Can We Share Our Sense of Taste?

In general, all of our senses are purely subjective and the experiences can only be shared by using expressions such as speaking or other clues. The bare experiences of the senses are changed by becoming mixed with a complex set of perceptions including personal self worth, along with our more changeable states of happiness and suffering.
However, the raw data of what stimulates taste, for example, is not subjective. That is why recipes can be shared and enjoyed by many, because they generally appeal to the tastes of many.
Similarly, the teachings of the dharma, a cosmic recipe for higher development, appeal to the subjective sense of consciousness while remaining as objective inner and outer data. ~Domo Geshe Rinpoche


"Im allgemeinen sind unsere Sinne völlig subjektiv und Erfahrungen können nur geteilt werden, indem man sich durch Sprache oder andere Schlüssel verständigt. Die nackten Erfahrungen der Sinne werden verändert, da sie sich mit einer komplexen Reihe von Wahrnehmungen vermischen (unter anderem auch dem persönlichen Selbstwertgefühl) und mit unseren veränderlichen Zuständen des Glücks und des Leidens.
Allerdings sind die rohen Daten dessen was z. B. unseren Geschmack stimuliert nicht subjektiv. Deshalb können Rezepte von vielen ausgetauscht und genossen werden, da sie im allgemeinen dem Geschmack von vielen Leuten entsprechen.
Es ist ähnlich mit den Dharmalehren, die ein kosmisches Rezept für die höhere Entwicklung darstellen. Sie sprechen den subjektiven Bewusstseinssinn an und bleiben doch objektive innere und äußere Daten." - Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...