Dwelling on Dharma

Because their society is still is under duress, some Tibetans still hold tightly to a proprietary right to disseminate Tibetan Buddhism. When I arrived in America back in ‘74, (in my just previous life), I also wasn’t ready to hear that Tibetan Buddhism was not the ultimate spirituality and remained somewhat rigid. However, as co-emergent expressions of the eternal religion, we must acknowledge that other religions are not inferior to Tibetan Buddhism.
In my present attitude, all authentic religions that hold to transcendence as the goal are valid, a view that is certainly held by the present Dalai Lama as he interacts with other spiritual traditions. The wisdom and compassion of the eternal religion, alive and vibrant beyond names and forms, produced unique tantric meditations as remedies for specific problems that are needed in many places beyond the cultural borders of Tibet.
It is important for Tibetans out in the world to understand that it’s not the concern of those close minded Tibetans to treat non-Tibetans as inferior recipients of Tibetan Buddhism’s wisdom. And that’s all, really. Tibetan Buddhism is very good. But sincere non-Tibetan practitioners are also Tibetan Buddhists without apology. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~


“Weil ihre Gesellschaft noch immer unter Zwang steht halten einige Tibeter stark daran fest, den tibetischen Buddhismus als rechtmäßige Eigentümer zu verbreiten. Als ich (in meinem vorigen Leben) im Jahr 1974 in Amerika ankam war ich nicht dazu bereit, mir anzuhören, dass der tibetische Buddhismus nicht die höchste Spiritualität sei und ich blieb ziemlich rigide. Wir müssen jedoch eingestehen, dass andere Religionen als gleichzeitige Ausdruckformen der Ewigen Religion dem tibetischen Buddhismus nicht unterlegen sind.
Es ist meine gegenwärtige Auffassung, dass alle authentischen Religionen, deren Ziel die Transzendenz ist, ihre Gültigkeit haben; diese Sichtweise wird gewiss vom gegenwärtigen Dalai Lama geteilt, der sich mit anderen spirituellen Traditionen austauscht.
Die Weisheit und das Mitgefühl der Ewigen Religion, welche jenseits von Namen und Formen lebendig und dynamisch ist, haben einzigartige tantrische Meditationen als Heilmittel für bestimmte Probleme hervorgebracht, welche an vielen Orten über die kulturellen Grenzen von Tibet hinaus benötigt werden.
Es ist wichtig für die Tibeter draußen in der Welt zu verstehen, dass es nicht die Aufgabe jener engstirnigen Tibeter ist nicht-Tibeter als minderwertige Empfänger der Weisheit des tibetischen Buddhismus zu behandeln. Und das ist wirklich schon alles. Der tibetische Buddhismus ist eine sehr gute Sache. Aber aufrichtige nicht-tibetische Übende sind ebenso tibetische Buddhisten ohne sich entschuldigen zu müssen.“ -Domo Geshe Rinpoche ---


Merit gained from performing dharma service attaches to your higher life force, which belongs to the inner life process. It gestates interior, creating karma for higher rebirth that will bring more opportunity for growth and benefit for oneself as well as for others. This is dharma. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Verdienste, die aus geleisteten Dharmadiensten resultieren, verbinden sich mit deiner höheren Lebenskraft, welche dem inneren Lebensprozess zugehörig ist. Sie entwickeln sich im Inneren weiter und erzeugen Karma für eine höhere Wiedergeburt, welche mehr Chancen für Wachstum und Nutzen für dich selbst sowie für Andere mit sich bringt. Dies ist Dharma." - Domo Geshe Rinpoche ---
 

It is only the unseen intuitive inner being of the human that is capable of evolving from lifetime to lifetime. It is not possible to describe all the variations of qualities found in inner beings as they are the actual students in the midst of an extremely long term dynamic process. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Nur das unsichtbare, intuitive innere Wesen des Menschen ist fähig, sich von Leben zu Leben weiterzuentwickeln. Es ist nicht möglich, sämtliche Variationen der Qualitäten, die man in inneren Wesen vorfindet, zu beschreiben, da sie die eigentlichen Schüler sind, die sich mitten in einem extrem langen, dynamischen Prozess befinden." - Domo Geshe Rinpoche ---

His Holiness the Dalai Lama must be very happy indeed. When he travels the world he takes time to meet with Western scientists and philosophers to understand their views. I am certain that the more he learns, the more convinced he is that Buddhist logic and higher altruism is correct, even for our modern day. The Dharma Path of Great Altruism is irrefutable; for well over 2000 years, Mahayana scholars have never been defeated. As new scientific evidence arrives, Buddhism still shows correct reasoning and in addition demonstrates higher fairness through inner science. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Seine Heiligkeit, der Dalai Lama muss wirklich sehr glücklich sein. Auf seinen Reisen nimmt er sich die Zeit, sich mit westlichen Wissenschaftlern und Philosophen zu treffen, um ihre Sichtweisen zu verstehen. Ich bin mir sicher, dass je mehr er lernt er um so überzeugter ist, dass die buddhistische Logik und höherer Altruismus korrekt sind, selbst in unseren modernen Zeiten. Der Dharmapfad des großen Altruismus ist unanfechtbar - in weit über 2000 Jahren sind die Gelehrten des Mahayana nie unterlegen. Während neue wissenschaftliche Beweise erbracht werden demonstriert der Buddhismus noch immer eine korrekte Beweisführung und zeigt außerdem eine höhere Fairness aufgrund innerer Wissenschaft." - Domo Geshe Rinpoche ---

Sa Sainteté le Dalaï Lama doit être trés heureux vraiment. Quand il voyage de par le monde, il prend le temps de rencontrer des scientifiques et philosophes occidentaux pour comprendre leurs vues. Je suis certaine que plus il apprend, plus il est convaincu de l'exactitude de la logique Bouddhiste et de l'altruisme élevé, même de nos jours. Le Sentier du Grand Altruisme du Dharma est irréfutable; depuis plus de 2000 ans, les élèves du Mahayana n'ont jamais été défaits. Quand une nouvelle preuve scientifique survient, le Bouddhisme démontre une raisonnement correct et de plus, une plus grande impartialité dans la science intérieure ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~


The mind of anger is always chewing at itself
"Der Geist der Wut nagt ständig an sich selbst" - DGR ---

Our own greater potential is connected to feelings of safety and needs to be rooted in freedom from fear. Of course, we want a broken sense of safety to heal as quickly as possible, but this isn’t the root of the difficulty but a symptom. The main problem is the tremendous amount of human karma gathered, but also confused and creating a lot of useless and distorted karma. 
On the moving conveyor
 belt of experiences, we might want to pick and choose what is happy and fun to hold onto according to our present state of ordinary mind, but not really deeply understand what harms and what helps us. The purification aspect of a high quality and consistent meditation practice will energetically identify what is damaged while karma too damaged to be useful for a quality human rebirth will be discarded. Actually not quite discarded. If it is not an A experience to cause A karma to arise in the future, it might be a C experience to cause C events in the near or distant future. Then it goes on the conveyor belt toward subtle retention. Now we have A karma, B karma, and C karma ripening. Human realm, animal realm, hell realm. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

„Unser eigenes höheres Potential steht in Verbindung mit einem Gefühl der Sicherheit und muss im Freisein von Angst verwurzelt sein. Natürlich möchten wir, dass ein gestörtes Gefühl der Sicherheit so schnell wie möglich geheilt wird, aber es ist nicht die Wurzel der Schwierigkeiten sondern ein Symptom davon. Das Hauptproblem ist die riesige Menge an angesammeltem menschlichen Karma, welches auch verwirrt ist, was eine Menge nutzloses, verzerrtes Karma erzeugt. Je nach Laune unseres gewöhnlichen Geists suchen wir uns vielleicht glückliche und fröhliche Dinge, an denen wir festhalten wollen, vom laufenden Fließband der Erfahrungen herunter, aber wir verstehen nicht wirklich tief innen, was uns schadet und was uns hilft. Der reinigende Aspekt einer hochqualitativen und regelmäßigen Meditationspraxis wird auf energetischer Ebene identifizieren, wo der Schaden liegt, während Karma, das zu beschädigt ist um für eine wertvolle menschliche Wiedergeburt nützlich zu sein, ausgesondert wird. Eigentlich nicht wirklich ausgesondert. Wenn es kein A-Erlebnis ist durch welches A-Karma in der Zukunft entstehen wird, könnte es ein C-Erlebnis sein, durch welches in naher oder ferner Zukunft C-Ereignisse eintreten können. Dann kommt es auf das Fließband, wo es subtil aufbewahrt wird. Nun haben wir heranreifendes A-Karma, B-Karma und C-Karma. Menschlicher Bereich, tierischer Bereich, Höllenbereich.“ – Domo Geshe Rinpoche ---


If you experience a lot of self-dissatisfaction or have a strong inner critic, beginning a meditation practice can cause even more anxiety by obsessing whether you are doing it right or not. Relax, nobody does it perfectly, the practices are not designed for the enlightened but for regular folks. That’s the way the dharma rolls! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

"Wenn du sehr viel Unzufriedenheit mit dir selbst verspürst oder einen starken inneren Kritiker hast kann das Anfangen mit einer Meditationspraxis noch mehr Besorgnis verursachen, weil du dich darin hineinsteigerst, ob du es richtig machst oder nicht. Entspann dich, niemand macht es perfekt - die Praktiken sind nicht für die Erleuchteten entworfen sondern für normale Leute. So läuft das nun mal mit dem Dharma!" - Domo Geshe Rinpoche ---


Transformation is an inner event, it's like rebirth but the body remains
"Transformation ist ein inneres Ereignis, es ist wie Wiedergeburt, aber der Körper bleibt bestehen" - DGR ---


Some people are born karmically celibate and attracted to a life of strict spiritual development. They are considered to be good candidates for monastic ordination and happily live the life of a monk or nun. For some, gaining a more mature view of love helps them stop using others for personal gratification while discovering that balance is achieved only by working toward even mindedness toward all living beings. The other aspect of balance for those who do not live a celibate life is sexual loyalty, in body, speech and mind.~ Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Manche Menschen werden aus karmischen Gründen zölibatär geboren und fühlen sich zu einem Leben der streng spirituellen Entwicklung hingezogen. Sie werden als gute Kandidaten für die monastische Ordinierung angesehen und leben glücklich als Mönch oder Nonne. Einigen hilft es, eine reifere Sichtweise der Liebe anzunehmen, um damit aufzuhören, andere für ihre persönliche Befriedigung zu benutzen, während sie entdecken, dass man nur durch das Hinarbeiten auf eine ausgeglichene Betrachtungsweise aller lebenden Wesen ein Gleichgewicht erreichen kann. Der andere Aspekt der Ausgeglichenheit für jene die nicht enthaltsam leben ist sexuelle Loyalität in Körper, Sprache und Geist." - Domo Geshe Rinpoche ---

Certaines personnes sont nées karmiquement célibataires et attirées vers une vie de strict développement spirituel. Elles sont considérées comme étant de bons candidats à l'ordination monastique et vivent joyeusement la vie d'un moine ou d'une nonne. Pour certains, gagner une vision plus mature de l'amour les aide à arrêter d'utiliser les autres comme gratification personnelle alors qu'ils découvrent dans le même temps que l'équilibre est atteint seulement en travaillant vers une équanimité envers tous les êtres vivants. L"autre aspect de l"équilibre pour ceux qui ne vivent pas une vie de célibat est la loyauté sexuelle, dans le corps, la parole et l'esprit. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~



The pratekya buddha, (self-arising buddha) will be born into a world devoid of guides or teachers to regenerate the path to the awakening state and on to perfection. There’s nothing helpful already there and by their own determination, the future buddha or awakening one must find her or his way to awaken within the confines of a contaminated atmosphere. This is a rare and specialized entry into a world where the energy of transformation is either not present or has become seriously damaged. That realm has energetically sunk to a level where the path of dharma help has not been able to enter due to many obstacles of that place and karma of the beings living there. There would need to be a big opening of that place to the transformative process to realign with higher functioning realities. Our precious world has no pratekya buddhas because the energy of transformation is still alive and assisted by regular reinfusions by great teachers, meditators and the longings of sincere seekers. This is dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

„Der Pratekyabuddha (Einzel-Erwachte Buddha) wird in eine Welt ohne Führer oder Lehrer hineingeboren, um den Pfad zum erwachten Zustand und weiter zur Vollkommenheit zu beleben. Nichts Hilfreiches ist vorhanden und der zukünftige Buddha oder Erwachende muss durch seine oder ihre eigene Entschlossenheit den Weg zum Erwachen innerhalb der Beschränkungen einer verunreinigten Atmosphäre finden. Dies ist ein seltenes und spezialisiertes Eintreten in eine Welt, in der die Energie der Transformation entweder nicht vorhanden ist oder ernsthaft beschädigt wurde. Dieser Bereich ist energetisch auf ein Niveau gesunden, in das der Pfad des helfenden Dharmas nicht eindringen konnte, weil es so viele Hindernisse an diesem Ort und im Karma der dort lebenden Wesen gab. Es würde einer großen Öffnung dieses Orts für den transformativen Prozess bedürfen, um sich auf die höher funktionierenden Wirklichkeiten auszurichten. In unserer kostbaren Welt gibt es keine Pratekyabuddhas weil die Energie der Transformation noch lebendig ist und ihr regelmäßig von großen Lehrern, Meditierenden und dem Verlangen aufrichtiger Suchender neues Leben eingehaucht wird.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

Le pratekya bouddha, (le bouddha qui s'élève de lui-même) naîtra dans un monde dénué de guides ou enseignants qui régénèrent le sentier vers l'état éveillé et jusqu'à la perfection. Il n'y a là rien de prêt pour aider et par leur propre détermination, le futur Bouddha ou éveillé, il ou elle, doit trouver son propre chemin à s'éveiller entre les les limites d'une atmosphère contaminée. Ceci est une entrée rare et spécialisée dans un monde où l'énergie de la transformation est à la fois absente ou s'est endommagée gravement. Ce lieu s'est énergétiquement embourbé à un niveau où le chemin de l'aide du dharma n'a pu entrer suite à un trop grand nombre d'obstacles de ce lieu et à cause du karma des êtres qui y vivent. Il y aurait besoin d'une grande ouverture au processus de transformation pour se ré-aligner avec des réalités de fonctionnement plus élevées. Notre précieux monde n'a pas de pratekya bouddhas car l'énergie de la transformation est encore vivante et assistée par la ré-infusion régulière de grands maîtres, méditants et des prières des chercheurs sincères. Ceci est le dharma! ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~


If you are becoming internally “ripe” for awakening, now is the time to find a good teacher because helping others is the dharma sharing portion of the transformational process. Find a spiritual teacher, but as there are many worldly spiritual paths, not just any spiritual teacher will suffice; do find an enlightened spiritual teacher. Not only find someone who is already enlightened, but in addition find someone willing to personally mentor you. Let’s think of a historical character that was like this. That would be Lord Buddha Shakyamuni, a world teacher. He actually did require coaxing to teach because he thought that people wouldn’t understand…. although after some time, he became enthusiastic and willing to teach. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~

“Wenn du innerlich ‚reif‘ für’s Erwachen geworden bist ist die Zeit gekommen, einen guten Lehrer zu finden, denn anderen zu helfen ist der Bestandteil des transformierenden Prozesses bei dem Dharma geteilt wird. Finde einen spirituellen Lehrer, aber es gibt viele weltliche spirituelle Pfade, deshalb ist nicht jeder spirituelle Lehrer gut genug; finde einen erleuchteten spirituellen Lehrer. Finde jemanden, der nicht nur schon erleuchtet ist, sondern auch bereit dazu, dein persönlicher Mentor zu sein. Denken wir an eine historische Figur, die so war. Das wäre der Lord Buddha Shakyamuni, ein Weltlehrer. Er musste tatsächlich zum Lehren überredet werden, denn er glaubte, dass die Menschen nicht verstehen würden... obwohl er nach einer Weile enthusiastisch wurde und bereit zum Lehren war.“ – Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...