Useless Buddhist Advice and Norbu House Update

“Train always in the three general points.” This gives the purpose of the Seven Point Mind Training; reminding us of the commitments taken when we are serious about gaining the results of this practice. If we are not serious about this practice, this point will mean nothing. However, if we are interested, “train always in the three general points,” is meant to remind us strongly of the commitments of this particular practice.
The first of the three general points is, do not violate the vows of mind training. Just as in refuge vow commitments, one of the commitments is to not give up refuge. Very cleverly, Geshe Chekawa has placed holding the vow itself as part of the vows. When doing strong mind training exercises, such as tonglen, or remembrance of death, we must also remember to keep all of our vows intact: monastic, tantric, refuge, and Bodhicitta vows, as well as lay vows. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~


"" 'Übe Dich stets in den drei allgemeinen Punkten.' Dies ist die Zielsetzung der Geistesschulung in sieben Punkten; sie erinnert uns an die Verpflichtungen, die wir eingehen, wenn es uns ernst damit ist, Ergebnisse mit dieser Praxis zu erzielen. Wenn es uns nicht ernst mit der Praxis ist, dann bedeutet dieser Punkt nichts. Wenn wir jedoch Interesse haben, dann soll uns 'übe Dich stets in den drei allgemeinen Punkten' verstärkt an unsere Verpflichtung bei dieser speziellen Praxis erinnern.
Der erste der drei allgemeinen Punkte besagt, dass man nicht gegen die Gelübde der Geistesschulung verstoßen soll. Genau wie bei den Verpflichtungen des Zufluchtsgelübdes, besteht eine Verpflichtung dazu, die Zuflucht nicht aufzugeben. Geshe Chekawa hat klugerweise die Einhaltung des Gelübdes zum Bestandteil des Gelübdes gemacht. Wenn man kraftvolle Übungen der Geistesschulung, wie Tonglen oder Erinnerung an die Sterblichkeit durchführt, muss sich man ebenso daran erinnern, alle Gelübde aufrecht zu erhalten: monastische, tantrische, Zufluchts- und Bodhicittagelübde, sowie Laiengelübde." - Domo Geshe Rinpoche ---"


Norbu Retreat House and hospice update 1/26/2011. The mobile section has been ripped through --- wow. It looks like the great room will be 13'4" tall! Feels amazing!


Ongoing discussion during a teaching:
Rinpoche: Human beings who attain enlightenment become learners in another way because they have much to learn. They want to enter into enlightened society, they want a career and existence as a bodhisattva learner, and that is very good.
Student: So, can a learner bodhisattva experience the different levels such as nirmanakaya, sambogakaya, and dharmakya?
Rinpoche: Not in the same way. They are not yet qualified. You cannot have sambhogakaya deities in the Buddhist systems who are not fully enlightened.
Student: We experience suchness, but not……
Rinpoche: Suchness is a.. you can experience suchness?? Where are you when you experience this suchness? ~~~
"Aus einer Diskussion während einer Unterweisung:
Rinpoche: Menschen, die die Erleuchtung erlangen, werden zu einer anderen Art von Lernenden, da sie so viel zu lernen haben. Sie möchten der Gemeinschaft der Erleuchteten beitreten, sie möchten eine Karriere und Existenz als Bodhisattvalerner, und das ist sehr gut so.
Schüler: Kann also ein Bodhisattvalerner den Unterschied zwischen den verschiedenen Ebenen, wie Nirmanakaya, Sambogakaya und Dharmakaya erleben?
Rinpoche: Nicht auf die gleiche Weise. Er/Sie ist noch nicht dazu qualifiziert. Im buddhistischen System kann es keine Sambhogakaya-Gottheiten geben, die noch nicht völlig erleuchtet sind.
Schüler: Wir erleben Soheit, aber kein...
Rinpoche: Soheit ist ein......Du kannst Soheit erleben?? Wo bist Du, wenn Du diese Soheit erlebst?"

Comments

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...

Endurance: The Final Frontier