Sexy Toothpaste and the Dharma

Science now affirms that we are made from energy. So, it must be true also for others, who seem so solid. It is felt that there is communication going on energetically between us and others. Energy, which is centered in a location is not limited to boundaries of the human body. This is how and why we are able to feel moods from others. So if we observe life from an over active root chakra we might be both broadcasting and tuning into the root chakra energies even though they may not be directing energetic messages.

We often misjudge the intentions of others because of what is going on inside us. Because there is always energy tuned in to a particular vibrational level, consciousness is unconsciously communicating. Sometimes, without intentions of causing sensual disruption, attempting to inflame others sexually. or looking for a fight, others might misunderstand.
Something like this actually happened to me one day in New York City, my just before, when I was in my male Tibetan body. If you get the picture of my appearance then, I was about the same height I am now, but more slender and very, very shy. I was out with one or two students one pleasant afternoon headed somewhere in the city. I suppose I looked pretty different, being Oriental, fairly new in this country and having no good English. I was observing details all around me and as we passed a fellow on the street, I was watching him because he looked kind of interesting. There I am in my monk robes – perhaps I was an interesting-looking person myself. As we passed, he said in the roughest way possible, “What are you looking at?” I replied, (in small voice) “Nothing” scurring off quickly, hoping that he dtdn't follow, wanting to discuss it further. I felt an energetic communication of aggression that I had not experienced before.
Someone with a great deal of awareness in their root chakra hears messages of danger very often. What other kinds of messages other than danger or aggression is the root chakra sensitized to? Sex? Much advertising depends upon sexual double messages to sell cars and even toothpaste. Because consciousness often is already alert there, it is easily influenced by equating sexual satisfaction with their particular brand of (toothpaste??). Rough music and violent games sell well also, appealing to the root chakra of the vulnerable, because they're in an out of balanced place. Someone with a stimulated root chakra can be corrected.
As dharma practitioners, we must learn to be more energetically courteous with others. Over time, an additional benefit is that there is less interest in violence- based stimulation. We can learn to feel our energetic life force be expressed from the heart center. Our communications with the others become gentler, and as we become more gentle, we become less fearful and more capable of higher development.

Comments

  1. ‎"Sexy Zahnpasta und das Dharma
    Die Wissenschaft hat nun bestätigt, dass wir aus Energie bestehen. Also muss dies auch für andere wahr sein, die sehr feststofflich erscheinen. Man spürt, dass eine energetische Kommunikation zwischen uns und anderen stattfindet. Energ...ie, die sich auf einen bestimmten Ort konzentriert, ist nicht an die Begrenzungen des menschlichen Körpers gebunden. Und deshalb sind wir in der Lage Stimmungen von anderen zu fühlen. Wenn wir also das Leben durch ein aktives Wurzelchakra beobachten, kann es sein, dass wir Wurzelchakraenergien aussenden und uns auf sie einstimmen, obwohl von ihnen gar keine energetischen Botschaften ausgehen.

    Oft beurteilen wir durch das was in uns selbst passiert die Absichten anderer falsch. Weil sich Energie immer auf einer bestimmten Schwingungsebene einstimmt kommuniziert das Bewusstsein unbewussterweise. Es kann manchmal, ohne die Absicht zu haben die Sinne zu stören, versuchen, andere sexuell anzufeuern oder nach Streit Ausschau halten, was andere missverstehen können.
    Mir ist einmal in New York City so etwas passiert, als ich in meinem vorigen männlichen, tibetischen Körper war. Wenn Ihr Euch mich vorstellt, ich war ungefähr genauso groß wie jetzt, aber schlanker und sehr, sehr schüchtern. Ich war eines Nachmittags mit zwei Schülern unterwegs, wir wollten irgendwo in der Stadt hin. Ich nehme an, ich sah ziemlich ungewöhnlich aus, als Orientale, ziemlich neu im Land und ich hatte kaum Englischkenntnisse. Ich beobachtete die Einzelheiten um mich herum und als wir an einem Mann auf der Strasse vorbeigingen betrachtete ich ihn, weil er irgendwie interessant aussah. Da war ich also, in meinen Mönchsroben - vielleicht sah ich selbst interessant aus. Als wir vorbeigingen sagte er im allergröbsten Ton: "Was gibt's denn hier zu glotzen?" Ich antwortete (mit ganz leiser Stimme) "Nichts" und eilte schnell weiter, in der Hoffnung, dass er nicht hinterher käme, um das weiter zu diskutieren. Ich verspürte eine energetische Kommunikation der Aggression, wie ich sie vorher noch nie erlebt hatte.
    Jemand, der sehr viel Aufmerksamkeit auf sein Wurzelchakra lenkt hört sehr oft Botschaften der Gefahr. Und für welche Botschaften, abgesehen von Gefahr und Aggression ist das Wurzelchakra noch sehr empfänglich? Sex? Werbung ist sehr oft abhängig von sexuellen, zweideutigen Botschaften, um Autos oder sogar Zahnpasta zu verkaufen. Weil sehr oft das Bewusstsein in diesem Bereich schon wach ist, wird es leicht beeinflusst wenn sexuelle Befriedigung mit einer bestimmten Sorte (Zahnpasta??) verglichen wird. Raue Musik und Spiele voller Gewalt verkaufen sich auch gut, da sie ans Wurzelchakra der leicht zu beeinflussenden appellieren, die sich nicht im inneren Gleichgewicht befinden. Man kann jemanden mit einem stimulierten Wurzelchakra aber korrigieren.
    Als Übende des Dharma müssen wir lernen, energetisch höflicher mit anderen umzugehen. Im Lauf der Zeit entsteht daraus der zusätzliche Vorteil, dass weniger Interesse für auf Gewalt basierende Stimulation aufkommt. Wir können lernen zu spüren, wie unsere energetische Lebenskraft sich vom Herzen her ausbreitet. Unser Austausch mit anderen wird sanfter und während wir sanfter werden, werden wir auch weniger ängstlich und fähiger für eine höhere Entwicklung."

    ReplyDelete

Post a Comment

I appreciate your comments- find a minute or two to share your views

Popular posts from this blog

Endurance: The Final Frontier

Politics, Logic and other Buddhist musings....

Becoming Liberated and other Buddhist musings....