Thoughts are Quite Useful... Don't You Think?

Thoughts are important to assess the quality of karma about to arise. Thoughts are important to work with during activities once karma has arisen. Thoughts are also important to use to review recent past actions that will have repercussions for future karma arising. Thoughts are the primary tools of the skillful.
If you cannot control your mind to use thoughts as a tool, it would be better to no
t pay any attention at all to thoughts... just let them pass by without reacting... Eventually, however... you will need to learn how to control your mind ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~~~~~~

"Gedanken sind wichtig, um die Qualität des Karmas einzuschätzen, welches dabei ist aufzusteigen. Gedanken sind wichtig, um mit ihnen im Laufe von Aktivitäten zu arbeiten, wenn das Karma bereits aufgestiegen ist. Gedanken sind auch wichtig, um gerade begangene Handlungen zu reflektieren, die Auswirkung auf das Aufsteigen zukünftigen Karmas haben werden. Gedanken sind die Hauptwerkzeuge der Kunstfertigen.
Wenn Du Deinen Geist nicht unter Kontrolle hast, um Gedanken als Werkzeuge zu benutzen, wäre es besser, wenn Du den Gedanken gar keine Aufmerksamkeit schenktest... lass sie einfach vorbeiziehen, ohne zu reagieren... Letztendlich allerdings... wirst Du lernen müssen, Deinen Geist zu kontrollieren" - Domo Geshe Rinpoche ---
If it’s true that we should only focus on one spiritual practice, then why did Tibetan lamas receive hundreds of different practices? That would have been a sign that we were deficient, but in fact, we felt that various practices gave us certain kinds of alignments with more advanced worldviews. To achieve enlightenment and higher skills, certain perceptual states will require complex ingredients, done in a complex manner, and that is what we were willing to undertake. Even for the high-level practitioner, it was not a certainty which alignments were accomplishing which unmet goals so there was a great variety of practices to be done daily.

Because there is a wide spectrum of interest and abilities, someone with only a little interest might think, “Let me do just one practice or focus on one small aspect, because that will be all the time I can give.” For those who are mildly interested in Buddhism there are books to read, inspiring spiritual songs to uplift and other easy things to do with their limited time and curiosity. However, others who are highly motivated and energized demand strong methods to accomplish their higher goals. For them, the karmic and evolutionary push for greater understanding will require practicing extraordinary balance, while gaining understanding of delicate spiritual nuances to become free of the heaviness of subtle suffering. Meanwhile, others who are very busy, perhaps even famous, might gradually develop more interest by having a form of Buddhism that suits them, or makes them happy. ~ Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Wenn es wahr ist, dass wir uns nur auf eine spirituelle Praxis konzentrieren sollen, warum haben dann die tibetischen Lamas hunderte von verschiedenen Praktiken erhalten? Dies wäre ein Anzeichen dafür gewesen, dass uns etwas fehlt, aber tatsächlich meinten wir, dass uns die verschiedenen Praktiken eine gewisse Ausrichtung auf höher entwickelte Sichtweisen der Welt gaben. Um die Erleuchtung und höhere Fertigkeiten zu erlangen, sind für gewisse Wahrnehmungszustände komplexe Bestandteile nötig, die auf komplexe Weise angewandt werden müssen, und wir waren bereit dazu, dies auf uns zu nehmen. Selbst Übende der höchsten Stufe waren nicht sicher, welche Ausrichtung zu welchem bisher unerreichten Ziel führen würde, also mussten täglich sehr viele verschiedene Praktiken durchgeführt werden.

Da es ein sehr weites Spektrum an Interessen und Fähigkeiten gibt, könnte jemand mit geringem Interesse denken; 'Ich werde nur eine Übung machen, oder mich auf einen kleinen Aspekt konzentrieren, da ich nicht mehr Zeit dafür übrig habe.' Für Leute die sich ein wenig für den Buddhismus interessieren gibt es Bücher zu lesen, inspirierende spirituelle Lieder, die sie aufmuntern, und andere einfache Dinge, die sie mit ihrer begrenzten Zeit und Neugier tun können. Andere jedoch, die hochmotiviert und energetisiert sind, verlangen stärkere Methoden, um höhere Ziele zu erreichen. Für sie ist es notwendig, außergewöhnliches Gleichgewicht zu praktizieren, um den karmischen und evolutionären Drang nach höherem Verständnis zu befriedigen, während ihr Verständnis für zarte, spirituelle Nuancen anwächst, wodurch sie frei von der Schwere subtilen Leidens werden. Währenddessen können andere, die sehr vielbeschäftigt oder sogar berühmt sind, nach und nach ihr Interesse entwickeln, indem sie eine Art des Buddhismus verfolgen, die ihnen entspricht oder die sie glücklich macht." - Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...