Buddhists Talking Rough

Be kind!

Among the ten non-virtues is harmful speech. This vow to avoid it is implicit in refuge/bodhichitta vows; to make effort to become enlightened so that we can become capable of benefiting all living beings. Therefor it violates our Buddhist refuge vows to use harmful speech. Vows in general, are meant to help keep us from harming others and ourselves. They are not there to cramp our style.
It is said that the vows taken to avoid harmful speech are broken like pouring rain for the unawakened, so don’t feel too guilty if you slip. By working hard to get it down to a small rain shower, you are doing well. Some, who work at it very carefully, rarely use harmful speech. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~

""Eine der zehn nicht-tugendhaften Handlungen ist schädliche Rede. Das Gelübde sie zu vermeiden ist im Zufluchts- und Bodhichittagelübde mit eingeschlossen; sich anzustrengen, die Erleuchtung zu erlangen, damit wir fähig werden allen lebenden Wesen zu nutzen. Deshalb verletzt es unser buddhistisches Zufluchtsgelübde wenn wir schädliche Rede anwenden. Gelübde sollen uns im Allgemeinen davor bewahren, uns selbst und anderen zu schaden. Sie sind nicht dazu gedacht, uns den Spaß zu verderben. Man sagt, dass die Gelübde zur Vermeidung von schädlicher Rede von den nicht Erleuchteten gebrochen werden wie strömender Regen, also fühl Dich nicht zu schuldig, wenn Du einen Ausrutscher machst. Wenn Du Dich anstrengst, damit der Guss zu einem kleinen Schauer wird, dann ist das schon sehr gut. Manche, die sehr sorgfältig an sich arbeiten, benutzen schädliche Rede fast nie." - Domo Geshe Rinpoche ---"

Comments

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Politics, Logic and other Buddhist musings....