Really Making Equanimity Stay!

Equanimity will not be accomplished without effort. Once the mind settles into correct equanimity, we will become even more capable of making effort toward the actual awakening. That is because an undisturbed mind is able to act more skillfully. Fake equanimity would be to just give up and not make effort, a kind of deluded passivity. This is not equanimity, just inaction by depression.

However, if we gain equanimity based on compassion for others, we can go anywhere and do anything! Practice by contemplating the steps to equanimity, such as seven-point mind training, to increase a healthy desire to gain equanimity. By connecting our practice of equanimity to benefiting others in the future, we become capable of profound realizations! In a healthy and balanced manner, we will continue to have normal emotional activity while maintaining discipline over our emotions by the power of our emerging compassion for others. Suppressing emotions gives a temporary peaceful respite, however, coming into contact with a potentially conflicting stimulus, all pretensions of equanimity are lost, and we must again retreat from solving our problems. On the other hand, becoming adept in equanimity, wherever we go, and whatever is happening, we feel somewhat okay. With equanimity, we can even experience negative karma without creating further negative karma and emerge with virtuous, positive karmic imprints in the mind. Maintaining an even mind will helplessly cause higher equanimity, even in the face of difficulties! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~~
""Gleichmut lässt sich nicht ohne Anstrengung erzielen. Wenn der Geist im korrekten Gleichmut angekommen ist, werden wir noch besser in der Lage sein, uns anzustrengen, um das eigentliche Erwachen zu erleben. Das liegt daran, dass ein ungestörter Geist sich geschickter verhalten kann. Es wäre falscher Gleichmut einfach aufzugeben und sich nicht mehr anzustrengen; eine Art konfuse Passivität. Dies ist nicht Gleichmut, sondern nur Nichthandeln aufgrund von Depression.

Wenn wir jedoch Gleichmut aus einem Mitgefühl für andere erlangen, können wir überall hingehen und alles tun! Übe Dich, indem Du über die Schritte, die Dich zum Gleichmut führen werden, nachdenkst, (wie über die Geistesschulung in sieben Punkten), um ein gesundes Verlangen nach Gleichmut zu vergrößern. Wenn wir unsere Übung in Gleichmut damit in Verbindung bringen, anderen in Zukunft helfen zu wollen, werden wir fähig sein tiefe Einsichten zu gewinnen! Auf gesunde und ausgeglichene Weise werden wir weiterhin ein normales Gefühlsleben haben, während wir unsere Gefühle durch die Kraft des aufsteigenden Mitgefühls für andere im Zaum halten. Das Unterdrücken von Gefühlen ermöglicht vorübergehenden Frieden, aber wenn man mit potenziell zwiespältigen Anreizen in Berührung kommt, ist der Anschein von Gleichmut schnell verloren und wir müssen wieder davon absehen, unsere Probleme zu lösen. Wenn wir andererseits geübt in Gleichmut sind fühlen wir uns ziemlich ok, egal wo wir sind oder was passiert. Mit Gleichmut können wir sogar negatives Karma erleben, ohne weiteres negatives Karma zu erzeugen und mit tugendhaften, positiven karmischen Geisteseindrücken aus einer Situation hervorgehen. Die Aufrechterhaltung eines ausgeglichenen Geists wird zwangsläufig zu höherem Gleichmut führen, selbst angesichts von Schwierigkeiten!" - Domo Geshe Rinpoche ---"

Comments

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Politics, Logic and other Buddhist musings....