Search This Blog

Thursday, October 7, 2010

Why Don't We Feel Safe and Trusting??

The very first aspect of Buddhist refuge acknowledges that we do not feel as safe as we could or should. Many people do not feel safe because modern culture discouraged their parents from taking the responsibility of holding them, as a child, in a net of safety by making most decisions for them. This safety net should only gradually loosen, allowing young people to make their own choices as they become capable, while the young person continues to feel cared for by relying on their own capacity for trust in their parents.
This emergence into decision-making and the resulting adult is balanced and comfortable, but this process is almost antithetical to the inorganic pride gained by pressuring children into the separation of individuality too young. Therefore, Buddhists, or those interested in Buddhism, are left with a dilemma of how to trust the Buddha from a shaky and underdeveloped trust system. ~Domo Geshe Rinpoche ~~~


""Der allererste Aspekt der buddhistischen Zufluchnahme würdigt die Tatsache, dass wir uns nicht so sicher fühlen, wie wir es könnten oder sollten. Viele Menschen fühlen sich nicht sicher, weil die moderne Gesellschaft ihre Eltern demotivi...ert hat, Verantwortung zu übernehmen und ein Auffangnetz für ihre Kinder zu sein und die meisten Entscheidungen für sie zu treffen. Dieses Auffangnetz sollte nur langsam gelockert werden, um jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, wenn sie dazu in der Lage sind, während sie sich immernoch umsorgt fühlen, indem sie sich auf ihre eigene Fähigkeit verlassen, ihren Eltern zu vertrauen.
Diese Entfaltung zur Entscheidungsfähigkeit und der daraus entstehende erwachsene Mensch sind im Gleichgewicht und fühlen sich gut an, aber dieser Prozess ist beinahe das Gegenteil des unnatürlichen Stolzes, der entsteht wenn man Kinder zu früh dazu zwingt ihre Individualität abzuspalten. So verbleiben dann Buddhisten, oder jene die sich für Buddhismus interessieren, in dem Dilemma, wie sie Vertrauen in den Buddha trotz eines wackligen, unterentwickelten Vertrauenssystems haben können." - Domo Geshe Rinpoche ---"

No comments:

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views