Now Pray Without Boundaries

As a result of feeling optimistic by successfully praying for individuals, we might wish to begin praying for all living beings. Our renewed self-confidence in practicing compassion through prayer might cause us to want to act as a model for other living beings to return to healthy relationships and good physical, mental, financial conditions. Feeling that what works on an individual basis, should also work for everybody! Why not pray for all living beings?

However, to do that properly you need to discover different parameters for this form of prayer. Now we need new levels of faith in higher being while praying for all living beings without regard to your personal relationship with them. This means that you do not know them, and will not get any feedback at all. No one will tell you, "My elbow was hurting yesterday, and now it feels better. Thank you for your prayers."

Eventually and with practice, we will be able to pray for all living beings, whomever or wherever they are. Without excluding humans, all living beings means those that you can see and those that you cannot see. Insects, flies, stinging insects, poisonous snakes, and elephants are part of that category of needy beings. It also includes them even when they are in a bad mood and want to trample and hurt people. Included are man-eating tigers, termites, people who live on Mars who you cannot see, beings living in other vibrational levels, in other realms, and beings who do not even look like any familiar creature, but are alive. ~Domo Geshe Rinpoche~~~

""Wenn wir erfolgreich für jemanden beten, kann es sein, dass wir durch den daraus resultierenden Optimismus den Wunsch entwickeln für alle lebenden Wesen zu beten. Unser erneuertes Selbstbewusstsein beim Praktizieren von Mitgefühl veranlasst uns vielleicht ein Modell für andere Lebewesen werden zu wollen, um zu gesunden Beziehungen und guten körperlichen, geistigen und finanziellen Umständen zurückzukehren. Wir fühlen, dass für alle funktionieren sollte, was für uns funktioniert! Warum also nicht für alle lebenden Wesen beten?

Um dies allerdings richtig zu machen, mußt Du die verschiedenen Rahmenbedingungen für diese Art des Gebets herausfinden. Dein Glaube an ein höheres Sein muss neue Stufen erreichen wenn Du für alle lebenden Wesen ungeachtet Deiner persönlichen Beziehung zu ihnen betest. Dies bedeutet, dass Du sie nicht kennst und nie irgendeine Rückmeldung bekommen wirst. Niemand wird Dich anrufen und sagen: "Gestern hat mir der Ellbogen weh getan und jetzt ist es besser. Danke für Deine Gebete."

Schließlich, und mit mehr Übung, wirst Du fähig sein, für alle lebenden Wesen, wer und wo auch immer sie sind, ohne Ausnahme zu beten. Ohne Menschen auszuschließen bedeutet das Wesen, die Du sehen kannst, und Wesen, die Du nicht sehen kannst. Insekten, Fliegen, stechende Insekten, Giftschlangen und Elefanten gehören alle in die Kategorie der bedürftigen Wesen. Sie sind sogar darin eingeschlossen wenn sie schlechtgelaunt sind und Menschen zertrampeln und verletzen wollen. Auch eingeschlossen sind menschenfressende Tiger, Termiten, Marsmenschen, die Du nicht sehen kannst, Wesen die auf anderen Schwingungsebenen existieren, in anderen Bereichen, und Wesen, die wie keine andere bekannte Kreatur aussehen, aber doch lebendig sind." - Domo Geshe Rinpoche ---

Comments

  1. I love this mouse. It's so cute and you can tell it is praying.

    ReplyDelete

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Politics, Logic and other Buddhist musings....

Becoming Liberated and other Buddhist musings....