Are You as Good at Receiving Gifts as Giving Them?

Being on the receiving end of a gift is often seen as a tricky area for spiritual people because everything costs something. It is usual for gifts to come with a "cookie" attached: reciprocity, demand for gratitude, or pressure to conform. Even what is most free will still cost you something: you will have responsibility for its care and preservation. Examples of this would be nature, a free puppy, or a donated used coffee pot.
Buddhism emphasizes giving and generosity but with the wisdom of perceiving the emptiness of the three objects: giver, receiver, and what is given. With remembrance of that... it would be a Merry Dharma Christmas! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~~~~~~~~~~


"Für spirituelle Menschen ist es oft eine schwierige Sache Geschenke zu empfangen weil ja alles etwas kostet. Normalerweise hängt an Geschenken ein 'Cookie' mit dran: Gegenseitigkeit, Anspruch auf Dankbarkeit, oder Anpassungsdruck. Selbst etwas, das umsonst war, wird Dich noch etwas kosten: Du wirst die Verantwortung haben, Dich darum zu kümmern und es zu erhalten. Beispiele dafür wären die Natur, ein geschenkter kleiner Hund oder eine gespendete, gebrauchte Kaffeekanne.
Im Buddhismus werden Geben und Großzügigkeit betont, jedoch sollte man gleichzeitig die Weisheit besitzten, die Leerheit der drei Objekte zu erkennen: des Gebers, des Empfängers und des Geschenks. Wenn man dies bedächte... dann hätte man eine Frohe Dharma Weihnacht!" - Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...

Endurance: The Final Frontier