Biggest Moon and the Sky

Oh, the excitement of living in these times... so much to keep our minds busy! The biggest moon (in 18 years), the smallest man (until he passes away). The crookedest street, tallest, shortest, and on and on. Even small communities glow with artificial pride about their oldest school in the Midwest or their biggest corn festival. Somehow, we get lost in craving the biggest or smallest, and no longer connect with our world in a healthy, normal manner. Does this strange pride in the unusual really matter? Let's delight in the full moon without needing to reference it's bigness by comparison to other full moons.

Moon is full, sky is empty~
Moon never touches sky~
Sky never saw moon~
The eye craves their union ~
~Domo Geshe Rinpoche ~~~
"Oh, wie aufregend ist es, in diesen Zeiten zu leben... es gibt so vieles, was unseren Geist beschäftigt hält. Der größte Vollmond (seit 18 Jahren), der kleinste Mann (bis es stirbt). Die krummste Straße, höchste, kürzeste, und so weiter. Selbst kleine Orte strahlen voll künstlichem Stolz über die älteste Schule im mittleren Westen oder ihr größtes Maisfestival.
Irgenwie verlieren wir uns im Verlangen nach dem Größten oder Kleinsten und verbinden uns nicht länger auf gesunde, normale Weise mit unserer Welt. Ist dieser seltsame Stolz auf etwas Ungewöhnliches wirklich wichtig? Lasst uns den Vollmond genießen, ohne Größenvergleiche mit anderen Vollmonden anzustellen.

Mond ist voll, Himmel leer~
Mond berührt den Himmel nie~
Himmel sah den Mond niemals~
Das Auge ersehnt ihre Verbindung~
- Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...