!" - Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...