In-equanimity Attracts Problems

The reason why problems arrive is that we have karma from previous negative actions ripening, whether that is from this life or from previous lives. If we approach it right this time, it is possible to not only to exhaust that particular kind of karma that continues to produce the problem, but we can prevent activating it again in the future by letting it cause excessive distress to the mind, the actual cause of further consequences.
It will not be accomplished without effort. In fact, we will become more capable of making effort because the mind is not disturbed, and we are able to act more skillfully because of our concentration on developing equanimity. Fake equanimity would be to give up and not making effort. This is not equanimity, but only inaction by depression.
We can go anywhere and do anything if we gain equanimity based on compassion for others. Practice to increase a healthy desire to gain skill by connecting our practice of equanimity done, not for our own sake, but to become the one capable of profoundly benefiting others in the future! In that way, we will continue to have normal emotional activity while maintaining discipline over our own emotions by the power of our emerging compassion for others. To suppress the emotions can give a temporary peaceful respite, however, when we come into contact with a potentially conflicting stimulus, all pretensions of equanimity are lost, and we must retreat from solving our problems. On the other hand, becoming adept in equanimity, wherever we go, whatever is happening, we feel okay. By equanimity, we can experience negative karma without creating more negative karma. We could even be within a negative event, (which is karma) and emerge with virtuous, positive karmic imprints in the mind. Maintaining an even mind will helplessly cause our equanimity, even in the face of difficulties! ~Domo Geshe Rinpoche ~~~


""Probleme entstehen, weil das Karma von unseren früheren negativen Handlungen heranreift, sei es aus diesem oder aus vorigen Leben. Wenn wir es diesmal richtig anfangen, können wir nicht nur das spezielle Karma erschöpfen, das uns ständig Probleme bereitet, sondern wir können auch vermeiden, es in Zukunft wieder zu aktivieren, indem wir nicht zulassen, dass es unserem Geist übermäßige Sorgen bereitet, was der eigentliche Grund für weitere Konsequenzen ist.

Dies kann nicht ohne Anstrengung geschehen. Wenn der Geist nicht beunruhigt ist wird uns das in der Tat befähigen uns mehr anzustrengen und wir sind in der Lage geschickter zu agieren weil wir uns darauf konzentrieren, Gleichmut zu entwickeln. Es wäre falscher Gleichmut aufzugeben und keine Anstrengung zu machen. Das ist kein Gleichmut sondern Tatenlosigkeit durch Depression.

Wir können überall hingehen und alles tun, wenn wir Gleichmut erlangen, der auf Mitgefühl für andere basiert. Wir üben uns darin, den gesunden Wunsch geschickter zu werden zu vergrößern, indem wir ihn mit unserer Praxis der Gleichmut verbinden, die wir nicht um unserer selbst willen praktizieren, sondern damit wir fähig werden in der Zukunft von großem Nutzen für andere zu sein! Auf diese Weise wird unsere emotionale Aktivität weiterhin normal sein, während wir durch die Kraft unseres aufsteigenden Mitgefühls für andere Kontrolle über unsere Gefühle haben. Das Unterdrücken von Gefühlen kann eine vorübergehende friedliche Phase bewirken, aber wenn wir dann mit einem potentiell zwiespältigen Stimulus in Berührung kommen gehen alle Vorwände gleichmütig zu sein verloren und wir müssen uns vom Lösen unserer Probleme zurückziehen. Wenn wir andererseits in Gleichmut versiert sind fühlen wir uns, egal wo wir sind und was auch passiert, ok. Mit Gleichmut können wir negatives Karma erleben, ohne mehr negatives Karma zu erzeugen. Wir können uns sogar innerhalb eines negativen Ereignisses befinden (was Karma ist) und mit heilsamen, positiven Eindrücken in unserem Geist daraus hervorgehen. Wenn wir einen ausgeglichenen Geist aufrechterhalten werden wir zwangsläufig selbst im Angesicht von Schwierigkeiten Gleichmut erzeugen!" - Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

Popular posts from this blog

The Perceptions of Someone in a Coma

Becoming Liberated and other Buddhist musings....

Relaxation, Compassion and other Buddhist musings...